Nachrichten

Barnimer Unternehmerverband schafft Klarheit zur DSGVO

Big Brother is (NOT) watching you!

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Big Brother is (NOT) watching you!

Datum: 20.06.2018

Sie ist sicher eines der kontroversesten Aufregerthemen, welches in der aktuellen Medienlandschaft zu finden ist: die europäische Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Am vergangenen Dienstag, dem 19. Juni fand im Eberswalder Paul-Wunderlich-Haus ein Informationsworkshop des Barnimer Unternehmerverbandes statt. Experten aus den Reihen des Verbandes vor allem aber von der IHK Ostbrandenburg stellten ihre Kenntnisse zu diesem prägnanten Thema vor und beantworteten die Fragen der Zuschauer.

Die neue Verordnung trat am 25. Mai dieses Jahres in Kraft und sorgt seitdem bei Firmen, Vereinen und Institutionen für viel Aufwand und Verunsicherung. Man bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen, den Pflichten zur Erfüllung der DSGVO nachzukommen. Doch insbesondere Behörden und kleinere mittelständige Unternehmen stellt die Umsetzung vor eine enorme bürokratische Herausforderung.

Die DSGVO regelt den Umgang personenbezogener Daten, also beispielsweise wie große internationale Unternehmen wie Facebook und Amazon mit ihren europäischen Kundendaten zu verfahren haben. Das bekannte „Recht am eigenen Bild“, existierte bereits vor der neuen EU-Reform und hat damit streng genommen nur indirekt etwas zu tun. Für die Berichterstattung der Presse etwa ergeben sich aus der DSGVO keine neuen Einschränkungen, wie häufig fälschlicherweise angenommen wird.

Das Thema wird die Gesellschaft, nicht nur in Brandenburg bzw. Deutschland, durch seine Komplexität und die zahlreichen offenen Fragestellungen, sicher noch eine Weile beschäftigen. Die IHK-Ostbrandenburg bietet in regelmäßigen Abständen profunde Informationsveranstaltungen wie den erwähnten, an. Dennoch ist etwas Neues irgendwann auch immer etwas Altes und so wird auch mit die DSGVO in einiger Zeit, schließlich im Alltag angekommen sein.

 

Bericht/Kamera: Florian Beyer

Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Finanzminister besucht Finanzamt

Für den Finanzminister des Landes Brandenburg ist ein Besuch der Finanzämter in seinem... [zum Beitrag]

Klein aber fein

In Bad Freienwalde fand am Freitag eine besondere Ausbildungsbörse statt. 100% lokal und von Schülern... [zum Beitrag]

12. Ausbildungsbörse in Fürstenwalde

Erstmals an zwei Tagen veranstaltet, zog die Fürstenwalder Ausbildungsbörse hunderte Besucher in die... [zum Beitrag]

Problemfall: herrenloser Abfall

Gerade im berlinnahen Raum kämpfen Förster mit einem großen Problem, illegal abgeladenem Müll. Meist... [zum Beitrag]

Alle sind willkommen

Die  Integrationsstelle in Bernau ist ein im Dezember 2018 gestartetes Projekt, welches im Rahmen des... [zum Beitrag]

"Europa tut gut!?"

Europa tut gut?!- war das Thema eines Projektes, dass die Gesellschaft für Arbeit und Soziales GefAS... [zum Beitrag]

Chancen auf dem Lande

Chancen auf dem Lande Gymnasiasten und Wirtschaftsgemeinschaft arbeiten zusammen Nach der Schule zieht es... [zum Beitrag]

Neue Ideen gefragt

Eberswalde (hs). Ältere Eberswalder werden sich noch an den Springbrunnen erinnern, der einst den... [zum Beitrag]

Soziale Gerechtigkeit bleibt im Fokus

Ein neues Jahr bedeutet auch immer, dass Resümees gezogen und bevorstehende Ziele formuliert werden. Die... [zum Beitrag]