Nachrichten

Epiphytische Kakteen und Sukkulenten

12. Barnimer Kakteentage

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: 12. Barnimer Kakteentage

Datum: 23.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Vom 19. Bis zum 21. Mai fanden in den Gewächshäusern des Forstbotanischen Gartens in Eberswalde die 12. Barnimer Kakteentage statt. Das Motto lautete diesmal „Epiphytische Kakteen und Sukkulenten“. Dabei handelt es sich um Kakteen die in den feuchten und halbtrockenen tropischen und subtropischen Zonen Mittel- und Südamerikas vorkommen. Organisiert und veranstaltet wurden die „stacheligen Tage“ vom Barnimer Kakteenclub.
Ein Epiphyt ist eine sogenannte „Aufsitzerpflanze“, also eine Pflanze die auf anderen Pflanzen wächst. Die ausgestellten Kakteen kommen also nicht in der kargen Westernwüste vor, sondern wachsen auf Bäumen und Felsen, sowie in Wäldern und an Berghängen, die von Wolken eingehüllt sind. Außerdem beeindrucken sie häufig durch ihre ungewöhnlich schönen und großen Blüten. Als Sukkulenten bezeichnet man saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind. Obwohl Kakteen nur einen sehr kleinen Teil aller existierenden Sukkulenten ausmachen, sind sie die bekanntesten Vertreter dieser Pflanzengattung. Im Sprachgebrauch wird deshalb zwischen Kakteen und „anderen“ Sukkulenten unterschieden. Alle ausgestellten Pflanzen stammen aus dem Privatbesitz der Clubmitglieder Wer Gefallen an den faszinierenden Gewächsen gefunden hatte oder seine Sammlung erweitern mochte, konnte einige Pflanzen aus eigener Vermehrung und für kleines Geld erwerben. Das Motto für 2019 steht leider noch nicht fest, aber sicher ist, es bleibt stachelig!

Bericht/Schnitt: Florian Beyer
Kamera: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Guten Morgen Eberswalde

Am vergangenen Samstag feierte die Glamour Lady Clarissa Zockovic bei Guten Morgen Eberswalde ihr... [zum Beitrag]

Der etwas andere Garten

Altgaul (ma). Etwa 25 Oderbruch- Gärten hatten am vergangenen Wochenende für Besucher zum Verweilen und... [zum Beitrag]

Oderländerin mit zweitem Preis

Märkisch-Oderland (fw/e.b.). Isabel Elkner von der Kreismusikschule Märkisch-Oderland erhielt beim 55.... [zum Beitrag]

Tatort in Flammen

Eberswalde (e.b.). Nach dem letzten Tatort an der ehemaligen Radrennbahn in Finow, inszeniert von Ansgar... [zum Beitrag]

Kleine Stars, große Bühne

Petershagen (sd). Kinder suchen sich Lieder aus, entwickeln eine Choreografie und ein Bühnenbild und... [zum Beitrag]

Natürlich Eberswalde

Natürlich Eberswalde – dieses Motto haben Hans-Ulrich Finger und Bernd Hübner für ihre Ausstellung im... [zum Beitrag]

Ka ! Boom

Ein kleiner Funken war der Auslöser für eine gewaltige Katastrophe. 1972 löste die Reparatur eines... [zum Beitrag]

Erkner feiert Jubiläum

Erkner war der erste ostdeutsche Ort, der nach der Wende im wiedervereinigten Deutschland Stadtrecht... [zum Beitrag]

FinE

Das 11. Straßenkulturfest FinE lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher nach Eberswalde. Wie... [zum Beitrag]