Nachrichten

An Wochenenden und Feiertagen bietet die Museumsbahn ein besonderes Fahrerlebnis - Spenden für Fahrzeugunterstand erbeten

Mit der Bahn nach Buckow

Datum: 04.05.2018
Rubrik: Vereinsleben


Buckow/Müncheberg (sd). Während die Buckower Kleinbahn wieder auf der rund fünf Kilometer langen Strecke fährt, gibt es für die ehrenamtlich Aktiven viel zu tun. Neben Spuren der Winterpause an den Fahrzeugen, die es zu beseitigen gilt, werden Spenden für einen Fahrzeugunterstand gesammelt.
Mit dem schönen Wetter werden auch die Mitglieder des Buckower-Kleinbahnvereins wieder aktiv. So sorgen Michael Simon und Michael Irrgang dafür, dass in dem Tunnel zwischen Regionalbahnsteig Müncheberg und dem Gleis sieben, von wo die Kleinbahn fährt, wieder Sauberkeit herrscht. Über die Wintermonate hat sich einiges an Unrat angesammelt, doch auch Unbekannte haben Spuren hinterlassen, wie verbogene Eingangsgitter und Reste von Pyrotechnik bezeugen.
Auch am Bahnhof Buckow sind die Spuren der vergangenen Wochen deutlich, wenn sie auch eher bunt daher kommen: Der zweite rot-weiße Triebwagen und der neue Triebwagen aus der Schweiz wurden mit Farbe besprüht und beschmiert. „Kaum ist die Saison eröffnet, können wir zu den Farbeimern greifen", fasst der Vereinsvorsitzende Uwe Klötzer zusammen.
Da nicht genügend Unterstellmöglichkeiten für die Fahrzeuge vorhanden sind, müssen die historischen Wagen draußen bleiben, was den ungebetenen Sprayern sehr gelegen komme. „Drei Züge passen einfach nicht in die vorhandene Halle", so Klötzer. Die teuren Speziallacke müssen regelmäßig bestellt werden. Dann geht es für die Vereinsmitglieder zum ersten großen Arbeitseinsatz – nach der Arbeit und in der Freizeit natürlich.
Vor allem für den jüngst angekommenen Teil des Fuhrparks, einen Triebwagen vom Typ BDe 4/4 Nr. 13 aus der Schweiz soll daher ein Unterstand entstehen. Schon mit dem Spendenaufruf, um das Fahrzeug aus der Schweiz nach Buckow zu bringen, erfuhren die Bahner unerwartet positive Resonanz und hoffen nun auf ein ähnliches Ergebnis. „Wir brauchen einen stabilen und sicheren Unterstand für die Triebwagen, im Idealfall auch für den Triebwagen 479/879 601. Jede Unterstützung ist willkommen", ruft Klötze auf. Infos und Kontakt unter www.buckower-kleinbahn.de/.

BU: Für die ersten Fahrten der neuen Saison der Buckower Kleinbahn übernahm Hartmut Medow den Platz am Führerstand. Der 84-jährige Eberswalder war 47 Jahre Fahrdienstleiter bei der Bahn und schlüpft für die Fahrten gern wieder in seine originale Uniform.       Foto: BAB/sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ausstellung in Erkner

Einmal im Jahr stellt eine Arbeitsgruppe des Heimatvereins Erkner eine Sammlung zu einem Thema der Stadt... [zum Beitrag]

Etwas ganz anderes – Balance auf...

Fredersdorf-Vogelsdorf (cm/sd). Mal etwas ganz anderes als Fußball, Handball und Co. beeindrucken beim... [zum Beitrag]

Rundfahrten inklusive

Während auf der einen Seite der Strausberger Straße am Pfingstsamstag,19. Mai 2018 IFA- und... [zum Beitrag]

Fußball mit den Jungen Wilden

In der letzten Woche haben wir ihnen die Fürstenwalder Braufreunde vorgestellt, heute wird es etwas... [zum Beitrag]

Spot an- Vereine im Portrait

Wir haben unsere Caro dieses Mal zum Handball geschickt. Wie sie sich bei den Mädels vom SV Stahl Finow... [zum Beitrag]

Osterbasteln geplant

Eberswalde (e.b.). Am 31. März 2018 laden die Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters... [zum Beitrag]

„Davon haben alle was“

Herzfelde/Hennickendorf (sd). Zu den zahlreichen Sparkassen-Filialen, die über die Kalenderaktion Geld... [zum Beitrag]

Union-Spieler zu Gast in Neuenhagen

Wer es im Fußball zu etwas bringen will, muss früh anfangen. Darum werden auch bei der SG Rot Weiß... [zum Beitrag]

Premiere mit großen Themen

Rüdersdorf (sd). Seit rund zwei Monaten hat der Rüdersdorfer Gewerbeverein einen neuen Vorstand, dessen... [zum Beitrag]