Nachrichten

Programm „Soziale Stadt“ wird weitergeführt

Es geht weiter!

Datum: 05.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Die Stadtverordnetenversammlung hat im November die Weiterführung des Programms „Soziale Stadt“ für das Brandenburgische Viertel beschlossen - entgegen der Beschlusslage aus 2012, das Programm zu beenden. Gründe dafür sind die Tatsachen, dass das Viertel mit der positiven Entwicklung Eberswaldes als Wohnstandort im Berliner Metropolenraum die Chance hat, ebenfalls neue Mieter zu bekommen, das wesentlich mehr Kinder geboren wurden, als prognostiziert wurden und dass das Viertel die Hauptlast der Integration Gefl üchteter trägt. Eine Bürgerbefragung habe gezeigt, dass man zwar “auf einem guten Wege“ sei, jedoch die Atmosphäre im Gebiet schlechter bewertet werde, als noch vor sechs Jahren und intakte Nachbarschaften abgenommen hätten. Dennoch habe das Viertel Potentiale und Qualitäten, so die ruhige und grüne Lage, aber auch die Engagementbereitschaft vieler Mieter.
In den kommenden Monaten sollen ein „Verfügungsfonds“ eingerichtet, ein Verkehrsgarten zur Nutzung übergeben und die Gründung eines Stadtteilvereins umgesetzt werden. Das Quartiersmanagement der Stadtverwaltung soll neue inhaltliche Handlungsfelder bekommen, die Gründung eines Quartierszentrums vorbereitet und die Bildungslandschaft entwickelt werden. Mit diesen Konzepten gehen Förderanträge dann im Januar an die Landesregierung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]

Smart im Eberswalder Zoo

„We serve“ – „wir dienen“ ist das Motto der Lions Clubs, die sich auf der ganzen Welt für wohltätige... [zum Beitrag]

Senioren in Zukunft arm und obdachlos?

Woltersdorf (mei). Altersarmut und Wohnen im Alter, das sind die dringendsten Probleme älterer Menschen... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

„Tschüss Buchstabensuppe“

Eberswalde (hs). In Brandenburg gibt es elf Unternehmen, die das Buchstabenkürzel WBG im Firmennamen... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

Über 500 Freizeitmöglichkeiten

Eberswalde (e.b./hs). Am Freitag vergangener Woche stellten Brandenburgs Familienministerin Diana Golze... [zum Beitrag]

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Spende für den Schulcampus in Grüntal

Der Schulcampus in Grüntal, einem Ortsteil der Gemeinde Sydower Fließ, hat in der vergangenen Woche einen... [zum Beitrag]