Nachrichten

Hans-Wendt-Sporthalle wird saniert

Schorfheide investiert in Zukunft

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Schorfheide investiert in Zukunft

Datum: 11.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Steigende Einwohnerzahlen, große Nachfrage nach Vereinssport. Das alles hat die Region dem Speckgürtel Berlins zu verdanken. Nun reagiert man auf die steigende Nachfrage. Wie hier zum Beispiel in Finowfurt.

Was noch vor ein paar Jahren nur dem nahe gelegenen Speckgürtel Berlins zugutekam, breitet sich heute schon bis in den Oberbarnim aus. Der Zuzug junger Familien aus Berlin. Einher geht damit auch die Nachfrage nach Vereinssport. In Finowfurt kam man dieser Nachfrage nach und rüstet nun die Hans-Wendt-Sporthalle auf. Diese wird komplett saniert und ein Anbau wird die Turnhalle künftig erweitern. Dazu fand heute, zusammen mit Vertretern der Gemeinde und Vertretern der mitwirkenden Baufirmen, der erste Spatenstich auf dem Grund des neuen Anbaus statt. Eine weitere Neuerung erwartet den Nutzern der Turnhalle in Zukunft – der Eingang.
Errichtet 1987/88 wurde die Turnhalle nach DDR-Standards ausgestattet. Nach mehreren kleineren Reparaturen, entschloss man sich die Turnhalle grundhaft zu sanieren. Dafür nimmt die Gemeinde für den ersten Bauabschnitt, der die Errichtung des neuen Anbaus umfasst, 400.000 Euro in die Hand. 2018 folgt dann der zweite Abschnitt, in der die Turnhalle energetisch saniert wird. Hierfür bringt die Schorfheide rund 450.000 Euro auf. Doch damit nicht genug, wenn alles glatt läuft, steht eine weitere Investition in den Vereins- und Schulsport an.
Die Schorfheide investiert. Sinnvoll, denn steigende Einwohnerzahlen setzten auch gute Möglichkeiten der Freizeitgestaltung voraus. Wenn es auch fraglich ist, ob der Trend der positiven Einwohnerentwicklung in der Region anhält, ist Finowfurt mit der Fertigstellung der Hans-Wendt-Sporthalle für alle Szenarien gewappnet.

Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]

Vitalquartier Pankebogen

Zentral in Bernau gelegen entsteht zurzeit ein Wohnquartier, dass gut 1200 Menschen ein neues Zuhause... [zum Beitrag]

Erster Fußball-“Krümel-Cup“

Fredersdorf (la). Auf dem Sportplatz der TSG Rot-Weiß konnte man neulich viele Krümel finden. Kinder der... [zum Beitrag]

Sowjetisches Speziallager überlebt

Fredersdorf (la). „Wir mussten einmal einen Wachturm ausbessern. Dabei tauchte irgendwoher ein Schäferhund... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Schule trifft Wirtschaft

Eberswalde (hs). Wie funktioniert das menschliche Auge? Wie können Fehlstellungen des Auges endeckt, wie... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]

Meilenstein für Basdorfer Gärten

Unter dem Namen Basdorfer Gärten entsteht zurzeit auf dem Gelände der ehemaligen Polizeischule das größte... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]