Nachrichten

Eggersdorfer Autor stellt neues Buch vor

Der Junge aus der Vorstadt

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Der Junge aus der Vorstadt

Datum: 02.11.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Der in Eggersdorf lebende Autor Mario Worm veröffentlichte erst im März sein aktuelles Buch "Der Feuerfluch von Eggersdorf", gestern stellte er Vertretern der Presse sein neues Werk vor. Wie in den letzten Romanen findet sich seine Heimat auch in "Der Junge aus der Vorstadt" wieder. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse soll das Buch veröffentlicht werden.

Zur Leipziger Buchmesse im März stellte der Eggersdorfer Autor Mario Worm sein aktuelles Buch der "Feuerfluch von Eggersdorf" vor, pünktlich zur Messe 2018 soll auch sein nächstes Buch erscheinen. Wie schon im letzten Buch soll auch "Der Junge aus der Vorstadt" ein Kriminalroman sein. Mario Worm hat sich beim Schreiben des Buches ein großes Ziel gesetzt, er möchte möglichst vielen Menschen vor den Kopfstoßen. Manchmal ist er, wie er selbst zugibt, mit der Provokation hart an der Grenze aber Mario Worm das mancher Leser vielleicht die eigenen Vorurteile hinterfragt. In dem neusten Roman soll es um einen jungen Anwalt aus Strausberg, der den Fall seiner Ex-Freundin übernimmt, diese soll einen Syrischen Flüchtling umgebracht haben. Wie auch seine anderen Bücher entsteht "Der Junge aus der Vorstadt" nicht in einer gemütlichen Schreibstube, sondern während der Arbeitszeit in einer seiner Textilreinigungsfilialen, buchstäblich am Bügeltisch. 2016 erschien von Mario Worm die "Akte Strausberg", 2017 "Der Feuerfluch von Eggersdorf" und 2018 kommt dann "Der Junge aus der Vorstadt, zurzeit schafft er es in jedem Jahr ein Buch fertig zu stellen. Auch für einen Folge-Roman hat der Eggersdorfer schon eine Idee, dass es überhaupt einen zweiten Teil gibt, wussten andere schon vor dem Autor selbst. Sowohl bei der "Junge aus der Vorstand" als auch bei dem nachfolgenden Roman können Mario Worms Leser wieder spannende Kriminalromane mit Lokalkolorit erwarten.

Bericht/Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Rotohr

Die kleine Galerie in Eberswalde bietet Ausstellungen der bildenden und angewandten Kunst an. Aktuell gibt... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Das Wochenende begann in Eberswalde musikalisch. Denn zur 575. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde sorgte... [zum Beitrag]

Windspiel im Studi

Mystische Klänge und nordische Folklore! Bei Ihrem Konzert im Eberswalder Studentenclub ließ die Gruppe... [zum Beitrag]

Lilienpracht im Herzen von Eberswalde

Die Lilie ist eine jener Pflanzen an deren Schönheit und betörenden Duft sich die Menschen seit jeher... [zum Beitrag]

12. Taubenturmfest in Fredersdorf

Der Taubenturm auf dem Gutshof in Fredersdorf wurde vom Fredersdorfer Heimatverein saniert, die Mitglieder... [zum Beitrag]

Gelungenes Hof- und Dorffest

Neuenhagen (e.b.). Auch in diesem Jahr feierte Neuenhagen sein Hof- und Dorffest. Am Samstag vor zwei... [zum Beitrag]

„Sommers Blau“ beginnt mit Kontroverse

Cöthen (ma). „Sommers Blau“ ist seit Jahren das bestimmende Thema des Cöthener Kultursommers. Gemeint ist... [zum Beitrag]

Der Vorhang geht auf!

Im Kulturbahnhof in Finow fand am Wochenende ein besonderes Jubiläum statt. Ende letzten Jahres bezogen... [zum Beitrag]

Bilder sind zurück

Am Anfang der Woche zeigten wir ihnen einen Bericht über die Geheimnisse in der Strausberger... [zum Beitrag]