Nachrichten

Energiemobil in Joachimsthal und Finowfurt

Schule einmal anders

Datum: 07.12.2017

Oberbarnim (e.b.). „Energie zum Anfassen“ erlebten Schüler am Freien Joachimsthaler Gymnasium in dieser Woche am EWE-Energiemobil „Energie macht Schule“. Energieerzeugung, Energiesparen und regenerative Energien standen somit auf dem Stundenplan. Das Team zeigte den Schülern, wie man mit selbst gebauten Energiemodellen Strom erzeugen kann, und was es mit erneuerbaren Energieen auf sich hat. Die Schüler sollten sie nicht nur Vorträgen lauschen, sondern selbst aktiv werden, etwa mit Hilfe mobiler Werkstätten Miniwindkrafträder bauen.

Dirk Protzmann, Amtsdirektor des Amtes Joachimsthal, sah sich gemeinsam mit Stephan Krahn von der EWE den „Energieunterricht“ genauer an. „Ich fi nde es klasse, wie durch Ausprobieren und Handwerken mit Energiethemen in Berührung gebracht wird“, freut sich Protzmann. Diese praktischen Aktivitäten haben sich laut Schulleiterin Brigitte Meier bewährt, statt die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge nur zu erläutern. In der kommenden Woche steht das Mobil dann an der Gesamntschule in Finowfurt.

„Uns ist wichtig, jungen Leuten Themen rund um die Energie näher zu bringen“, betonte Krahn. So lertnen sie, dass jeder helfen kann, unser Klima zu schützen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Sportförderung: Erster Entwurf...

Bad Freienwalde (ma). Seit Jahren wird eine Überarbeitung gefordert und diskutiert. Nun zeigten sich die... [zum Beitrag]

Von Bernau ins ganze Land

Bernau (fw). Mit der Bernauer Erklärung soll ein Umdenken beim Bau von Windrädern in der Region erreicht... [zum Beitrag]

Zukunft für alte Polizei

Seit mehr als einem Jahr steht die ehemalige Polizeiinspektion in der Wriezener Straße in Strausberg jetzt... [zum Beitrag]

Auftakt: Feierlicher Abbruch

Rehfelde (sd). Statt mit einem ersten Spatenstich oder einer Grundsteinlegung begann das jüngste... [zum Beitrag]

„Wohnungen, die wir brauchen“

Bernau (fw). Das Bernau wächst, ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt... [zum Beitrag]

Bernaus Wirtschaft feiert boomende Stadt

Bernau (jm). Bei schönstem Sommerwetter fand am vergangenen Donnerstag der Wirtschaftsempfang der Stadt... [zum Beitrag]

Gespräche gestoppt

Eberswalde (hs). Es einen Paukenschlag zu nennen, wäre übertrieben. Zu viele Signale deuteten in den... [zum Beitrag]

Angst um GefAS

Die Gesellschaft für Arbeit und Soziales in Erkner schlägt Alarm. Das Grundstück, das sie im Fichtennauer... [zum Beitrag]

Hülse versenkt, Grundstein gelegt

Bernau (e.b.). Der Grundstein für das Neue Rathaus in Bernau ist gelegt. Im Rahmen einer feierlichen... [zum Beitrag]