Nachrichten

Online-Petition zum Ausbau der RB 27 läuft

Heidekrautbahn

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Groß Schönebeck (e.b.). Noch bis Ende März läuft im Internet eine Online-Petition zur Verlängerung der Heidekrautbahn über Wilhelmsruh bis Berlin-Gesundbrunnen. Neu ist das Thema nicht. Bereits 2009/ 2010 ergab eine Nutzenkostenanalyse im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg ein klares Votum für die alte Stammstrecke, die im Zuge des Mauerbaus 1961 unterbrochen wurde und seit dem still liegt.
Auch in den wiederkehrenden Koalitionsverträgen beider Länder ist die Erweiterung der Heidekrautbahn immer wieder ein Thema gewesen. Passiert ist allerdings nichts. Heute – nach weiteren 7 Jahren – sind es auch die veränderten Rahmenbedingungen, die ein Handeln jetzt dringend erfordern: die Metropole Berlin boomt, die Siedlungstätigkeit im Umland beschleunigt sich, die Pendlerströme nehmen zu. Die Folgen sind Dauerstau und Stress im Berufsverkehr auf den Straßen von und nach Berlin. Zudem geraten die Klimaziele des Umweltschutzes aus dem Blick. Aus diesem Grunde starteten die Bürgermeister der Region zusammen mit der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Region Heidekrautbahn e.V. und der Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft diese Petition.
Konkret fordern die Initiatoren eine mit den notwendigen Kompetenzen ausgestattete länderübergreifende Projektgruppe einzusetzen, die den Arbeitsfortschritt transparent macht und die Kommunen und weitere regionale Partner stärker mit einbezieht. Neben vielen anderen lokalen Amtsträgern gehört auch Uwe Schoknecht, Bürgermeister der Gemeinde Schorfheide, zu den Erstunterzeichnern der Petition.
Wer das Anliegen der Initiatoren unterstüzen möchte, kann die Petition Online unter www.openpetition. de/!heidekrautbahn unterschreiben.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

„Tschüss Buchstabensuppe“

Eberswalde (hs). In Brandenburg gibt es elf Unternehmen, die das Buchstabenkürzel WBG im Firmennamen... [zum Beitrag]

Spende für den Schulcampus in Grüntal

Der Schulcampus in Grüntal, einem Ortsteil der Gemeinde Sydower Fließ, hat in der vergangenen Woche einen... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Fest bei den Kameraden

Wer 365 Tage und 24 Stunden am Tag bereit ist, auszurücken und Leben zu retten, der darf auch mal feiern.... [zum Beitrag]

Kooperation besiegelt

Eberswalde (hs). Vor acht Jahren haben die Stadt Eberswalde und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]

Smart im Eberswalder Zoo

„We serve“ – „wir dienen“ ist das Motto der Lions Clubs, die sich auf der ganzen Welt für wohltätige... [zum Beitrag]