Nachrichten

Arbeitsgruppe bittet um Vorschläge

Bester Ehrenamtler?

Datum: 05.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Am 20. März 2018 sollen um 18 Uhr im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio wieder besonders engagierte Bürger der Stadt Eberswalde für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet werden. Für eine solche Auszeichnung kommen Eberswalder in Frage, die bürgerschaftlich engagiert sind und Gutes tun, sei es in Form von Nachbarschaftshilfe, in der Seelsorge, in der Familienförderung, im Breitensport, in der Kultur, im Umweltschutz, in der Migration und Integration, im kommunalen Ehrenamt, den Städtepartnerschaften oder anderen Bereichen. Auch Vereine und Initiativen können geehrt werden, ebenso wie Unternehmen, die sich in besonderem Maße uneigennützig für das Gemeinwohl der Stadt einsetzen.
Die Arbeitsgruppe „Ehrenamt“, die seit diesem Jahr von Monique Schostan geleitet wird, bittet deshalb um schriftliche Vorschläge mit einer aussagekräftigen Begründung. Bisher nicht berücksichtigte Vorschläge aus den Vorjahren können erneut eingereicht werden.
Die Vorschläge müssen Vor- und Zuname, Adresse, Telefonnummer und möglichst auch Alter der vorgeschlagenen Person enthalten, bei Vereinen oder Initiativen sollten die Kontaktdaten des Verantwortlichen genannt sein. „Wir freuen uns über zahlreiche Zusendungen. Wichtig ist für uns auch die Erreichbarkeit der Person beziehungsweise der Institution oder der Initiative, die den Vorschlag einreicht. Adressen und Telefonnummern sollten nicht fehlen“, so die Sozialreferentin der Stadtverwaltung, Barbara Bunge.
Die Vorschläge sollten bis spätestens zum 12. Januar 2018 eingereicht werden an die AG Ehrenamt, zu Händen Frau Monique Schostan, c/o Stadt Eberswalde, Frau Katrin Forster- König, Breite Straße 41-44, 16225 Eberswalde. Möglich ist das auch per eMail unter der Anschrift k.forster-koenig@ eberswalde.de.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gartentipp

[zum Beitrag]

Kooperation besiegelt

Eberswalde (hs). Vor acht Jahren haben die Stadt Eberswalde und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]

Familienpass Brandenburg 2018/19

Pünktlich kurz vor dem Beginn der Sommerferien wurde am vergangenen Freitag der neue Familienpass... [zum Beitrag]

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Herdhelden tischen auf

Hier treffen sich Köche aus Leidenschaft. In der Outdoor-Küche von Friedrich Ball in Herrensee bei... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

Alles läuft nach Plan

Oderberg (hs). Gut voran kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee in Oderberg. Seit... [zum Beitrag]

Senioren in Zukunft arm und obdachlos?

Woltersdorf (mei). Altersarmut und Wohnen im Alter, das sind die dringendsten Probleme älterer Menschen... [zum Beitrag]