Nachrichten

Frauentagsfeier im Haus der Naturpfl ege in Bad Freienwalde

Die Sahne auf dem Kakao

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Bad Freienwalde (ma). Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte der Landtagsabgeordnete Marco Büchel (Linke) am Montag, in das Haus der Naturpfl ege Bad Freienwalde, zu einem kleinen Empfang, gebeten. Eingeladen waren Frauen aus Bad Freienwalde und Umgebung, die sich in unterschiedlichen Bereichen besonders stark gesellschaftlich engagieren. „Es ist kein Selbstverständlichkeit, in Zeiten wo die Welt unruhig ist und die Gesellschaft viele andere Aufgaben hat, dass Frauen immer wieder bereit sind, sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einzubringen“, begrüßte Büchel seine Gäste. Frauen säßen hier am Tisch, die Menschen helfen, die Zufl ucht suchten oder Kindern vorlesen, um ihnen die Neugier für Bücher nahezubringen. Er lobte ihr Engagement in der Kommunalpolitik, in der Seniorenarbeit, zum Beispiel in der Rheuma-Liga oder im Kulturbereich, zum Beispiel im MÖRE e.V.. Auch für den Ort der Feier, das Haus der Naturpfl ege, ein „Brandenburger Frauenort“, fand er anerkennende Worte. Einen Ort der Nachhaltigkeit, den Erna Kretschmann gemeinsam mit ihrem Mann aufgebaut hätte. Die Staatssekretärin im Landesfi nanzministerium, Daniela Trochowski (Linke) begrüßte Marco Büchel auch als „großartige Frau“. Sie war nach Bad Freienwalde gekommen, um mit den geehrten Frauen zu feiern. Gemeinsam mit Marco Büchel verteilte sie Frühlingssträuße an die Frauen.
„Das Ehrenamt ist die Sahne auf dem Kakao. Es geht zwar auch so, aber mit der Sahne schmeckt er besser. Der Staat könnte zwar seine Aufgaben auch alleine erledigen, aber so wird die Gemeinschaft solidarischer“, gab die Staatssekretärin zu bedenken. Das Ehrenamt setze vieles drauf, was der Staat dann doch im Einzelnen nicht erledigen könne. Beispiele seien in der Pflege, in der Hilfe für Flüchtlinge oder in der Kinderund Jugendarbeit zu finden. Sie wolle keine lange Rede über 100 Jahre Frauenbewegung halten, sie wolle einfach Danke sagen, so Daniela Trochowski.
Zwischen den Dankesworten bereicherten Schülerinnen der Musikschule Märkisch-Oderland, mit ihrer Musik, die Runde. Dieter Schäfer, der Vorsitzende des Kreissportbundes Märkisch- Oderland, unterhielt die Frauen anschließend.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Über 500 Freizeitmöglichkeiten

Eberswalde (e.b./hs). Am Freitag vergangener Woche stellten Brandenburgs Familienministerin Diana Golze... [zum Beitrag]

Seltene Exoten gesichtet

Bad Freienwalde (ma). Bei ihm besteht keine Verwechslungsgefahr, so wie es bei vielen anderen Singvögeln... [zum Beitrag]

Kooperation besiegelt

Eberswalde (hs). Vor acht Jahren haben die Stadt Eberswalde und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien

Eberswalde (hs). Am Montag erhielt der Automobil-Zulieferer Finow Automotive GmbH aus den Händen von... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

„Tschüss Buchstabensuppe“

Eberswalde (hs). In Brandenburg gibt es elf Unternehmen, die das Buchstabenkürzel WBG im Firmennamen... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]