Nachrichten

Heute: Schnelligkeit

Rund ums Sportabzeichen

Datum: 14.06.2018
Rubrik: Sport

Eberswalde (hs). Am 26. Juni 2018 kommt die Sportabzeichen- Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nach Eberswalde. Jeder Waldstädter hat an diesem Tag im Fritz-Lesch-Stadion die Möglichkeit, sich an den einzelnen Disziplinen zu versuchen. Aber was bedeutet das konkret? Um das Sportabzeichen zu erhalten, das es in Gold, Silber und Bronze gibt, muss man in vier Bereichen sein Können unter Beweis stellen: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Für jeden der vier Bereiche stehen mehrere Disziplinen zur Auswahl. In dieser Ausgabegilt das Augenmerk dem Bereich Schnelligkeit. Wie es um die eigene Schnelligkeit bestellt ist, kann man in drei unterschiedlichen Disziplinen unter Beweis stellen, die für Männer und Frauen gleich sind. Da wäre zum Einen der klassische 100-Meter-Lauf, der vielen noch aus der Schulzeit bekann sein dürfte. Über 40-jährige brauchen nur die Hälfte absolvieren. Ein Mann in der Altersklasse 45 bis 49 muss für das goldene Sportabzeichen die 50 Meter in 7,9 Sekunden schaffen. Wer sich eher als antrittsschneller Sprinter auf dem Fahrrad sieht, hat die Möglichkeit, auf einer 200 Meter langen Stecke seine Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Der Start erfolgt fliegend. Für Gold muss die Zielline nach 17 Sekunden überquert sein. Wem auch das nichts ist und wer eher das kühle Nass bevorzugt, darf auf einer 25-Meter-Bahn seine Sprintqualitäten zeigen. Egal ob vom Startblock oder vom Beckenrand gestartet wird: Nach 20,5 Sekunden muss der Kandidat am anderen Ende anschlagen, um weiterhin für das goldenen Sportabzeichen im Rennen zu bleiben. Wie auch bei den vorangegangenen Bereichen Ausdauer und Kraft muss auch hier nur eine der drei Disziplinen absolviert werden. In der kommenden Ausgabe werden dann die Disziplinen für die Koordination vorgestellt. Mehr Informationen zum Sportabzeichen gibt es unter www.deutsches-sportabzeichen.de.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ziel der Fußball-Saison erreicht

Bernau (lm). Kurz vor den Sommerferien endete auch die Spielsaison 2017/2018. Nun steht allen Vereinen die... [zum Beitrag]

Schneller, schneller, höher schalten!

Lässige Lederkutten und jede Menge heiße Öfen. Vom 22. bis zum 24. Juni fand auf dem Gelände des... [zum Beitrag]

Mit neuem Outfi t in die kommende Saison

Die C-Jugend des 1. SV Eberswalde bekam kürzlich von den Sponsoren „Hoffmann & Brillen“ aus Finowfurt... [zum Beitrag]

Tipps und Tricks vom Erstligisten

Bereits zum fünften Mal fand vergangene Woche bei Rot-Weiß-Schönow die Hertha BSC Ferienschule statt. Drei... [zum Beitrag]

Stahl Finow reaktiviert Schach

Finow (e.b.). Der SV Stahl Finow hat wieder eine Schachgruppe. Die Delegiertenversammlung des Vereins hat... [zum Beitrag]

D-Juniorenfußball spielte im Flutlicht

Rehfelde (e.b./bkü/sd). Die Mitglieder der SG Grün-Weiß Rehfelde veranstalten gern mal ein Fußballturnier,... [zum Beitrag]

Erfolgreiches Oderberg

Die Volleyballer des SV Grün-Weiß 90 Oderberg holten in der abgelaufenen Saison 2017/2018 zum fünften Mal... [zum Beitrag]

Vize-Meister im Einzelvoltigieren

Bernau (e.b.). Bei der diesjährigen Landesmeisterschaft auf dem Goldnebelhof war auch der Reitverein... [zum Beitrag]

Das tausendste Mitglied im Visier

Eberswalde (uk). Der SV Motor Eberswalde ist mit Abstand der mitgliederstärkste Sportverein der Kreisstadt... [zum Beitrag]