Nachrichten

Unterwegs im Fahrzeugpark Harnekop

Ural, Wolga und Trabant

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ural, Wolga und Trabant

Datum: 10.07.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Das kleine Örtchen Harnekop in Märkisch-Oderland ist vor allem durch die große Bunkeranlage aus DDR Zeiten bekannt und auf diesem Gelände lässt sich auch noch heute viel entdecken. Wir haben uns auf dem ehemaligen Fuhrpark-Gelände eine riesige Fahrzeug Sammlung angesehen. Wolfgang Schwarz lädt uns ein auf eine Führung durch seine riesige Sammlung. Früher stand hier der Fuhrpark der zum Bunker Harnekop gehörte und auch heute noch stehen hier Fahrzeuge aus DDR und der ehemaligen Sowjetunion. Lada, Moskwitsch, Trabant und viele mehr stehen in den Garagen. Unter ihnen auch ein wahrer Alleskönner, der Ural LKW, er macht vor keinem Gelände halt. Bei den Staatskarossen geht es dann doch deutlich luxuriöser zu. ZIM, das Armaturenbrett hätte so auch gut in ein Wohnzimmer gepasst und wenn man nicht so viel Wert auf Bequemlichkeit setzt, finden in der Limousine sogar bis zu 7 Personen Platz. Was bei dem Fahrzeug rum geschmiertes Öl aussieht ist Elaskon, das die Chromteile vor Rost schützen soll. Hinter einem Aufklärungspanzer der einstmals der Bundeswehr gehörte versteckt sich das Fahrzeug, mit dem alles angefangen hatte. Der Barkas bietet die Grandlage mit der die ersten Fahrzeuge zur Sammlung zusammengetragen wurden. Anfangs befand sich das Museum noch in Mahlsdorf aber der Platz reichte irgendwann nicht mehr aus, 2009 zog man dann nach Harnekop. Die Sammlung umfasst etwa 100 PKW und LKW und mit den Motorrädern die in der ehemaligen Kantine untergebracht sind steigt die Anzahl der Fahrzeuge auf über hundert. Hier hat Wolfgang Schwarz auch noch persönliche Dinge ausgestellt, die Uniform des Verkehrspolizisten gehörte ihm selbst und mit einem solchen Motorrad war auch er unterwegs. Zu den Fahrzeugen gesellte sich nach und nach auch noch eine kleine Ausstellung mit Alltagsgegenständen aus Zeiten der DDR. Wer sich auch einmal durch das Museum führen lassen möchte hat an den Wochenenden die Gelegenheit dazu. Der Fahrzeugpark Harnekop öffnet seine Tore von 10 bis 16 Uhr.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bilder sind zurück

Am Anfang der Woche zeigten wir ihnen einen Bericht über die Geheimnisse in der Strausberger... [zum Beitrag]

Kunst im Konsum - die Riesenköpfe an...

Wo zu DDR Zeiten noch Goldbrand, Spee und Clubcola verkauft wurde, wird heute Kunst gemacht. Der... [zum Beitrag]

„Sommers Blau“ beginnt mit Kontroverse

Cöthen (ma). „Sommers Blau“ ist seit Jahren das bestimmende Thema des Cöthener Kultursommers. Gemeint ist... [zum Beitrag]

Windspiel im Studi

Mystische Klänge und nordische Folklore! Bei Ihrem Konzert im Eberswalder Studentenclub ließ die Gruppe... [zum Beitrag]

The Brandies

Der Eberswalder Kunstverein „Die Mühle e. V.“ ist in erster Linie für seine Gemälde und Skulpturen... [zum Beitrag]

Insel des Lichts

Ein Festival für Erwachsene – Inselleuchten in Marienwerder. Auch seine Majestät reiste mit Boot und... [zum Beitrag]

Der Vorhang geht auf!

Im Kulturbahnhof in Finow fand am Wochenende ein besonderes Jubiläum statt. Ende letzten Jahres bezogen... [zum Beitrag]

Zurück nach dreijähriger Pause

Petershagen/Eggersdorf (sd). Das Strandfest an der Badeanstalt am Bötzsee gehörte bis vor drei Jahren... [zum Beitrag]

12. Taubenturmfest in Fredersdorf

Der Taubenturm auf dem Gutshof in Fredersdorf wurde vom Fredersdorfer Heimatverein saniert, die Mitglieder... [zum Beitrag]