Nachrichten

Klinik-Clowns "Bunte Kumpels"

Lachen als Medizin

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Lachen als Medizin

Datum: 09.05.2018
Rubrik: Gesellschaft

Spendenkonto:

Empfänger:Krankenhaus und Poliklinik RüdersdorfGmbH
IBAN: DE67 1005 0000 6600 0501 50
BIC: BELADEBEXXX
Verwendungszweck: „Clown-Sprechstunde“

Seit Januar gibt es im Rüdersdorfer Krankenhaus ein neues Angebot, das sich vor allem an die kleinen Patienten richtet. Immer dienstags fällt die Visite etwas anders aus. Wir haben die beiden Sprechstundenmitarbeiter auf einer kleinen Tour begleitet. Detlef Gohlke und Matthias Goike sind auf dem Weg zur Arbeit... Als der Große Popolino und Herr Ferrari treten sie als Clowns auf. Diesmal treten die beiden Clowns aber nicht im Zirkus auf, als Die bunten Kumpels gehen sie auf Visite auf der Kinderstation der Rüdersdorfer Immanuel Klinik. Im Zimmer von Mia Schulz wird es spaßig... es muss aber nicht immer so albern sein, die beiden Clowns gehen auf jeden Patienten individuell ein. Um alles über die Kinder zu erfahren, gibt es im Vorhinein eine genaue Absprache mit dem eigentlichen Stationspersonal. Bei ihren Auftritten ist nichts vorbereitet, alles wird improvisiert und jeder mit einbezogen. Manchmal müssen die bunten Kumpels auch behutsam vorgehen und ruhigere Töne anschlagen, denn nicht jedem Patienten ist zum Lachen zumute. Für Kinder ist der Aufenthalt in einem Krankenhaus mit vielen Unannehmlichkeiten verbunden, neben eventuellen Schmerzen kommen oft auch Heimweh und Angst hinzu. Diese Situation ist auch für Angehörige nicht einfach. Um den Krankenhausalltag aufzuheitern, müssen sich die Klinikclowns auch oft in unangenehme Situationen begeben. Die wöchentliche Clown-Sprechstunde in Rüdersdorf ist in der Region einzigartig. Die Arbeit von Herrn Ferrari und dem große Popolino wird größtenteils durch Spenden finanziert, daher sind Clowns und Patienten auf Unterstützung angewiesen, denn wer lacht wird schneller gesund.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Vorbereitungsspiel für Brandenburgliga

Die Preussen stehen in der Brandenburgliga zurzeit auf dem 11. Tabellenplatz. In der Rückrunde will man... [zum Beitrag]

Erster Adebar gesichtet

Bad Freienwalde (e.b./sd). Witterungstechnisch scheint der Winter erst einmal vor-über und der Frühling... [zum Beitrag]

Liebe hinter Klostermauern

Als historisch bedeutender und stimmungsvoller Veranstaltungsort ist das Kloster Chorin schon lange kein... [zum Beitrag]

„Nummer 5 lebt“

Am Dienstag fanden sich im Paul-Wunderlich-Haus Vertreter von Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten und... [zum Beitrag]

Blick hinter die Kulissen

Im Diakonischen Bildungszentrum Lobetal finden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen statt. So... [zum Beitrag]

Sensenmann befragt Passanten

[zum Beitrag]

Baileys und Joseph sind wieder da

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der... [zum Beitrag]

Kampf gegen Blutkrebs

Wer an Blutkrebs erkrankt ist, braucht einen Spender. Stammzellenspende ist die einzige Möglichkeit... [zum Beitrag]

Brautkleider aus Fredersdorf

[zum Beitrag]