Nachrichten

Sparkassenstiftung unterstützt Kadersportler

Förderung für Ju-Jutsu-Verein

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Förderung für Ju-Jutsu-Verein

Datum: 20.02.2018
Rubrik: Gesellschaft

Der Ju-Jutsu-Verein Bernau besteht seit nunmehr 22 Jahren und hat aktuell 180 Mitglieder zwischen 5 und 62 Jahren. Trainiert wird in 6 altersabhängigen Trainingsgruppen. Ju-Jutsu ist eine moderne Selbstverteidigungs- und Wettkampfsportart, die verschiedene fernöstliche Kampfkunststile wie Karate, Judo und Taekwondo verbindet. Vier Kadersportler des Vereins sind nun in den Genuss einer Förderung gekommen, die von der Sportstiftung der Sparkasse Barnim gestiftet wurden. Zur Übergabe der Förderurkunde waren Vertreter der Sparkasse Barnim, der Vorstand des Vereins sowie Bernaus Bürgermeister André Stahl in die Erich-Wünsch-Halle in Bernau gekommen. Hier trainiert der Verein sieben Tage die Woche. Das reguläre Training wurde an diesem Tag für den feierlichen Akt kurz unterbrochen. Nach den obligatorischen Ansprachen konnten die von der Sparkassenstiftung bedachten Sportlerinnen und Sportler die begehrten Urkunden aus den Händen von Volkmar Grätsch entgegen nehmen. Das neu aufgelegte Förderprogramm richtet sich speziell an Kadersportler, die besonders hohe Kosten zu stemmen haben. Nach der Auszeichnung wartete die nächste Herausforderung auf die jungen Sportler: das Pressefoto. Bis alles zur Zufriedenheit der Fotografen arrangiert war, mussten alle Akteure optimal im Bild verteilt werden, was bisweilen zur Geduldsprobe für die Sportler wurde. Aber schließlich waren die Bilder im Kasten und das Training konnte endlich weitergehen.

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ungarns Botschafter zu Gast

Eberswalde (e.b.). Bereits zum neunten Mal lud die Hoeck- Stiftung zum „Diplomatischen Salon – die Welt zu... [zum Beitrag]

Spende für den Schulcampus in Grüntal

Der Schulcampus in Grüntal, einem Ortsteil der Gemeinde Sydower Fließ, hat in der vergangenen Woche einen... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

Schule trifft Wirtschaft

Eberswalde (hs). Wie funktioniert das menschliche Auge? Wie können Fehlstellungen des Auges endeckt, wie... [zum Beitrag]

Erster Fußball-“Krümel-Cup“

Fredersdorf (la). Auf dem Sportplatz der TSG Rot-Weiß konnte man neulich viele Krümel finden. Kinder der... [zum Beitrag]

Fachjury in Groß Schönebeck

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Städte. Unter dem daraus resultierenden demografischen Wandel... [zum Beitrag]

Nichtalltägliches Projekt gestartet

Eberswalde (e.b.). Seit Mitte Mai absolviert Walaa Al Kadro, eine syrische Ingenieurin, ein achtwöchiges... [zum Beitrag]

Seit 50 Jahren angekommen!

Der Deutsch-Ungarische Freundeskreis feierte am vergangenen Samstag in Eberswalde ein Doppeljubiläum. Vor... [zum Beitrag]

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]