Nachrichten

CDU Panketal setzte sich mit Erfolg für Änderung der Regelung an der Schönower Straße ein

Radfahrer können Gehweg wieder mitnutzen

Datum: 08.02.2018
Rubrik: Gesellschaft

Zepernick (e.b.). Seit Dezember vergangenen Jahres war es Radfahrern, die älter als elf Jahre sind, nicht mehr gestattet, den Gehweg entlang der Schönower Straße im Panketaler Ortsteil Zepernick zu nutzen. Die Barnimer Kreisverwaltung hatte eine entsprechende Anordnung veranlasst. Wie die CDU Panketal informiert, ändert sich das. „Nunmehr wird die Verkehrsbeschilderung wieder dahingehend geändert, dass das Radfahren auf den Gehwegen der gesamten Schönower Straße unter besonderer Rücksichtnahme auf die Fußgänger wieder erlaubt ist“, heißt es in einer Mitteilung des Gemeindeverbandes. Dem war ein Protest vorangegangen, der von den Christdemokraten des Ortes organisiert wurde. Sie und ihre Unterstützer sammelten insgesamt 462 Anträge von Bürgern, die eine Änderung der Regel zum Ziel hatten, unter anderem bei einer Aktion, die am 20. Januar 2018 stattfand. „Wir wollten Schulkindern, aber auch älteren Radfahrenden ermöglichen, selbst zu entscheiden, ob sie ihrem eigenen Sicherheitsgefühl entsprechend die Straße oder aber weiterhin den Gehweg nutzen möchten“, so die Vorsitzende der CDU Panketal, Prof. Dr. Sabine Friehe. Danach stand ein Gespräch mit Barnims Landrat Bodo Ihrke auf dem Programm, das von dem Gemeindeverband initiiert wurde. Neben Friehe nahmen auch ihre Vorstandskollegen Frank Enkelmann und Andreé Reschke an dem Treffen in Eberswalde teil. Der Verwaltungschef sicherte den Vertretern der CDU Panketal zu, dass die Verkehrsbeschilderung schnellstmöglich wieder zugunsten der Radfahrer geändert wird. Ihn hatten offenbar die vielen Einzelanträge überzeugt. „Wir freuen uns über das Einlenken der Kreisverwaltung auf Druck der vielen Anträge“, kommentiert Friehe den Erfolg der Aktion.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schiffshebewerk - Besucherumgang...

Eberswalde/ Niederfinow (e.b./hs) Vor wenigen Tagen war das Schiffshebewerk Niederfinow noch... [zum Beitrag]

Depot-Tag bei der Strausberger Eisenbahn

Die Strausberger Eisenbahn feiert bald ein großes Jubiläum, das wird in der nächsten Woche große gefeiert,... [zum Beitrag]

Beharrlichkeit zahlt sich aus

Eberswalde (hs). Dass sich Beharrlichkeit auszahlt, konnte Tilman Beyer kürzlich erleben. Schon zum... [zum Beitrag]

Zwei gute Zwecke unterstützt

Bernau (e.b.). Rockig, viele PS und vor allem ganz viel Herz - so kann man die Mitglieder des Vereins... [zum Beitrag]

Feuerwehrauto als Pilgerherberge

Bernau (e.b.). Die jährliche Pilgertour von Werneuchen nach Bernau findet in diesem Jahr zum 10. Mal... [zum Beitrag]

Feuerwehr stimmt auf Einschulung ein

Hennickendorf (sd). Als vergangenes Jahr anlässlich der 650-Jahrfeier in Hennickendorf eine Wimpelkette... [zum Beitrag]

Freies Surfen auf dem Marktplatz

Eberswalde (e.b.) Rund um das Paul-Wunderlich-Haus und den Eberswalder Marktplatz gibt es ab sofort frei... [zum Beitrag]

Normales Leben für alle

Der 14-jährige Leon ist Bluter, so wie ca. 6000 andere in Deutschland. Das Wissen um diese Krankheit ist... [zum Beitrag]

Bestens ausgestattet zum Schulstart

Ein Schulranzen muss viel leisten. Er transportiert tagtäglich die schweren Schulbücher, Hefter und... [zum Beitrag]