Nachrichten

25 neue Grundstücke kommen hoher Nachfrage entgegen

Ostender Höhen eröffnet

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ostender Höhen eröffnet

Datum: 11.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Wenn Sie vor haben in Eberswalde zu bauen, dann sollten Sie schnell sein. Heute wurden 25 neue Baugrundstücke in Ostend freigegeben. Dazu kommen neue Gehwege, Straßen und Trink- und Schmutzwasserleitungen.

Im März 2017 begannen hier in Eberswalde an den Ostender Höhen die Arbeiten. Der Plan: 25 neue Wohngrundstücke schaffen und die angrenzende Straße grundhaft ausbauen. Es vergingen etwas mehr als sieben Monate, bis die Vorhaben fertiggestellt wurden. Heute trafen sich dazu Vertreter der Stadt, Vertreter der mitwirkenden Bauunternehmen und Anwohner, um gemeinsam das symbolische Band, mit den Farben des Eberswalder Stadtwappens, zu durchschneiden. Es lief alles nach Plan. Jetzt fehlen nur noch die Bauherren. Baudezernentin der Stadt, Anne Fellner, zeigt sich optimistisch.
Doch die Ostender Höhen waren nur der Anfang. Eberswalde wächst nach mehr als 25 Jahren wieder. Es muss Baugrund her. Deswegen sind auch schon die nächsten Projekte geplant.
Die Stadt ließ sich die Baumaßnahme 800.000 Euro kosten. Darin enthalten: drei neue Wohnstraßen, Gehwege, Beleuchtungsanlagen und das Verlegen der Trink- und Schmutzwasserleitung. Eine gute Investition, wenn es nach Fellner geht. Zu hoffen ist, dass dabei der aktuell positive Trend der Einwohnerentwicklung anhält.

Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fachjury in Groß Schönebeck

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Städte. Unter dem daraus resultierenden demografischen Wandel... [zum Beitrag]

Nichtalltägliches Projekt gestartet

Eberswalde (e.b.). Seit Mitte Mai absolviert Walaa Al Kadro, eine syrische Ingenieurin, ein achtwöchiges... [zum Beitrag]

Smart im Eberswalder Zoo

„We serve“ – „wir dienen“ ist das Motto der Lions Clubs, die sich auf der ganzen Welt für wohltätige... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

Erster Fußball-“Krümel-Cup“

Fredersdorf (la). Auf dem Sportplatz der TSG Rot-Weiß konnte man neulich viele Krümel finden. Kinder der... [zum Beitrag]

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]

Neue Rollerstrecke eingeweiht

Fredersdorf (la). „Bevor ihr die Luftballons aufsteigen lasst, müsst ihr euch etwas wünschen“, ruft Dagmar... [zum Beitrag]

Ungarns Botschafter zu Gast

Eberswalde (e.b.). Bereits zum neunten Mal lud die Hoeck- Stiftung zum „Diplomatischen Salon – die Welt zu... [zum Beitrag]