Nachrichten

Bruno-H.-Bürgel-Schule erhält neue Weitsprunganlage

Weit springen, sicher landen

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (hs). Die rund 400 Schüler der Bruno-H.-Bürgel- Schule dürfen sich freuen, denn schon bald können sie nicht nur weit sondern auch sicher springen. Sobald die Temperaturen es zulassen, wird mit dem Neubau der Weitsprunganlage begonnen. Dies sicherten Bürgermeister Friedhelm Boginski und der Sozial- und Kulturdezernent Jan König am vergangenen Montag bei einem Vor-Ort-Termin an der Bürgel-Schule zu. Geladen hatte der Vorsitzende der Fraktion Die SPD der Stadtverordnetenversammlung, Hardy Lux, um sich ein Bild vom derzeitigen Zustand des Schulgebäudes, der Turnhalle und der vorhandenen Weitsprunganlage zu verschaffen. Das Treffen wurde aber auch genutzt, um sich auf den neuesten Stand der Sanierungsplanung zu bringen. Denn es gibt weitere gute Nachrichten zu verkünden, so König. Aus dem Schulsanierungsprogramm des Bundes erhält die Stadt Eberswalde über das Land Brandenburg knapp 1,9 Millionen Euro, Geld, welches vor allem den Schulen in der Trägerschaft der Stadt Eberswalde zu gute kommt, speziell aber der Bruno- H.-Bürgel-Schule. Auch wenn man es dem ehrwürdigen und imposanten Schulgebäude auf dem ersten Blick nicht ansieht, so sind doch grundlegende Sanierungsarbeiten notwendig. Auf der Liste stehen der Austausch aller Fenster im Schulgebäude, da die jetztigen nicht mehr den Schall- und Energievorschriften entsprechen. Auch der Sonnenschutz soll im Zuge der Maßnahmen verbessert werden. Diese Arbeiten, die sich bis 2022 hinziehen, werden überwiegend in der Ferienzeit stattfi nden, um einen ungestörten Schulbetrieb zu ermöglichen. Denn ein Ausweichquartier für die Zeit der Sanierung gibt es für die rund 400 Schüler nicht, betonte Boginski.
Parallel dazu wird auch an der Turnhalle gearbeitet. Neben dem Austausch der Fenster wird hier auch das Parkett und der Prallschutz ausgebessert sowie die Sanitäranlagen auf modernsten Stand gebracht. Erfreulich ist, so die Mitglieder der Fraktion Die SPD, dass die Planungen für dieses Projekt so schnell voranschreiten. Hier macht es sich bezahlt, dass die Stadtverwaltung in der Vergangenheit eine neue Stelle im Bereich der Planung geschaffen hat und erfolgreich besetzen konnte. „Wir liegen da voll im Zeitplan und werden die Planungsunterlagen rechtzeitig und vollständig einreichen“, so König weiter.
Dass das Geld gut angelegt sein wird, ist allen bewusst, ist es doch nicht nur eine Investition in ein Gebäude, sondern auch in die Zukunft der Stadt. Eberswalde attraktiv machen, das ist die Aufgabe der nächsten Jahre. Boginski sprach dann auch von einem gesunden Wachstum der Stadt, was man auch an der Zahl der Neu-Eberswalder und der Rückkehrer sieht. Nicht nur Wohnungen und Arbeitsplätze sind wichtig, sondern auch eine intakte Infrastruktur. Und sicherlich auch die Gewissheit der Eltern, dass die Kinder beim weit Springen auch sicher landen. Hierfür sind die veranschlagten 72.000 Euro für die neue Weitsprunganlage allemal eine gut angelegte Investition für die Schüler der Bruno-H.-Bürgel-Schule.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Alles läuft nach Plan

Oderberg (hs). Gut voran kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee in Oderberg. Seit... [zum Beitrag]

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Über 500 Freizeitmöglichkeiten

Eberswalde (e.b./hs). Am Freitag vergangener Woche stellten Brandenburgs Familienministerin Diana Golze... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]