Nachrichten - Sport

Starker Heimauftritt des TTC

Finows TT-Männer siegreich

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Finows TT-Männer siegreich

Datum: 19.02.2018
Rubrik: Sport

Bei den Männern der TTC-Finow und BSC Südring Berlin wird jeder Punkt wird zum Klassenerhalt benötigt. Dementsprechend viel Einsatz zeigten beide Mannschaften beim Spiel am Samstag in der Sporthalle Bahnhofstraße. Eine kräftezehrende Partie, die ihren Tribut forderte. Denn Finows Holm Kirsten verletzte sich im Doppel und bestritt die Einzel mit Fußverband. Umso beachtlicher die beiden 3:2 Siege. Der Kampfgeist wurde auch im Gesamtergebnis belohnt. Nach 200 Minuten konnten die Finower die Partie mit einem 9:3 für sich entscheiden. Der Bedeutsamkeit des Sieges ist man sich bewusst.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Mut und Tapferkeit

Bereits zum vierten Mal fand am vergangenen Wochenende der Isamu Karate Kinder Cup in Eberswalde statt.... [zum Beitrag]

Stockcar-Meisterschaft

Die Wegendorfer Sandbahn verwandelte sich am vergangenen Wochenende zu einer Rennpiste der besonderen... [zum Beitrag]

SSV Lok bei LUX

In der Bernauer Filiale von Lux Augenoptik wurde es letzten Freitag etwas eng, zumindest was die... [zum Beitrag]

Tanz in den Karneval

Die Vorfreude bei den Narren ist schon groß. Der 11.11. rückt immer näher und damit die Faschingszeit... [zum Beitrag]

Eine der schärfsten Teamsportarten

Der Wukensee gilt als einer der schönsten Badeseen nördlich von Berlin. Er ist ein beliebtes Ziel zum... [zum Beitrag]

Fünf Neuzugänge zum Ligastart

Strausberg (e.b./ml/sd). Zum Start der neuen Saison konnten in den Reihen der... [zum Beitrag]

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel

Das Strandbad am Wukensee hat schon im normalen Betrieb so einiges für seine Gäste zu bieten. Am... [zum Beitrag]

Als Schiedsrichterin in Brandenburg

 Auch in Brandenburg ist das Thema Beschimpfungen und Gewalt auf den Fußballplätzen leider... [zum Beitrag]

Ein Sportfest ganz anderer Art

Ein Sportfest ganz anderer Art fand am vergangenen Samstag beim SG Schwanebeck 98 statt. Hier ging es... [zum Beitrag]