Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Deutsche Bahn will Immobilie an die Stadt Erkner verkaufen

GefAS scheint gerettet

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: GefAS scheint gerettet

Datum: 23.07.2018

Die Deutsche Bahn hat am Freitag in Erkner ein Schulungszentrum für betriebliche Weiterbildung eröffnet. Direkt daneben befindet sich das Gelände, das die Gesellschaft für Arbeit und Soziales GefAS von der Deutschen Bahn gemietet hat und das verkauft werden soll. Seit Wochen protestiert die GefAS dagegen, weil sie um ihre Existenz fürchtet. Die Eröffnung des Schulungszentrums, an dem auch wichtige Entscheidungsträger der Bahn teilnahmen, nahm die GefAS erneut zu Anlass, auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Die GefAS und ihre Unterstützer fordern ein Einlenken von der Deutschen Bahn. Das Gelände auf dem die GefAS zur Zeit ihren Hauptsitz innehat, will die Bahn verkaufen. Hier betreibt die GefAS unter anderem die Tafel, die Möbelkammer, die Schuldnerberatung und andere soziale Angebote für Menschen in Erkner und Umgebung. Eine Lösung wäre der Verkauf des Geländes an die Stadt Erkner. Überrachend signalisierte jetzt auch Achim Landgraf von der Deutschen Bahn, dass das Unternehmen bereit sei, an die Stadt zu verkaufen. Diese Wendung kam auch für die GefAS und ihren Vorstand Siegfried Unger überraschend. Umso größer die Freude, dass aller Vorraussucht nach die GefAS hier jetzt in Ruhe weiterarbeiten kann. Rund 100 Menschen waren für die GefAS zur Protestkundgebung gekommen. Sie können mit den Aussagen der Deutschen Bahn zufrieden sein und erwarten jetzt, dass der Verkauf an die Stadt Erkner zügig abläuft.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Aufräumen und Weitermachen

Am vergangenen Wochenende gab es, wie wir bereits berichteten, einen Großbrand am Strausberger... [zum Beitrag]

Fridays for Future

Die Schülerbewegung Fridays For Future hat nun auch Bernau erreicht. Vergangenen Freitag trafen sich... [zum Beitrag]

Dr. Christian Ehler auf Kreisreise

Am vergangenen Mittwoch besuchte Dr. Christian Ehler von der CDU den Barnim. Dabei machte der... [zum Beitrag]

Entwicklungsschritt in wachsendem...

Bruchmühle (sd). Das rasante Wachstum Bruchmühles und die damit einhergehende... [zum Beitrag]

Wo drückt der Schuh?

Am Dienstag hat der CDU-Kreisvorsitzende Danko Jur der Abrechnungsgesellschaft Eberswalde, kurz A/G/E,... [zum Beitrag]

Investor tritt zurück

Wandlitz (fw). Der Immobilienentwickler Stonhedge tritt vom geplanten... [zum Beitrag]

Alles fürs gelungene Osterfest

In gut einer Woche ist schon Ostern. Höchste Zeit also, die Ostereier, Schokohasen, kleine... [zum Beitrag]

Klimastreik in Fürstenwalde

Überall auf der Welt streiken Schüler für eine bessere Klimapolitik.  Die Bewegung fridays for... [zum Beitrag]

Hilfe zur Erholung

MOL/LOS/BAR (e.b.). Auch in diesem Jahr können Familien mit niedrigem Einkommen... [zum Beitrag]