Nachrichten

traditionelles Sommerfest findet am 17. Juni statt

Endspurt der Vorbereitungen zum Köhlerfest

Datum: 07.06.2018
Rubrik: Gesellschaft

Bad Freienwalde (ma). Die Vorbereitungen für das diesjährige Köhlerfest laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren trafen sich in der vergangenen Woche zu einer letzten Runde in der Gaststätte der Köhlerei. Dort sollten letzte Details besprochen werden. Am Sonntag dem 17. Juni 2018 beginnt das Köhlerfest mit einem Waldgottesdienst mit Pfarrer Björn Ferch und dem Posaunenchor Bad Freienwalde. Traditioneller Programmpunkt ist anschließend das gemeinsame Singen des Köhlerliedes um 14 Uhr und die Eröffnung der Waldwoche durch Bürgermeister Ralf Lehmann.
Als Köhlerliesel wurde wieder Christine Marx gewonnen. Durch das anschließende Programm, das mit einem Konzert des Jugendorchester Bad Freienwalde beginnt, wird Matthias Lillge führen. Dafür, dass die Musiker nicht wie im letzten Jahr im Regen stehen und ihr Spiel abbrechen müssen, soll ein transportables Bühnendach sorgen. Das Tanztheater Strausberg wird auftreten und die Stimmen des Forstchores Silvanus sowie Klänge der Jagdhornbläsergruppe „Oderbruch“ durch den Wald schallen.
Für Familien soll es wieder viele Angebote geben: Holzfällerwettkämpfe, Spiele, Quizund Schätzfragen, Schminken und Basteln, Bogenschießen, Korbfl echten oder Zeichnen mit Holzkohle. Zudem warten Verkaufsstände und ein Markt mit regionaltypischen Produkten. Eine Besonderheit sind die selbstgebackenen Kuchen der Organisatoren.
Wer zum Abschluss des Festes den Rauch von kohlendem Buchenholz schnuppern will, muss bis 18.30 Uhr warten. Dann wird der letzte der einstigen Retorten-Meiler unter den Klängen von Jagdhornbläsern durch den Bürgermeister angezündet. Um 19 Uhr blasen die Jagdhörner zum Zapfenstreich.
Nach dem Köhlerfest findet in Bad Freienwalde die Waldwoche vom 18. Juni bis 22. Juni mit den Waldjugendspielen der Schüler der dritten Klassen statt. Am Mittwoch soll es ein Wahrnehmungsfest für Menschen mit Behinderungen geben und um 19 Uhr der alte Film „Das kalte Herz“ in der Köhlerei aufgeführt werden. Donnerstag ist am Vormittag ein Kinderprogramm geplant und am Freitagnachmittag wird mit den Köhlerlieseln, zum Tanztee geladen.
Die Veranstaltung finanziert sich durch Spenden und wird durch die Stephanus Stiftung, die Stadt Bad Freienwalde, den Landesbetrieb Forst und den VFBQ organisiert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kleintierschau lockte nach Eberswalde

Tierliebhaber kamen am vergangenen Samstag voll auf ihre Kosten. Auf der achten Allgemeinen offenen... [zum Beitrag]

Bernau knackt 40.000

Als zweite Stadt im Kreis Barnim und als vierte im Berliner Speckgürtel hat auch Bernau seit dieser Woche... [zum Beitrag]

Klein aber oho!

Eberswalde (hs) Der Diplomatische Salon feierte Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal lud Gastgeber Martin... [zum Beitrag]

Zebra zum Mitnehmen

Seit 2004 kursiert der Barni in Eberswalde. Sammler der Münzen haben sich schnell gefunden und treffen... [zum Beitrag]

Tag der offenen Baustelle

Nachdem mehr als zehn Jahre lang heftig darüber diskutiert wurde, bekommt Bernau nun ein neues Rathaus. Im... [zum Beitrag]

Was lange währt, wird gut!

Eberswalde (hs). Der Eberswalder Stadtteil Sommerfelde hat einen neuen Treffpunkt. Am vergangenen... [zum Beitrag]

Ideen sind gefragt: Umgestaltung des...

Eberswalde (hs). Der Stadtteilverein Westend lädt alle Interessierten am Samstag, dem 13. Oktober, um 10... [zum Beitrag]

Entspannung für Körper und Geist

Yoga ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen... [zum Beitrag]

„Stumm sind die Wälder, Feuermann...

„Stumm sind die Wälder, Feuermann tanzt über die Felder“. Wer dieses Zitat aus Theodor Storms Märchen von... [zum Beitrag]