Nachrichten

Tourismusverein Naturpark Barnim für hauptamtlichen Geschäftsführer

Ehrenamtlich nicht mehr leistbar

Datum: 07.12.2017
Rubrik: Vereinsleben

Biesenthal (e.b.). Der Tourismusverein Naturpark Barnim soll einen hauptamtlichen Geschäftsführer bekommen. Dafür sprachen sich die rund 32 anwesenden Vereinsmitglieder einstimmig bei ihrer Jahreshauptversammlung vergangene Woche Mittwoch im Biesenthaler Café Auszeit aus. Sie folgten damit geschlossen dem Votum des Vereinsvorstandes, der sich bereits in seiner Sitzung Ende September, ebenfalls ohne Gegenstimme, auf die Schaffung einer hauptamtlichen Geschäftsführerstelle geeinigt hatte. Bisher konnten die vielfältigen Aufgaben der Vereinsführung mit sieben Stunden pro Woche nicht vollständig realisiert werden. „Unter den derzeitigen Bedingungen ist eine professionelle und wirtschaftliche Geschäftsführung des Tourismusvereins einfach nicht möglich“, ist Horst Geiseler, Vorsitzender des Tourismusvereins, überzeugt. „Allein die Basisaufgaben wie Personalführung, die Aufstellung und Steuerung des Haushaltsplanes, das Fördermittelmanagement oder die Vertretung des Vereins bei Politik, Verwaltung und Verbänden können mit dieser geringen Stundenzahl nicht bewältigt werden“, so Geiseler weiter. Ganz zu schweigen von weiteren wichtigen Aufgaben wie Mitgliederbetreuung und -akquise, Angebots- und Produktentwicklung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Das Amt Biesenthal-Barnim und die Gemeinde Wandlitz streben ebenfalls eine qualitative Verbesserung der Vereinsarbeit und touristischen Weiterentwicklung an, befürworten die Einstellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers und würden die Finanzierung der zunächst auf ein Jahr befristeten Stelle über ihre jeweiligen Haushalte absichern. Das Amt Biesenthal- Barnim hat dafür bereits die notwendigen Mittel eingestellt. In der Gemeinde Wandlitz stand das Thema auf der Tagesordnung der Gemeindevertreter an diesem Donnerstag. Ein Ergebnis stand bei Redaktionsschluss allerdings noch nicht fest. Der Wandlitzer Haupt- und Finanzausschuss hatte sich am 27. November 2017 allerdings bereits für die neue Stelle ausgesprochen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fußball mit den Jungen Wilden

In der letzten Woche haben wir ihnen die Fürstenwalder Braufreunde vorgestellt, heute wird es etwas... [zum Beitrag]

Modern und übersichtlich

Strausberg (sd). Unter www.familienbuendnis-strausberg.de wird der bekannte Online-Auftritt seit kurzem in... [zum Beitrag]

Fanfarenzug ist als Champion zurück

Hamont-Achel/Strausberg (e.b./fs). Die Mitglieder des Fanfarenzuges des KSC Strausberg e. V. gewannen bei... [zum Beitrag]

Rundfahrten inklusive

Während auf der einen Seite der Strausberger Straße am Pfingstsamstag,19. Mai 2018 IFA- und... [zum Beitrag]

Mit der Bahn nach Buckow

Buckow/Müncheberg (sd). Während die Buckower Kleinbahn wieder auf der rund fünf Kilometer langen... [zum Beitrag]

Viel mehr als Fußball und ein fester...

Hennickendorf (sd). Wenn diesen Samstag die Mitglieder des Hennickendorfer Sportvereins und ihre Gäste das... [zum Beitrag]

Kicker-Nachwuchs beim SV Gartenstadt 71

Beim Training auf dem Platz des SV Gartenstadt 71 geben die Junioren alles, denn wie die Trainer Peggy und... [zum Beitrag]

Heimstätte wächst mit dem Verein

Rüdersdorf (sd). Vor über 90 Jahren wurde das Bootshaus an der Seestraße eingeweiht und begleitet mit... [zum Beitrag]

Die Fürstenwalder Sputniks

Für unsere Reihe Spot an- Vereine im Portrait waren wir diesmal in Fürstenwalde unterwegs und haben die... [zum Beitrag]