Nachrichten

Ilka Krüger ist seit Monatsbeginn die neue Geschäftsführerin der Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Wechsel an der Führungsspitze

Datum: 06.07.2018

Bad Freienwalde (ma). Die Position des Kurdirektors in Bad Freienwalde ist, wie kaum eine andere, in den letzten Jahren kontrovers diskutiert worden. Auf Jens Lüdecke, der zwölf Jahre die Bad Freienwalde Tourismus GmbH führte, folgte Andreas Hensel, der in den letzten zwei Jahren versuchte, mit modernen Ansätzen den Tourismus anzukurbeln. Auch seine Ideen, die oft mit dem Gewohnten brachen, fanden nicht nur Beifall.
Seit dem 1. Juli 2018 führt nun eine Frau das stadteigene Tourismusunternehmen. Die 40-jährige Ilka Krüger ist in Bad Freienwalde aufgewachsen, ist also mit den örtlichen Bedingungen bestens vertraut. Nach dem Besuch des Gymnasiums zog es sie in die Welt hinaus. Ihr Studium in Jena und Sevilla schloss sie mit einem Magister für Medienwissenschaften ab. Erfahrungen sammelte sie in der Projektleitung, im Coaching und in der Freizeitwirtschaft, darunter viele Jahre in der Zoo Hannover GmbH.
Zu den Herausforderungen, die mit der neuen Aufgabe in Brandenburgs ältestem Kurbad verbunden sind, sagt sie: „Bad Freienwalde ist meine Heimatstadt, ein Ort mit einer interessanten Geschichte, von herrlicher Landschaft umgeben und mit langer touristischer Tradition. Diese gilt es wieder mehr in Erinnerung zu rufen und gleichzeitig den heutigen Kundenbedürfnissen anzupassen.“ Ilka Krüger will mit ihrem Team engagiert daran arbeiten, den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. „Jedoch, Erfolg braucht viele Väter und Mütter“, so die neue Geschäftsführerin. „Wer ein Ziel will, darf den Weg nicht scheuen, sei er glatt oder rau“, ergänzt sie mit einem Fontane-Zitat.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Center-Manager vorgestellt

Viele Jahre standen das Handelscentrum Strausberg und die Bahnhofs-Passage Bernau unter Leitung von... [zum Beitrag]

Geschichtliche Einblicke

Lange Zeit war die Zukunft des Bahnwerkes Eberswalde ungewiss. Nach jahrelangem Kampf um die Arbeitsplätze... [zum Beitrag]

Ausbildungstag in Strausberg

Am Samstag fand der alljährlich Strausberger Ausbildungstag nicht wie gewohnt in der Sporthalle des... [zum Beitrag]

Entwicklung und Innovation

Strausberg (sd). „Made in Strausberg“ hat sich zumindest was sogenannte Resists betrifft, inzwischen zu... [zum Beitrag]

Nadelöhr Fürstenwalde

Die Fürstenwalder Schleuse liegt an der Spree-Oder-Wasserstraße und ist ein von fünf Schleusen an dieser... [zum Beitrag]

Pilotprojekt in Küstrin-Kietz

Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor. Die sogenannten Deutschlandsiedlung in Küstrin-Kietz... [zum Beitrag]

Tafeltag in Erkner

Vor 25 Jahren wurde in Berlin die erste Tafel Deutschlands eröffnet und verteilte Lebensmittel die nicht... [zum Beitrag]

Kleiner Schnitt, große Bedeutung

Bernau (fw). „Was lange währt, wird endlich gut“ - mit diesem altbekannten Sprichwort fasste Bernaus... [zum Beitrag]

Oftmals besser als die Zielsetzung

Strausberg (sd). Mit dem ersten städtischen Klimakonzept ins Leben gerufen, ist die jährliche... [zum Beitrag]