Nachrichten - Kunst & Kultur

Open Air im Kulturpark Strausberg

Cirque de la lune 2017

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Cirque de la lune 2017

Datum: 14.08.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Auf dem Strausberger Veranstaltungskalender hat sich das jährliche Cirque de la lune Open Air zu einer festen Größe entwickelt. Vor allem ist das eintägige Musikfestival im Kulturpark eines der wenigen Angebote für die jüngere Generation. Am Ufer des Straussees wurde am Samstag von 12 Uhr bis spät in die Nacht wieder zur Elektro-Musik getanzt. Den gesamten Samstag schallte wieder Elektro-Musik vom Strausberger Kulturpark über den Straussee. Am Rande der Altstadt fand bereits zum dritten Mal das Cirque de la lune Open Air statt, eine Mischung aus Musikfestival und Kunstgalerie. Rund um das Festivalgelände konnten sich Streetart-Künstler verewigen, alles vor den Augen der Besucher, die den Entstehungsprozess von Anfang bis Ende mitverfolgen konnten. Für alle die es sportlicher angehen wollten, hatte Beatrice Haller eine besonderes Programm vorbereitet, Yoga kombiniert mit Gerstensaft. 3 Mal wurde am Nachmittag das Bier-Yoga angeboten, der Andrang war so groß, dass die Matten nicht ausreichten. Zu kompliziert durften die Verrenkungen aber nicht sein, um die Teilnehmer nicht zu sehr zu belasten. Mit den Yoga-Anweisungen musste sich Beatrice Haller aber etwas beeilen, denn eine Flasche Bier reichte meist nicht über den gesamten Workshop. Am Samstagabend rückte dann immer Mehr die Musik in den Vordergrund. 3 Bühnen waren im Kulturpark mit DJs und Musikern bestückt. Ein Höhepunkt war wohl Eveline die Berliner Band, die eigentlich aus dieser Region kommt. Im Großen Zirkuszelt, das dem Cirque de la lune seinen Namen gibt, legte in der Nacht dann auch noch der Mitbegründer der Berliner Loveparade Dr. Motte auf. Bis spät in Nacht die hörte man die dumpfen Bässe über dem Kulturpark, schätzungsweise 1.500 Besuche zählte das 3. Cirque de la lune Open Air in Strausberg.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eierlikör und Salzkaramell

Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt immer gut an, warum... [zum Beitrag]

Doppeldorf auf Leipziger Buchmesse

Mit seinem Buch „Der Junge aus der Vorstadt“ konnte der Eggersdorfer Autor Mario Worm 2018 seine Leser... [zum Beitrag]

Grillsaison eingeleitet

Auch wenn unsere Schlemmerwoche schon vorbei ist, lässt uns das Thema Essen nicht los, zumindest nicht,... [zum Beitrag]

Ein sagenhafter Turm

Geisterstunde am Fuße eines sagenhaften Turmes: Eine dämonische Höllenkutsche, eine weiße Frau und ein... [zum Beitrag]

Altes Heizhaus mit Potential

Die Akustik ist schon mal gut.

Damit erfüllt das alte Heizhaus in Zepernick eine... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 611

Zur 611. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde bekam das beliebte Kulturformat Besuch von "Jugend... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 610

Die 610. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde hat den Gästen ein besonderes Theaterstück geboten. Seit... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 609

„Lieber woanders“ – das ist der Titel des brandneuen Romans von Marion Brasch. Am vergangenen Samstag... [zum Beitrag]

Jugend musiziert

Die Stadt Eberswalde war vergangenes Wochenende Gastgeber für 340 musizierende Jugendliche, die sich... [zum Beitrag]