Nachrichten

Anfang des neuen Schuljahres soll Baustart sein

Begegnungshütte in Finow

Datum: 06.07.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Jugendhütte - den Begriff wollen die Jugendlichen der 11. Klasse des Finow Gymnasiums nicht verwendet wissen. Ihr Ziel ist es, am Spielplatz Finow neben der Grundschule eine Begegnungshütte für alle Generationen zu errichten. Als Begegnungshütte stellte die Schülerin Chiara Schroedtke des Finow Gymnasiums das Projekt vor.
Zu dem Beteiligungsworkshop hatten sich am 28. Juni 2018 Jugendliche, Anwohner, Stadtverordnete, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Sozialarbeiter und Mitarbeiter des Planungsbüros stadt.menschen. berlin am Spielplatz neben der Grundschule Finow versammelt. Schroedtke erläuterte das mitgebrachte Holzmodell und beschrieb den geplanten Standort wie auch den weiteren geplanten Ablauf.
Im Gespräch mit den Anwohnern wurden Bedenken und Befürchtungen zur weiter steigenden Lärmbelästigung vorgetragen. Insbesondere die Nutzung des Platzes am Abend und während der Nachtruhe war Thema. Dabei befürchteten die Anwohner weniger die anwesenden Jugendlichen als Störende, sondern vielmehr weitere teilweise auch motorisierte Gruppierungen, die den Platz zu später Stunde frequentieren. Die Jugendlichen folgten den Ausführungen der Anwohner aufmerksam, äußerten sich aber auch klar und machten deutlich, dass sie eine solche störende Nutzung ebenfalls für nicht tolerierbar halten. Sie schlugen deshalb vor, die Begegnungshütte zur Bundesstraße zu öffnen. Damit sollen die entstehenden Geräusche in Richtung der schulseitig gelegenen Nachbarschaft des Spielplatzes reduziert werden.
Gebaut wird die Begegnungshütte von den Jugendlichen im Rahmen eines Schulprojekts mit professioneller Unterstützung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Einladung zum Mitmachen

Strausberg (km/la). Fast 100 Jahre ist die Kultur- und Sporthalle in der Wriezener Straße in Strausberg... [zum Beitrag]

Ungetrübtes Badevergnügen

MOL/LOS/Hennickendorf (sd). Auch wenn das sommerliche Wetter in den letzten Tagen eine Pause einlegte,... [zum Beitrag]

Freudvoller Abschluss vom Schuljahr

An der Schule am Rollberg versteht man es zu feiern. Und die Schule hat Übung darin, denn neben den... [zum Beitrag]

100.000ste Besucher begrüßt

Eberswalde (e.b.). Eberswaldes Zoodirektor Dr. Bernd Hensch und Bürgermeister Friedhelm Boginski standen... [zum Beitrag]

Auf Christjane ist immer Verlass

Lichtenow (sd). Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden, anlässlich des Lichtenower Dorffestes... [zum Beitrag]

„Wir taufen dich auf den Namen...“

Eberswalde (e.b.). Während das richtige Tigerjunge mit seiner Mama durchs Gehege tollte, tauften Auguste... [zum Beitrag]

Meisterhaft malen

Eberswalde (e.b.). Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich Hobbymalerinnen in Eberswalde-Finow... [zum Beitrag]

„Ein guter Tag für Eberswalde“

Eberswalde (hs). Spätestens Anfang 2020 soll das Gebäudeensemble an der Ecke August- Bebel-Straße/ Ruhlaer... [zum Beitrag]

„Wir taufen dich auf den Namen…“

„Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“ Was Albert... [zum Beitrag]