Nachrichten

Deutsche Bahn will Immobilie an die Stadt Erkner verkaufen

GefAS scheint gerettet

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: GefAS scheint gerettet

Datum: 23.07.2018

Die Deutsche Bahn hat am Freitag in Erkner ein Schulungszentrum für betriebliche Weiterbildung eröffnet. Direkt daneben befindet sich das Gelände, das die Gesellschaft für Arbeit und Soziales GefAS von der Deutschen Bahn gemietet hat und das verkauft werden soll. Seit Wochen protestiert die GefAS dagegen, weil sie um ihre Existenz fürchtet. Die Eröffnung des Schulungszentrums, an dem auch wichtige Entscheidungsträger der Bahn teilnahmen, nahm die GefAS erneut zu Anlass, auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Die GefAS und ihre Unterstützer fordern ein Einlenken von der Deutschen Bahn. Das Gelände auf dem die GefAS zur Zeit ihren Hauptsitz innehat, will die Bahn verkaufen. Hier betreibt die GefAS unter anderem die Tafel, die Möbelkammer, die Schuldnerberatung und andere soziale Angebote für Menschen in Erkner und Umgebung. Eine Lösung wäre der Verkauf des Geländes an die Stadt Erkner. Überrachend signalisierte jetzt auch Achim Landgraf von der Deutschen Bahn, dass das Unternehmen bereit sei, an die Stadt zu verkaufen. Diese Wendung kam auch für die GefAS und ihren Vorstand Siegfried Unger überraschend. Umso größer die Freude, dass aller Vorraussucht nach die GefAS hier jetzt in Ruhe weiterarbeiten kann. Rund 100 Menschen waren für die GefAS zur Protestkundgebung gekommen. Sie können mit den Aussagen der Deutschen Bahn zufrieden sein und erwarten jetzt, dass der Verkauf an die Stadt Erkner zügig abläuft.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Unrat am Wegesrand

Klandorf (fw). PVC, Styropor, Silikon, Kabelreste, Teile von Altbatterien, Glasscherben, Porzellan,... [zum Beitrag]

Fürstenwalder Bürgermeister reagiert...

Fürstenwalde. Die Diskussion um die Wahl des 1. Beigeordneten in Fürstenwalde geht weiter. Vor kurzem... [zum Beitrag]

Kaverne außer Betrieb

Kaverne außer Betrieb Steinsalzkaverne offenbar unwirtschaftlich Rüdersdorf (e.b./mei). Die... [zum Beitrag]

Der Barnim hat einen neuen Landrat

Landkreis Barnim (hs) Nach nur 15 Minuten war es dann auch offiziell: Der Barnim hat ab dem 1. August 2018... [zum Beitrag]

Umsetzung der Energiewende im Fokus

Bernau (jm). Zum Start der Energietour 2018 der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark- Barnim hat der... [zum Beitrag]

Für Bundeswehr und Vereine

Strausberg (cm/sd). Aktuell und in den kommenden Jahren wird die Bundeswehr an ihren Strausberger... [zum Beitrag]

Pilotprojekt entlang der RB 27 gestartet

Groß Schönebeck (hs). Bei traumhaftem Sommer- und bestem Radelwetter übergab Detlef Bröcker,... [zum Beitrag]

Fertigstellung zwei neuer Blöcke...

Bernau (e.b.). Für Bernau war der 5. Juli ein sonniger Tag: Zum einen schien die Sonne mit voller Kraft,... [zum Beitrag]

Sanierung wird abgeschlossen

Sanierung wird abgeschlossen Goetheschule zum neuen Schuljahr startklar Neuenhagen (e.b./mei). Zum... [zum Beitrag]