Nachrichten

180 Mitglieder der Barnimer Jugendfeuerwehren absolvierten Prüfungen

Großer Tag für den Nachwuchs

Datum: 16.11.2017

Schwanebeck (e.b.). 180 Mädchen und Jungen versammelten sich vergangene Woche Samstag in Schwanebeck. Sie alle gehören Jugendfeuerwehren im Landkreis Barnim an. In der örtlichen Feuerwache wollten sie die ersten Prüfungen ihres Feuerwehrlebens ablegen, die so genannte Jugendfl amme. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein Programm, dass die Nachwuchsfeuerwehrmänner und -frauen während ihrer Dienstzeit absolvieren. Es ist jedoch kein Wettbewerb, sondern bietet den jungen Kameraden die Möglichkeit, ein feuerwehrtechnisches aber auch allgemeines Wissen zu erlangen. Im Laufe ihrer Zeit bei der Jugendfeuerwehr können sie sich drei Prüfungsstufen stellen. Nach der offi ziellen Eröffnung durch die Kreisjugendfeuerwehrwartin Doreen Gärtner und die Einteilung in entsprechende Gruppen, konnten alle Jugendlichen die Prüfer von ihrem feuerwehrtechnischen Wissen überzeugen. Jeder von ihnen stellte sich den verschiedenen Prüfungsaufgaben der Jugendfl amme in den Stufen eins und zwei. Dazu gehörten verschiedene Anforderungen wie Knoten, das Kuppeln der Saugschläuche, die Gerätekunde an den Fahrzeugen oder das Ausrollen eines Feuerwehrschlauchs. Dinge, die auch im Feuerwehralltag auf den Nachwuchs zukommen könnten. Das theoretische Wissen wurde in einem schriftlichen Leistungstest auf die Probe gestellt. Dabei schlug sich die nächste Feuerwehrgeneration laut Marcel Haupt, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Barnim e.V., sehr gut. „Die Kinder und Jugendlichen meisterten alle Aufgaben mit Bravour“, so Haupt. Alle bestanden die Prüfungen. Der Höhepunkt des Tages war die Übergabe der Abzeichen an die stolzen jungen Mitglieder und ihrer Betreuer. Die Jugendfl amme der Stufe eins haben 118 und die Jugendfl amme der Stufe zwei haben 62 junge Kameraden erfolgreich absolviert. Dazu gratulierte Haupt im Namen aller Beteiligten und wünschte für die weitere Zukunft der Feuerwehrleute alles Gute. „Ein Dankeschön geht an all die Helferinnen und Helfer, an alle Prüfer und Jugendwarte, an alle Betreuer sowie die Küchenmeister der Feuerwehr Lichterfelde, an die Feuerwehren der Gemeinde Panketal und an unsere Kreisjugendleitung, die alles sehr gut organisiert und für zahlreich leuchtende Kinderaugen gesorgt hat“, so Haupt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eisrettung auf dem Straussee

Die letzten Tage herrschte Dauerfrost und inzwischen bedeckt die meisten Seen in der Region eine... [zum Beitrag]

Relativ ruhige Silvesternacht für...

Barnim (fw). Die Silvesternacht verlief für die Einsatzkräfte im Barnim relativ ruhig. Wie die Freiwillige... [zum Beitrag]

Crashtest und Rauschbrille

Zum 21. Mal fanden vergangene Woche die Verkehrssicherheitstage im Oberstufenzentrum Barnim statt. Drei... [zum Beitrag]

Atemmasken für Hunde

Bei einem Wohnungsbrand geht es für die Kameraden der Feuerwehr oft um Leben und Tod. Doch nicht nur... [zum Beitrag]

Polenmarkt Hohenwutzen derzeit nicht...

Hohenwutzen (ma). Besucher des Polenmarktes in Hohenwutzen und Einwohner der Region müssen sich in den... [zum Beitrag]

Negative Rekordstände

Märkisch-Oderland/Strausberg (sd). Bestätigten Verkehrsunfallstatistiken seit 2013 leicht rückläufige... [zum Beitrag]

Führerschein und Fahrzeugpapiere zu...

MOL/LOS (cm/sd). Ein Ausflug mit dem Boot auf einem der vielen Seen in der Region ist bei vielen Menschen... [zum Beitrag]

Sperrung noch in diesem Jahr

Bad Freienwalde (ma). Als letzter Fachausschuss der Stadt Bad Freienwalde stimmte der Wirtschaftsausschuss... [zum Beitrag]

Die Westschleuse bleibt vorerst offen

Hohensaaten (ma). Auch große Behörden wie das der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes... [zum Beitrag]