Nachrichten

Anfang des neuen Schuljahres soll Baustart sein

Begegnungshütte in Finow

Datum: 06.07.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (e.b.). Jugendhütte - den Begriff wollen die Jugendlichen der 11. Klasse des Finow Gymnasiums nicht verwendet wissen. Ihr Ziel ist es, am Spielplatz Finow neben der Grundschule eine Begegnungshütte für alle Generationen zu errichten. Als Begegnungshütte stellte die Schülerin Chiara Schroedtke des Finow Gymnasiums das Projekt vor.
Zu dem Beteiligungsworkshop hatten sich am 28. Juni 2018 Jugendliche, Anwohner, Stadtverordnete, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Sozialarbeiter und Mitarbeiter des Planungsbüros stadt.menschen. berlin am Spielplatz neben der Grundschule Finow versammelt. Schroedtke erläuterte das mitgebrachte Holzmodell und beschrieb den geplanten Standort wie auch den weiteren geplanten Ablauf.
Im Gespräch mit den Anwohnern wurden Bedenken und Befürchtungen zur weiter steigenden Lärmbelästigung vorgetragen. Insbesondere die Nutzung des Platzes am Abend und während der Nachtruhe war Thema. Dabei befürchteten die Anwohner weniger die anwesenden Jugendlichen als Störende, sondern vielmehr weitere teilweise auch motorisierte Gruppierungen, die den Platz zu später Stunde frequentieren. Die Jugendlichen folgten den Ausführungen der Anwohner aufmerksam, äußerten sich aber auch klar und machten deutlich, dass sie eine solche störende Nutzung ebenfalls für nicht tolerierbar halten. Sie schlugen deshalb vor, die Begegnungshütte zur Bundesstraße zu öffnen. Damit sollen die entstehenden Geräusche in Richtung der schulseitig gelegenen Nachbarschaft des Spielplatzes reduziert werden.
Gebaut wird die Begegnungshütte von den Jugendlichen im Rahmen eines Schulprojekts mit professioneller Unterstützung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Raumfahrer gefragt wie ein Popstar

Strausberg (sd). Am 3. September 1978 kehrte Sigmund Jähn von einem historischen Raumflug zurück: Er war... [zum Beitrag]

Startschuss erfolgt

Eberswalde (hs) Das neue Ausbildungsjahr hat gerade erst begonnen, schon wirft der nächste Berufemarkt... [zum Beitrag]

Auf drei Rädern durch die Stadt

Eberswalde (hs) Ein letzter prüfender Blick, dann schwingt sich Enrico Eschert, Teamleiter der Hausmeister... [zum Beitrag]

Wohnen im Alter mit Plus

Strausberg (sd). Zahlreiche Gäste drängten letzten Samstag auf das Gelände des ProCurand-Neubaus in der... [zum Beitrag]

250 Meter Fußweg werden abgerissen

Eberswalde (hs/e.b.) Ein rund 250 Meter langer Gehweg in der Lausitzer Straße wird derzeit von der Firma... [zum Beitrag]

9.000. Werneuchener begrüßt

Es ist  bekannt, dass Bernau eine wachsende Stadt ist. Die Nachbarkommune Werneuchen wird für... [zum Beitrag]

Lastenräder für Eberswalde

Sie sind eine echte Alternative für kleine Transporte innerhalb von Städten. Abgasfrei und kein lästiges... [zum Beitrag]

20 Jahre Barnim Gymnasium Bernau

20 Jahre Barnim-Gymnasium Bernau! Schulleitung und Kollegium der Schule nahmen am vergangenen Freitag den... [zum Beitrag]

Mobilität neu überdenken

Eberswalde (e.b.) Die Stadt Eberswalde und das Klimaschutzprojekt Transition Thrive führen am kommenden... [zum Beitrag]