Nachrichten

Bauhof der Stadt Eberswalde vorbereitet

Winter im Anmarsch

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Winter im Anmarsch

Datum: 06.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Der Winter kommt – Spätestens ab nächster Woche ist mit Werten zu rechnen, die sich um die 0 Grad-Marke bewegen. Damit einhergehend sind auch die ersten Schneeflocken im Anflug. Ein Segen für die Kleinen, ein Fluch für die Großen. Denn oft heißt das zugeschneite Straßen und stockender Verkehr. Der Bauhof der Stadt Eberswalde ist jedoch gut vorbereitet, um dem entgegen zu wirken. Mit 240 Tonnen Streusalz, 48 Tonnen Salz für Soleanlage, 235 Tonnen gewaschenen Kies und 550 Kilogramm Granulat steht der Winterdienst der Stadt in den Startlöchern. Das ist die Grundausstattung, die jedes Jahr für den Wintereinbruch bereitsteht. Es gibt aber auch kleine Änderungen in diesem Jahr.
Wie immer stehen Bundesstraßen und Buslinien bei dem Winterdienst an oberster Stelle. Die Leiterin des städtischen Bauhofes, Katrin Heidenfelder, macht darauf aufmerksam, dass dabei Anwohner kleinerer Anliegerstraßen etwas Geduld haben sollen. Es gibt aber auch Fälle bei denen die Anlieger selbst für die Straßenreinigung verantwortlich sind.
110 Kilometer Straßen stehen unter der Verantwortung des städtischen Bauhofes. Darauf verteilte rund 200 Tonnen Streusalz sorgen gerade im Frühling, wenn der Schnee weg ist, für Ärger bei Autofahrern. Doch auch dafür gibt es Maßnahmen des Bauhofes.
Damit Bilder wie diese auch im Sommer noch dafür sorgen, dass der Winter in guter Erinnerung bleibt, rät Heidenfelder zur gegenseitigen Rücksichtnahme. Denn damit ist schon ein großer Schritt getan, dass der Schnee schnell von den Straßen verschwindet und man sich auf die positiven Seiten des Winters konzentrieren kann.

Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl
Redaktion: Lutz Lorenz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fest bei den Kameraden

Wer 365 Tage und 24 Stunden am Tag bereit ist, auszurücken und Leben zu retten, der darf auch mal feiern.... [zum Beitrag]

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

Smart im Eberswalder Zoo

„We serve“ – „wir dienen“ ist das Motto der Lions Clubs, die sich auf der ganzen Welt für wohltätige... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Vitalquartier Pankebogen

Zentral in Bernau gelegen entsteht zurzeit ein Wohnquartier, dass gut 1200 Menschen ein neues Zuhause... [zum Beitrag]

Kooperation besiegelt

Eberswalde (hs). Vor acht Jahren haben die Stadt Eberswalde und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]