Nachrichten

Flo Mende hat große Pläne für altes Gebäude

Neues Leben im Bahnhof Müncheberg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Neues Leben im Bahnhof Müncheberg

Datum: 03.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Lange Jahre stand das Bahnhofsgebäude am Regionalbahnhalt Müncheberg leer. Doch nun haben Flo Mende, vielen bekannt aus seiner Teilnahme bei der Castingshow „The Voice of Germany", und seine Freundin aus Berlin das Gelände gepachtet und wollen mit ehrgeizigen Plänen wieder Leben in den Bahnhof Müncheberg bringen.
Der Bahnhof von Müncheberg ist das neue Domizil von Flo Mende. Der Singer-Song-Writer hat sich in den Charme von Wartehalle, Fahrkartenschalter und Bahnhofsgaststätte verliebt und plant hier großes. Er will dem ganzen hier wieder eine Bestimmung geben. Kaffee, Kuchen oder auch eine Bratwurst soll es hier bald geben. eine Bühne für Kleinkunst und Konzerte, Aufenthaltsräume und vieles mehr. Seit zwei Wochen lebt er mit seiner Freundin La Toya hier. Die Modemanagementstudentin hat ihr Leben in Berlin gegen einem verlassenen Provinzbahnhof getauscht- und ist darüber sehr glücklich. Gemeinsam müssen beide jetzt hier anpacken. Während Flo eher der Handwerker ist, kümmert sich La Toya um die Planung und Gestaltung. Sie freuen sich hier auf eine gemeinsame Zukunft. Mit t der Bahn geht es für La Toya zum Studium Richtung Alexanderplatz. Auf dem Bahnsteig treffen sie auf Einheimische und man kommt sofort ins Gespräch. Dass der Bahnhof wieder genutzt werden soll, hat sich hier schnell rumgesprochen und die Müncheberger freut es. Trotzdem können sie auch anpacken. Markus aus Müncheberg kommt oft her zum helfen. Arbeit gibt es hier genug. Im November wollen sie eröffnen. Es gehört schon viel Mut dazu, so eine Aufgabe anzugehen. Und natürlich will Flo Mende auch noch Musik machen. Ein neues Album ist geplant, die Fans können sich freuen. Flo Mende ist jetzt in Müncheberg und hat hier eine Aufgabe übernommen. er hat neue Freunde gefunden und das Lebensgefühl hier am Bahnhof Müncheberg wird man sicher in seinen Songs wiederfinden.

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neujahrskonzert in Chorin

Die Neujahrskonzerte im ehemaligen Zisterzienserkloster in Chorin haben schon Tradition, genauso auch die... [zum Beitrag]

Ein Konzert zum Feierabend

In Bad Freienwalde gab es am Dienstag Abend wieder ordentlich Musik in auf der offenen Bühne... [zum Beitrag]

Schloss Dammsmühle - Der schlafende...

Das Schloss Dammsmühle liegt im Moment noch in tiefem Dornröschenschlaf bei Schönwalde. Dies könnte sich... [zum Beitrag]

Generationenweise helfen Kinder Kindern

Rüdersdorf (sd). Alljährlich um den Tag der Heiligen drei Könige herum, suchen vielerorts Sternsinger... [zum Beitrag]

„Hinter dem Fenster“

In den Gängen und Wänden alter Häuser schlummern auch immer die Geschichten ihrer früheren Bewohner.... [zum Beitrag]

Wildlife-Fotografie

Jetzt nehmen wir Sie mit zu einem Besuch bei den Tieren des Waldes,. Dachse, Füchse, Hirsche und sogar... [zum Beitrag]

Der Chor, der singend betet und...

Das alle anderthalb Jahre stattfindende Konzert des Schwarzmeer Kosaken-Chors in der Bernauer Herz-Jesu... [zum Beitrag]

Volksbedarf statt Luxusbedarf

Das  Bauhaus feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen. Auch in Bernau steht mit der... [zum Beitrag]

Holz zum Leuchten bringen

Christian Masche aus dem Letschiner Ortsteil Ortwig schafft etwas, was nicht viele können, er bring Holz... [zum Beitrag]