Nachrichten

Bahnhofsfest mit historischer Dampfl ok lockt hunderte Besucher an

Mit dem Sonderzug in die Kurstadt

Datum: 03.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Bad Freienwalde (ma). Einen solchen Ansturm hat der Bahnhof von Bad Freienwalde schon lange nicht gesehen: Hunderte Schaulustige auf einen Sonderzug aus Berlin. Nicht nur Freunde alter Dampfl oks und Modell-Eisenbahner, auch Familien mit ihren Kindern waren gekommen, um eine historische Dampfl ok Typ 528177 mit drei Reisezugwagen aus den 30-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts und einem Mitropa- Speisewagen zu begrüßen. Mit der bahnüblichen Verspätung fuhr der Zug dann auch in den Bahnhof ein. Die Bad Freienwalder Schützengilde, Cheerleader der Karnevals Gesellschaft und Endrik Salewski mit seinen Bläsern hatten sich ebenfalls unter das Begrüßungskomitee gemischt. Eine halbe Stunde zuvor begrüßte Tourismuschef Andreas Hensel die Besucher des zweiten neuen Bahnhofsfestes zu einer Maibaum-Zeremonie. Das Bläserquintett brachte dazu ein Ständchen und die Bad Freienwalder Schützengilde feuerte aus fünf Musketen Salutschüsse ab.
Nachdem der Zug vorerst aus dem Bahnhof rangiert wurde, um den regulären Fahrplan der NEB nicht zu beeinträchtigen, leerten sich die Bahnsteige. Das Fest nahm auf dem Bahnhofsvorplatz jetzt richtig Fahrt auf. Während sich an den zahlreichen Ständen Schlangen bildeten, nahmen die Musiker des Jugendorchesters ihre Plätze ein. Unter der Leitung von Florian Salewski überzeugten sie zum wiederholten Mal mit ihrer musikalischen Qualität. Bei herrlichem Sonnenschein gaben sie vor hunderten Besuchern ein Konzert.
Im Bahnhofsgebäude lud eine Ausstellung mit technischen Raritäten der Bahn zur Besichtigung ein. Inzwischen stand der historische Zug zu einer Fahrt nach Eberswalde bereit. Die erste von zwei Pendelfahrten war bereits ausverkauft. Ein Umstand, der Hensel zuversichtlich stimmte, nicht auf den hohe Kosten des bestellten Sonderzuges sitzen zu bleiben. Tatsächlich verkauften sich auch noch zahlreiche Fahrscheine für die zweite Fahrt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Informativer Spaziergang

Bernau (e.b.). Wer einen Spaziergang durch die Bernauer Wallanlagen unternimmt, wird sich nun nicht mehr... [zum Beitrag]

Singender Baggerfahrer auf der Leinwand

Der als „singender Baggerfahrer“ bekannte Liedermacher Gerhard Gundermann ist in den 80er Jahren besonders... [zum Beitrag]

Drei besondere Orte – drei...

Eberswalde (hs) Die letzten Töne des Festes PurPur sind gerade erst verklungen, da wirft auch schon das... [zum Beitrag]

„Auf Terrasse jibt’s nur Kännchen“

Bad Freienwalde ist den meisten Menschen vor allem als Kurstadt ein Begriff. In den letzten Wochen und... [zum Beitrag]

Klassische Klänge vor...

Nabucco. Die meisten denken dabei sofort an den Gefangenchor, dass die berühmte Oper des italienischen... [zum Beitrag]

Schneiders Beste auf dem Markt

Zur 577. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde stellten sich wieder einmal regionale Kulturakteure vor.... [zum Beitrag]

Historische Landtechnik versammelt sich

Inzwischen ist das Bulldog-Treffen in Friedrichsaue ein richtiger Publikumsmagnet geworden. Alle 2 Jahre... [zum Beitrag]

Sehnsucht, Tanz und zarte Lyrik

Eberswalde. Am vergangenen Wochenende fanden in verschiedenen Gärten der Stadt Eberswalde ganz besondere... [zum Beitrag]

Kultur im Garten

Vom 17. Bis 19. August findet in Eberswalde die Kulturreihe „Im Garten“ statt. Um die alljährlichen... [zum Beitrag]