Nachrichten

1. Sensenmeisterschaft im Naturpark

Sens-ationeller Auftakt

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Sens-ationeller Auftakt

Datum: 25.06.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Alte Handwerkstechniken müssen erhalten bleiben, das meint auch der Naturpark Märkische Schweiz. Gerade in der Landwirtschaft sind die Methoden von früher viel Umweltschonender, deshalb sollte am Samstagvormittag die alte Kunst des Sensens vorgeführt und auch vermittelt werden. Eine scharfe Sense ist das wichtigste, das weiß auch Jörg König, er ist der erste Starter bei der Premiere der Sensenmeisterschaft im Naturpark Märkische-Schweiz. Auf einer Wiese bei Buckow beginnt das Event. Nacheinander starten die Teilnehmer und mähen sich durch das Feld. Während die meisten Starter schon Erfahrung mit der Sense haben, ist es für Matthias Sblewski das erste Mal, im Vorhinein hat er noch Tipps von Profi Klaus Riech bekommen, der erklärt wie das Sensen funktioniert. Bei der Sensenmeisterschaft hilft jeder jedem, es ist weniger ein Wettkampf als Fachsimpeln in netter Gesellschaft, so hilft auch der Buckower Schmied Holger Rüdrich aus, er weiß wie so eine Sense richtig eingestellt wird. All die Tipps haben Matthias Sblewski anscheinend geholfen, er kam gut und sicher durch das Feld. Für eine Platzierung unter den ersten dreien reicht es zwar sicher nicht, dafür ist die Konkurrenz zu stark. Bewertet werden die insgesamt 12 Starter von einer 3 köpfigen Jury. Anlass für die allererste Sensenmeisterschaft ist es, auf schonende Arten der Landschaftsnutzung aufmerksam zu machen. Nicht bei jeder kleinen Wiese muss man gleich mit schwerem Gerät anrücken, vielleicht reicht beispielsweise die Handsense, außerdem wird so ein altes Handwerk bewahrt. Nach etwa einer Stunde stand der erste Naturpark Sensenmeister Fest Klaus Riech holte sich den Titel. Mit der Teilnehmerzahl zeigten sich die Veranstalter zufrieden nur etwas mehr Publikum wünscht man sich für das nächste Jahr.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hexentanz ums Feuer am „Zwergenschloss“

Herzfelde (sd). Der Laternen-umzug der Kita „Zwergenschloss“ gehört seit Jahren zum... [zum Beitrag]

Storchenschule bekommt Farbe

Jeder kann malen, das ist das Credo von Beate Ritter. Die Künstlerin ist gerne unterwegs und bemalt... [zum Beitrag]

Frank Oderland

Frank Ziebandt will es nochmal wissen, nach längerer Musik-Abstinenz startet er als Frank Oderland mit... [zum Beitrag]

Schmetterlingsfrau an Litfaßsäule

Die Litfaßsäule hat eine über 160jährige Karriere hinter sich und sogenannte City-Light-Säulen sind heute... [zum Beitrag]

Bunte Vielfalt

Zu den Klängen des Pachelbel-Canons, dargeboten vom Kammermusikensemble Karow, wurde vergangenen... [zum Beitrag]

„Weihnachtsgast“ überrascht

Hennickendorf (sd). In der Hennickendorfer Grundschule „Am Stienitzsee“ wird bereits an Weihnachten... [zum Beitrag]

Die Region „schmackhaft“ machen

Altlandsberg (sd). Vor allem für zahlreiche Berliner Ausflügler stellt Altlandsberg eine erste... [zum Beitrag]

Entdeckungstour durch Altlandsberg

In Altlandsberg hat sich in den letzten Jahren eine Menge getan. Der Domänenhof und die Schlosskirche, die... [zum Beitrag]

Berlin in H0

Der Verein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte besitzt einen ganz besonderen Schatz. Ein... [zum Beitrag]