Nachrichten

Eröffnung der Eisbahn für Schlittschuhläufer

Eiszeit bei den Stadtwerken

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Eiszeit bei den Stadtwerken

Datum: 27.11.2017
Rubrik: Gesellschaft

Seit Freitag vergangener Woche kann man sich auf dem Gelände der Bernauer Stadtwerke wieder sportlich betätigen, denn dort wurde die Eisbahn mit einer großen Party eröffnet. Zum ersten Mal konnten die Bernauer schon drei Stunden vor der offiziellen Eröffnung auf’s Eis. Daher herrschte schon seit den Nachmittagsstunden reges Treiben auf der gefrorenen Bahn. Zur Eröffnung konnten sich die Besucher aber auch beim Dart oder Curling ausprobieren. Aber auch Glühwein und weihnachtliche Leckereien sorgten abseits des Eises für großen Andrang. Stadtwerke-Geschäftsführerin Bärbel Köhler freute sich, die winterliche Aktion zum 9. Mal durchführen zu können und hat nochmal besonders auf das Begleitprogramm hingewiesen, dass auf der Eisbahn stattfinden soll. Zur offiziellen Eröffnung mussten die Eisläufer die Bahn dann kurz verlassen und die Bühne der Gastgeberin Bärbel Köhler und ihren Gästen überlassen. Das waren neben Bernaus Bürgermeister André Stahl, der Stargast des Abends – die Diskuswerferin Julia Harting. Die Leichtathletin kann auf große sportliche Erfolge zurückblicken. Im vergangenen Jahr etwa gewann sie bei den Europameisterschaften in Amsterdam die Silbermedaille. Mit Eis hat die Sportlerin allerdings eher wenig zu tun. Nach der Eröffnung stand die Berlinerin für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Besonders der Nachwuchs des SG Empor Niederbarnim suchte den Kontakt zu seinem sportlichen Idol. Sie waren gekommen, um mit den Kids aus dem Publikum ein Staffelspiel auf dem Eis zu spielen. Die Eisbahn ist noch bis zum 2. Januar 2018 von 14:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Sonntags und in den Weihnachtsferien sogar schon ab 11:00 Uhr. Und wer keine Schlittschuhe hat, braucht nicht zuhause zu bleiben. Man kann sich vor Ort gegen eine kleine Gebühr welche ausleihen.

Bericht: Frank Wollgast
Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

Fachjury in Groß Schönebeck

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Städte. Unter dem daraus resultierenden demografischen Wandel... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

Vom Männerturnen hin zur Stadtwehr

Strausberg (sd). Der diesjährige Tag der offenen Tür der Strausberger Feuerwehr stand unter dem Zeichen... [zum Beitrag]

Vitalquartier Pankebogen

Zentral in Bernau gelegen entsteht zurzeit ein Wohnquartier, dass gut 1200 Menschen ein neues Zuhause... [zum Beitrag]

Alles läuft nach Plan

Oderberg (hs). Gut voran kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee in Oderberg. Seit... [zum Beitrag]