Nachrichten

Positives Fazit zum Autofrühling – Besonderes Angebot für Kinder

Siebenjährige hinter dem Steuer

Datum: 04.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Strausberg (sd). Eine Woche lang wurden im Strausberger Handelscentrum traditionell wieder Einkaufserlebnis und Automesse beim Autofrühling verbunden. Zum Abschluss konnten sogar die jüngsten Besucher einmal hinter das Steuer und sogar eine Fahrerlaubnis erlangen.
Seit über zehn Jahren gibt es den Autofrühling im Handels- centrum, bei dem Autohändler aus der ganzen Region ihre Bestseller und neuesten Modelle präsentieren und Beratungen sowie Probesitzen anbieten. „Wir können wieder zufrieden sein. Sowohl die Autohäuser als auch unsere Händler haben ein positives Fazit gezogen – schon vor dem letzten Tag", berichtet Organisator Maurice Lindemann. Während von einigen Autohäusern berichtet wird, sie hätten in den ersten drei Tagen so viele Kundenanfragen wie sonst in einer ganzen Woche, nutzen andere Einkäufer die Gelegenheit, später zu den Autohäusern zu fahren und sich vor Ort gezielt weiter über die gesehenen Modelle zu informieren.
Von einem besonderen Angebot für die Jüngsten zeugte eine Tafel in Richtung Parkplatz Goethestraße: Mit einem echten Fahrlehrer konnten die Jungen und Mädchen eine Fahrerlaubnis erhalten. Einem theoretischen Teil folgte wie in einer „richtigen" Fahrschule ein praktischer Teil. In sogenannten Jumicars ging es auf einem Parcours rund. Mit Gaspedal und Bremsen ausgestattet ging es in den Kinderfahrzeugen herum. „Wir haben hier eine ganz andere Art, pädagogische Elemente und Verkehrserziehung zu verbinden. Die Kinder lernen so einerseits wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen und können es gleich praktisch anwenden", erklärt Michael Buchholz, der seit vier Jahren mit seinen Jumicars unterwegs ist. In Berlin und Brandenburg ist er der einzige Lizenznehmer der Jumicars und bei zahlreichen Events präsent. Ähnlich dem größeren Verkehrsübungsplatz an der Europazentrale von „Clinton" in Hoppegarten, galt es auch auf dem Parkplatz nach Ampelsignalen und Schildern zu fahren. Immer dabei war Fahrlehrer Jörg Röhl und griff ein, wenn es nötig war. Waren einige Runden absolviert, tauschten Fahrer und Beifahrer die Plätze und es ging ein weiteres Mal herum. Anschließend konnten die Kinder ihrer Fahrerlaubnisse inklusive Passfoto abholen. „An diesem Tag konnten wir das besondere Fahrerlebnis sogar kostenfrei anbieten", ergänzt Maurice Lindemann. Während bereits die Auswertung und Planungen für den nächsten Autofrühling anlaufen, können sich die Beteiligten gut vorstellen, wieder mit den Jumicars dabei zu sein – eventuell an anderer Stelle.

BU: Mit einem waschechten Fahrlehrer: Jörg Röhl unterstützt bei der praktischen „Fahrprüfung". Foto: BAB/sd
 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Guten Morgen Eberswalde

Wie im Vorjahr geht Guten-Morgen-Eberswalde im August "auf Reisen", das heißt man findet die kommenden... [zum Beitrag]

Drei besondere Orte – drei...

Eberswalde (hs) Die letzten Töne des Festes PurPur sind gerade erst verklungen, da wirft auch schon das... [zum Beitrag]

Schneiders Beste auf dem Markt

Zur 577. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde stellten sich wieder einmal regionale Kulturakteure vor.... [zum Beitrag]

Kunst, die den Geist berührt

Zu den Klängen einer Kora, einem der ältesten Saiteninstrumente Afrikas, ist vergangenen Freitag im... [zum Beitrag]

Historische Landtechnik versammelt sich

Inzwischen ist das Bulldog-Treffen in Friedrichsaue ein richtiger Publikumsmagnet geworden. Alle 2 Jahre... [zum Beitrag]

„Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Der alte Kaiserbahnhof in Joachimsthal ist ein geschichtsträchtiger Ort. Vor rund 120 Jahren machte Kaiser... [zum Beitrag]

Cirque de la Lune 2018

Am Wochenende hat sich der Kulturpark in Strausberg wieder in eine licht- und sounddurchflutete... [zum Beitrag]

579. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde

In der Maria-Magdalenen-Kirche waren bei der 579. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde 18 Sängerinnen und... [zum Beitrag]

Rockende Eiche in Biesenthal 2018

Seitdem im Jahre 2001, der damalige Zivildienstleistende des Biesenthaler Jugenkulturzentrums die Idee... [zum Beitrag]