Nachrichten

Entwurf des Grünordnungsplanes liegt bis 6. Dezember öffentlich im Rathaus Neuenhagen aus / Bürgermeinung gefragt

Alle Waldflächen auf Trainierbahn erhalten

Datum: 10.11.2017

Neuenhagen (bey). Jetzt ist die Meinung der Bürger gefragt: Bis zum 6. Dezember können sich Interessierte zum Grünordnungsplan für die Trainierbahn Neuenhagen äußern. Die Gemeindevertreter haben den Entwurf auf ihrer jüngsten Sitzung gebilligt und beschlossen, das Papier öffentlich auszulegen.
Ziel eines solchen Planes ist es, Naturressourcen, das Landschaftsbild sowie die Möglichkeiten zur Erholung im Sinne des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu erhalten oder zu entwickeln. „Er ist zudem ein Instrument, um vom Privateigentümer ernst genommen zu werden", sagt Verwaltungsmitarbeiterin Angelica Röhrs-Teuber. Dinge, die sich daraus ergeben, könnten nur gemeinsam zwischen der Gemeinde und dem Eigentümer - der Rennbahn Hoppegarten GmbH - in einem städtebaulichen Vertrag geregelt werden.
Fest steht bereits jetzt: Im Frühjahr 2018 muss der Plan verabschiedet sein. Denn zu diesem Zeitpunkt läuft die schon um ein Jahr verlängerte Veränderungssperre ab.
Alles, was bisher im Entwurf verankert ist, wurde durch langfristige Verhandlungen möglich. Als Durchbruch bezeichnet Bürgermeister Jürgen Henze unter anderem die öffentliche Nutzung der Sandbahn. Das sei ein großes Zugeständnis vom Eigentümer. Zudem soll es künftig so sein, dass „zu vertraglich festgelegten Zeiten - montags bis samstags ab 14 Uhr, sonntags ganztägig - das Oval von der Bevölkerung betreten werden darf", heißt es in dem Entwurf. „Die beabsichtigte ganztägige Nutzung des kompletten Ovals auch an Feiertagen soll in weiteren Gesprächen mit dem Eigentümer thematisiert werden", kündigt der Bürgermeister an. Er betont, bestehende Wanderwege, die Zoche-Niederung, der Fisch- und der Hermannpfuhl, bleiben grundsätzlich jederzeit zugänglich.
Entsprechend ihrer Funktion bleibt die Trainierbahn für den Reitsport erhalten. Während der Trainingszeiten nutzen demzufolge die Reitsportler die drei inneren Bahnen. „Diese Aussagen müssen sich in einer noch abzuschließenden vertraglichen Regelung mit der Galopprennbahn Hoppegarten GmbH niederschlagen", sagt Henze.
Nach reger Diskussion beschlossen die Gemeindevertreter unter anderem folgende Änderungen in den Entwurf des Grünordnungsplanes aufzunehmen: Alle Waldflächen im Innenoval und außerhalb dieses Ovals sollen als standortgerechte Waldflächen erhalten und entwickelt werden. Zudem ist für den gesamten Geltungsbereich des Grünordnungsplanes die Errichtung von Gebäuden und baulichen Anlagen, auch solcher, die einer bauaufsichtlichen Genehmigung nicht bedürfen, verboten.
Bis zum 6. Dezember liegt der Entwurf im Rathaus (Neubau Erdgeschoss) Montag und Mittwoch, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr aus. Dienstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr.

BU: Mit großen Waldflächen: Die Trainierbahn in Neuenhagen von oben gesehen.    Foto: e.b.
 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Pilotprojekt entlang der RB 27 gestartet

Groß Schönebeck (hs). Bei traumhaftem Sommer- und bestem Radelwetter übergab Detlef Bröcker,... [zum Beitrag]

Elektrisch bis zur Küste – eCorso...

Rehfelde/MOL/Usedom (e.b./sd). Auch zur dritten Auflage des eCorso ging es komplett emissionsfrei von der... [zum Beitrag]

Gegen eine Wand

Wriezen (ma). Auf der jüngsten Stadtverordnetenversammlung (SVV) in Wriezen, hatte die SPDFraktion vier... [zum Beitrag]

Mehrere Güllebehälter geplant

Altwustrow (ma). Derzeit scheint es einen Baustopp auf dem Gelände am Ortseingang von Altwustrow zu geben,... [zum Beitrag]

GefAS demonstriert

Die GefAS in Erkner ist in Schwierigkeiten. Wie wir bereits berichteten, will die Deutsche Bahn das... [zum Beitrag]

Minister auf Energie-Tour

Zum Start der Energietour 2018 der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim hat der... [zum Beitrag]

Fertigstellung zwei neuer Blöcke...

Bernau (e.b.). Für Bernau war der 5. Juli ein sonniger Tag: Zum einen schien die Sonne mit voller Kraft,... [zum Beitrag]

Das Zusammenwirken städtebaulicher...

Bad Freienwalde (ma). Wieder einmal überdeckte das heikle Thema Brücke eine Bürgerversammlung in Bad... [zum Beitrag]

Wie weiter?

Eberswalde (hs). Mit einem klaren Bekenntnis der Stadtverordnetenversammlung (STVV) zum Finowkanal... [zum Beitrag]