Nachrichten

DLRG Hennickendorf übt für den Ernstfall

Wasserrettung auf dem Stienitzsee

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Wasserrettung auf dem Stienitzsee

Datum: 12.06.2018
Rubrik: Gesellschaft

Anlässlich des bundesweiten Kindersicherheitstages am 10. Juni warnte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft vor den Gefahren für Kinder am und im Wasser. Wenn es auf dem Stienitzsee zum Ernstfall kommt sind die Mitglieder des DLRG-Ortsverband Hennickendorf bereit. Die Wasserrettung üben schon die jüngsten der freiwilligen Retter regelmäßig auf dem See, wir haben einmal so ein Training begleitet. Auf dem Großen Stienitzsee sowie auf anderen Rüdersdorfer und Hennickendorfer Gewässern ist die DLRG Jugend des Ortsverbandes Hennickendorf zuhause. Nicht ohne Spaß wird hier für den Notfall trainiert, denn auch das Jugend-Einsatz-Team unterstützt bei Absicherungen von Wassersportevents wie der Segelregatta auf dem Stienitzsee oder Ruderveranstaltungen auf dem Kalksee. Meist trifft man sich vorher in der Landeskatastrophenschutz-Halle der DLRG und bespricht den Dienstplan und dann geht es rauf aufs Wasser. Einmal in der Woche bietet die DLRG Hennickendorf ein Schwimmtraining im Bundesleistungszentrum in Kienbaum und jeden dritten Mittwoch im Monat trifft sich das Jugend-Einsatz-Team. Es wird nicht nur im Wasserrettungsdienst ausgebildet. Auch Themen auf dem Trockenen müssen abgearbeitet werden. Zusätzlich informieren die Mitglieder der DLRG auf Veranstaltungen oder über die Öffentlichkeitsarbeit über die Gefahren im und am Wasser, denn gerade Kinder nehmen diese doch ganz anders wahr. Damit Rettungsschwimmer gar nicht erst eingreifen müssen, sollten kleine Kinder nie unbeaufsichtigt ins Wasser gehen. Auch der heimische Pool oder das Nichtschwimmerbecken im Freibad können für Kleinkinder tief genug sein, dass ein Unfall ernste Folgen haben kann. Neben der Wasserrettung sind die Mitglieder der DLRG auch im Sanitätsdienst und im Katastrophenschutz aktiv. Wer sich selbst mit einbringen möchte, kann sich gern an die nächste Ortsgruppe wenden, neue Mitglieder ob Kinder oder Erwachsene sind herzlich willkommen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

300 für Panketal

Wer am Samstag in Panketal mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer. Denn hier fand die Schlendermeile... [zum Beitrag]

„Die subventionierte Unvernunft“

Zollbrücke (ma). Glyphosat - ein Reizwort der jüngsten Zeit. Die aufgeklärte Öffentlichkeit,... [zum Beitrag]

Eisenbahnersiedlung Bernau

Heute würde man es nicht mehr vermuten, aber die ehemalige Eisenbahnersiedlung in Bernau war lange Jahre... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Über 500 Freizeitmöglichkeiten

Eberswalde (e.b./hs). Am Freitag vergangener Woche stellten Brandenburgs Familienministerin Diana Golze... [zum Beitrag]

Neue Fassade gefeiert

Vor zwei Jahren begannen hier die Arbeiten. Jetzt konnte die neue Fassade an der Sigmund-Jähn-Grundschule... [zum Beitrag]

Gartentipp

[zum Beitrag]

Test erfolgreich bestanden

Eberswalde (e.b.). Die Tourist- Information im Museum Eberswalde wurde vom Deutschen Tourismusverband... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]