Nachrichten

Tigertaufe im Zoo Eberswalde

„Wir taufen dich auf den Namen…“

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Wir taufen dich auf den Namen…“

Datum: 05.07.2018
Rubrik: Gesellschaft

„Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“
Was Albert Schweitzer einst gesagt hat, trifft besonders auf die Tierwelt zu. Die größte Raubkatze der Welt, der Tiger, beispielsweise, wurde schon fast vollständig ausgerottet.
In freier Wildbahn leben nur noch ein paar tausend Tiere, unter strengem Artenschutz.
Einige der großen Katzen haben ihr Zuhause in den Tierparks der Welt.

So auch in Eberswalde.
Hier wurde vor wenigen Monaten ein junger Tiger geboren. Um einen Namen zu finden, hat sich der Zoo die Bevölkerung zur Hilfe geholt.
Gewonnen hat der Namensvorschlag der 11-jährigen Auguste Viletoria. Im Zoo ist sie ein häufiger Gast und hat schon den ein oder anderen Vorschlag eingereicht.

Zusammen mit dem Zoodirektor besuchte sie das Tigergehege für die Taufe.
Die Jungkatze selbst wurde zwar nicht getauft, dafür ihr kleines Ebenbild aus Stoff.

Augustus wird der Tiger ab jetzt heißen, abgeleitet von seiner Namensgeberin.
Ewig bleibt das Jungtier dem Zoo aber nicht erhalten.
Um die Vermehrung der Tiger zu gewährleisten, geht Augustus irgendwann an einen anderen Zoo, um selber kleinen, pelzigen Nachwuchs zu schaffen.

Kamera: Florian Beyer
Bericht/ Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

9.000. Werneuchener begrüßt

Es ist  bekannt, dass Bernau eine wachsende Stadt ist. Die Nachbarkommune Werneuchen wird für... [zum Beitrag]

„Es war einmal schön hier“

Herzfelde (sd). Durchlüften, einfach das Fenster aufmachen oder draußen sitzen und das schöne Wetter... [zum Beitrag]

20 Jahre Barnim Gymnasium Bernau

20 Jahre Barnim-Gymnasium Bernau! Schulleitung und Kollegium der Schule nahmen am vergangenen Freitag den... [zum Beitrag]

Auf drei Rädern durch die Stadt

Eberswalde (hs) Ein letzter prüfender Blick, dann schwingt sich Enrico Eschert, Teamleiter der Hausmeister... [zum Beitrag]

Lastenräder für Eberswalde

Sie sind eine echte Alternative für kleine Transporte innerhalb von Städten. Abgasfrei und kein lästiges... [zum Beitrag]

wiKilino im „Haus der kleinen Forscher“

Nach der erfolgreichen Umsetzung des sogenannten wiKilino-Bildungsprogrammes in zehn brandenburgischen... [zum Beitrag]

Die Uhr ist wieder da

Joachimsthal (hs) Pünktlich um neun Uhr kam am Dienstag der LKW mit der Hebebühne um die Ecke gebogen.... [zum Beitrag]

"Kein glatt geleckter Campus"

Eberswalde (hs) Dem Begriff Nachhaltigkeit kann man sich von unterschiedlichen Positionen aus nähern. Eine... [zum Beitrag]

250 Meter Fußweg werden abgerissen

Eberswalde (hs/e.b.) Ein rund 250 Meter langer Gehweg in der Lausitzer Straße wird derzeit von der Firma... [zum Beitrag]