Nachrichten

Trotzdem weiterhin Vorsicht im Stadtwald

„Oberheide“ freigegeben

Datum: 02.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Für Waldbesucher eine gute Nachricht: Nach dem Waldgebiet „Machers lust“ wurde nun auch die „Oberheide“ für Spaziergänger freigegeben. Damit ist nun auch das zweite der ursprünglich drei gesperrten Waldgebiete wieder zugänglich und somit der Stadtwald fast wieder komplett für die Öffentlichkeit nutzbar. Ursprünglich war eine Sperrung der Waldgebiete „Macherslust“, „Die Höllen“ und „Oberheide“ bis zum 30. April 2018 vorgesehen. Grundlage hierfür war eine Allgemeinverfügung des Landesbetriebs Forst Brandenburg als untere Forstbehörde. Nötig wurde sie aufgrund des Herbststurms „Xavier“, der am 5. Oktober 2017 sehr deutliche Spuren der Verwüstung im Eberswalder Stadtwald hinterlassen hatte. Innerhalb von nur knapp 20 Minuten fi elen dem Sturm insgesamt mehr als 6.000 Festmeter Holz zum Opfer. Dies entspricht ungefähr der Menge, die sonst jährlich zur forstwirtschafl ichen Nutzung in den Wäldern um Eberswalde geschlagen wird.
Die Stadt Eberswalde als Besitzer des Waldes hatte direkt nach dem Sturm zum Schutz der Waldbesucher die Allgemeinverfügung beantragt. Der Stadtförster, sein Team und die zusätzlich hinzugezogenen Kräfte haben in den letzten fünf Monaten ununterbrochen die Waldgebiete geräumt. „Die Freigabe der Oberförsterei bedeutet aber nicht, dass wir alle Aufräumarbeiten im Wald erledigt haben, nichtsdestotrotz sind wir auf einem Stand, wo die Sperrung nicht mehr nötig ist“, so Stadtförster Mattes Krüger. Er bittet die Bewohner dennoch um Vorsicht, denn Holztransporte und ähnliches fi nden nach wie vor im Waldgebiet zwischen Lutherplatz und Waldcampus statt.
Das Waldgebiet „Die Höllen“ ist nach wie vor gesperrt. Hier werden der Stadtförster und sein Team erst tätig, wenn alle Arbeiten in der „Oberheide“abgeschlossen sind.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Über 500 Freizeitmöglichkeiten

Eberswalde (e.b./hs). Am Freitag vergangener Woche stellten Brandenburgs Familienministerin Diana Golze... [zum Beitrag]

Gartentipp

[zum Beitrag]

Fest bei den Kameraden

Wer 365 Tage und 24 Stunden am Tag bereit ist, auszurücken und Leben zu retten, der darf auch mal feiern.... [zum Beitrag]

Herdhelden tischen auf

Hier treffen sich Köche aus Leidenschaft. In der Outdoor-Küche von Friedrich Ball in Herrensee bei... [zum Beitrag]

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]

Kooperation besiegelt

Eberswalde (hs). Vor acht Jahren haben die Stadt Eberswalde und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]

Familienpass Brandenburg 2018/19

Pünktlich kurz vor dem Beginn der Sommerferien wurde am vergangenen Freitag der neue Familienpass... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]