Nachrichten - Gesellschaft

Gedenkveranstaltung zur Progromnacht in Eberswalde

In ehrendem Gedenken

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: In ehrendem Gedenken

Datum: 14.11.2017
Rubrik: Gesellschaft

Der 9. November ist ein denkwürdiger Tag in Deutschland. Der Fall der Mauer im Jahr 1989 gilt als Symbol der Freiheit und der Wiedervereinigung. Mit diesem Datum ist aber auch eine dunklere Zeit in der Geschichte verbunden, ca. 50 Jahre vor dem Mauerfall. Die Novemberprogrome von 1938, an die noch heute in zahlreichen Orten ein Gedenken abgehalten wird. Über Nacht wurden jüdische Synagogen, Wohnungen, Geschäfte und Schulen in ganz Deutschland von Anhängern des nationalsozialistischen Regimes zerstört und geplündert. Am Denkmal der ehemaligen Synagoge in Eberswalde versammelten sich am vergangenen Donnerstag ca. 100 Bürger, um den Opfern der Progromnacht zu gedenken. Als besonderer Gast wurde der Gesandte der israelischen Botschaft Avraham Nir-Feldklein eingeladen, um einige Worte an die deutsche Bevölkerung zu richten.

Die Synagoge stand seit 1891 in Eberswalde. In der Nacht der Novemberprogrome wurde sie auf Befehl des NS-Regimes bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Vor dem Denkmal „Wachsen mit Erinnerung“ enthüllte der Bürgermeister Friedhelm Boginski zusammen mit dem Gesandten und Ruben Metzke vom Ökumenischen Arbeitskreis eine Gedenktafel an der Straße. Im Anschluss legten die Anwesenden Kränze, Blumen und Kerzen dort nieder, wo einst die Synagoge stand. In seiner Rede dankte der israelische Gesandte den Menschen, die jedes Jahr den Opfern der Progromnacht gedenken. Die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel bestehen seit 50 Jahren und sollen sich auch weiterhin entwickeln.

Bericht/Kamera/Schnitt: Wilhelm Zimmermann Redaktion: Lutz Lorenz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Traditionen bewahren

Die Tischkultur ist mancherorts etwas in Vergessenheit geraten. Dabei gehören zu einem Festmahl nicht... [zum Beitrag]

Qurt und Co

Die Lobetaler Biomolkerei genießt einen ausgezeichneten Ruf. Dafür sind nicht nur die 5 Tonnen... [zum Beitrag]

Schüler kochen für Party

Die Clara-Zetkin-Schule Strausberg ist eine Bildungseinrichtung für Schüler mit Schwierigkeiten im... [zum Beitrag]

Mit Pendlern ins Gespräch kommen

Die Eberswalder Wohnungsbaugesellschaft, kurz WHG, brachte am Dienstagvormittag ein wenig Osterstimmung... [zum Beitrag]

270 Jahre Juwelier Elling

Das Handwerk hat goldenen Boden. Dieser alte Spruch kann für dieses Firmenjubeläum in Eberswalde gar... [zum Beitrag]

23. Internationales...

Am Wochenende fand in Bernau in der Erich Wünsch Sporthalle das 23. Internationale Ju-Jutsu-Fighting... [zum Beitrag]

Unverwüstlich, lecker und gesund

Die Vogelmiere gilt im Allgemeinen als Unkraut und als Futterpflanze für Vögel und Kleinnager. Dass sie... [zum Beitrag]

Im Trainingslager der Kleinwüchsigen

Im April 2020 findet in Eberswalde das 1.Nationale Sportmeeting der Kleinwüchsigen statt und 2021 die... [zum Beitrag]

CarportUnion

Seit 2008 ist die CarportUnion in Strausberg der richtige Ansprechpartner, wenn es um den Schutz des... [zum Beitrag]