Nachrichten

13. Internationales Bildhauer-Pleinair

Kunst mit Kettensäge und Schweißgerät

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Kunst mit Kettensäge und Schweißgerät

Datum: 02.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Jedes Jahr zum 1. Mai zieht es hunderte Besucher aus Berlin und Brandenburg in den kleinen Ort Wilkendorf, Grund ist der Kunstmarkt im Grünen vom Holzbildhauer Wolfgang Stübner. Auch gestern stellten neben einigen Händlern und Kunsthandwerkern wieder Bildhauer aus der ganzen Welt ihre Werke aus, die sie in der letzten Woche auf Stübners Hof gefertigt haben. Laut ist es auf Wolfgang Stübners Hof, wenn der alljährliche Kunstmarkt am 1. Mai ansteht, denn vorher treffen sich Künstler aus aller Welt zum Internationalen Bildhauer Pleinair in Wilkendorf. Mit Kettensäge oder mit Hammer und Eisen geht es hier ans Werk und der Hauptwerkstoff heißt Holz. 8 Künstler aus 6 Nationen sind in diesem Jahr dabei, die Verständigung läuft hauptsächlich auf Englisch, während Tagsüber fleißig gearbeitet wird, hat man abends eher Zeit etwas zu entspannen. Alle Künstler waren schon einmal hier, ihnen gefällt nicht nur die entspannenden Abende, auch die schnelle Arbeit hat ihren Reiz innerhalb von wenigen Tagen mussten ihre Skulpturen fertig sein. Ich mag es hier und große Skulpturen sind mein Fachgebiet, hier müssen wir schnell arbeiten aber mit meinen Freunden aus den verschiedensten Länder komme ich schnell voran und deshalb mag ich das. Thierry Lauwers ist bereits Stammgast bei Wolfgang Stübner und ist der einzige, der sich einem anderen Werkstoff verschrieben hat Der Belgische Metall-, Stein- und Holzbildhauer kommt fast jedes Jahr nach Wilkendorf er mag die ruhige Atmosphäre und die Arbeit mit den anderen Künstlern. Alle Künstler haben ihre Skulpturen zum Kunstmarkt am 1. Mai fertiggestellt und vielleicht konnte der eine oder andere sein Werk auch verkaufen, meist wird der Preis niedrig angesetzt denn wieder nach Hause schleppen möchte das Kunstwerk niemand der Bildhauer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Rotohr

Die kleine Galerie in Eberswalde bietet Ausstellungen der bildenden und angewandten Kunst an. Aktuell gibt... [zum Beitrag]

Wandern wie Fontane

Nächstes Jahr ist Fontane-Jahr. Dann feiern wir den 200. Geburtstag des Apothekersohns aus Neuruppin. Der... [zum Beitrag]

„Sommers Blau“ beginnt mit Kontroverse

Cöthen (ma). „Sommers Blau“ ist seit Jahren das bestimmende Thema des Cöthener Kultursommers. Gemeint ist... [zum Beitrag]

Vortrag über Krabbeltiere

Einer der bekanntesten Künstler Fürstenwaldes ist der Maler und Grafiker Gerhard Goßmann. Bekannt wurde er... [zum Beitrag]

Windspiel im Studi

Mystische Klänge und nordische Folklore! Bei Ihrem Konzert im Eberswalder Studentenclub ließ die Gruppe... [zum Beitrag]

Zeichen für ein friedliches Miteinander

Berlin-Buch (jm). In den Rieselfeldern um Hobrechtsfelde nahe Berlin-Buch wurde vergangene Woche Samstag... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde

Das Wochenende begann in Eberswalde musikalisch. Denn zur 575. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde sorgte... [zum Beitrag]

Lilienpracht im Herzen von Eberswalde

Die Lilie ist eine jener Pflanzen an deren Schönheit und betörenden Duft sich die Menschen seit jeher... [zum Beitrag]

Zurück nach dreijähriger Pause

Petershagen/Eggersdorf (sd). Das Strandfest an der Badeanstalt am Bötzsee gehörte bis vor drei Jahren... [zum Beitrag]