Nachrichten

Ehemaliger Staubschutz wurde restauriert

Bilder sind zurück

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Bilder sind zurück

Datum: 12.07.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Am Anfang der Woche zeigten wir ihnen einen Bericht über die Geheimnisse in der Strausberger Marien-Kirche. Über eines der gezeigten Objekte gibt es nun etwas mehr zu sagen. Ein Bildnis, das im Turmgebälk verbaut wurde, kam nun vom Restaurator zurück. Noch im Herbst letzten Jahres beherbergte das Turmgebälk der St. Marien-Kirche in Strausberg einige Holzbretter, die der Kirchengemeinde ein Rätsel aufgaben. Zwischen den Holzbalken aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts haben sich Zeichnungen angefunden die zweckentfremdet als Staubschutz dienen sollten. Stephan Bock wollte Licht ins Dunkel bringen und dank eines Sponsors konnten die Bilder professionell restauriert werden. Leider konnte man aber nicht mehr allzu viel herausholen, denn die wasserlösliche Leimfarbe war schon ziemlich angegriffen. Stephan Bock, der die Malereien damals entdeckt hatte, freut sich trotzdem, dass nun zumindest etwas mehr zu erkennen ist. Es werden 3 Figuren dargestellt. In welcher Verbindung sie stehen und ob sie zu einer bestimmten Szene passen, weiß man nicht. Natürlich werden die Bilder, die wohl ursprünglich eine Empore verzierten nicht wieder ins Turmgebälk genagelt, sie bekommen ihren eigenen Platz im Turmraum. Nach einem halben Jahr Restaurationsarbeiten sind 5 1/2 verzierten Bretter wieder in der Marienkirche und können bald auch von der Öffentlichkeit betrachtet werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Wandern wie Fontane

Nächstes Jahr ist Fontane-Jahr. Dann feiern wir den 200. Geburtstag des Apothekersohns aus Neuruppin. Der... [zum Beitrag]

„Sommers Blau“ beginnt mit Kontroverse

Cöthen (ma). „Sommers Blau“ ist seit Jahren das bestimmende Thema des Cöthener Kultursommers. Gemeint ist... [zum Beitrag]

Fotokunst in Sommers Blau

Cöthen (ma). Der Cöthener Kultursommer ist inzwischen eine feste Institution in der Region. Jährlich im... [zum Beitrag]

Kunst im Konsum - die Riesenköpfe an...

Wo zu DDR Zeiten noch Goldbrand, Spee und Clubcola verkauft wurde, wird heute Kunst gemacht. Der... [zum Beitrag]

Lilienpracht im Herzen von Eberswalde

Die Lilie ist eine jener Pflanzen an deren Schönheit und betörenden Duft sich die Menschen seit jeher... [zum Beitrag]

Otto-Freundlich-Denkmal

In den Rieselfeldern um Hobrechtsfelde nahe Berlin Buch ist am vergangenen Samstag ein ganz... [zum Beitrag]

Gelungenes Hof- und Dorffest

Neuenhagen (e.b.). Auch in diesem Jahr feierte Neuenhagen sein Hof- und Dorffest. Am Samstag vor zwei... [zum Beitrag]

Vortrag über Krabbeltiere

Einer der bekanntesten Künstler Fürstenwaldes ist der Maler und Grafiker Gerhard Goßmann. Bekannt wurde er... [zum Beitrag]

12. Taubenturmfest in Fredersdorf

Der Taubenturm auf dem Gutshof in Fredersdorf wurde vom Fredersdorfer Heimatverein saniert, die Mitglieder... [zum Beitrag]