Nachrichten

Deutsche Bahn will Immobilie an die Stadt Erkner verkaufen

GefAS scheint gerettet

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: GefAS scheint gerettet

Datum: 23.07.2018

Die Deutsche Bahn hat am Freitag in Erkner ein Schulungszentrum für betriebliche Weiterbildung eröffnet. Direkt daneben befindet sich das Gelände, das die Gesellschaft für Arbeit und Soziales GefAS von der Deutschen Bahn gemietet hat und das verkauft werden soll. Seit Wochen protestiert die GefAS dagegen, weil sie um ihre Existenz fürchtet. Die Eröffnung des Schulungszentrums, an dem auch wichtige Entscheidungsträger der Bahn teilnahmen, nahm die GefAS erneut zu Anlass, auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen.

Die GefAS und ihre Unterstützer fordern ein Einlenken von der Deutschen Bahn. Das Gelände auf dem die GefAS zur Zeit ihren Hauptsitz innehat, will die Bahn verkaufen. Hier betreibt die GefAS unter anderem die Tafel, die Möbelkammer, die Schuldnerberatung und andere soziale Angebote für Menschen in Erkner und Umgebung. Eine Lösung wäre der Verkauf des Geländes an die Stadt Erkner. Überrachend signalisierte jetzt auch Achim Landgraf von der Deutschen Bahn, dass das Unternehmen bereit sei, an die Stadt zu verkaufen. Diese Wendung kam auch für die GefAS und ihren Vorstand Siegfried Unger überraschend. Umso größer die Freude, dass aller Vorraussucht nach die GefAS hier jetzt in Ruhe weiterarbeiten kann. Rund 100 Menschen waren für die GefAS zur Protestkundgebung gekommen. Sie können mit den Aussagen der Deutschen Bahn zufrieden sein und erwarten jetzt, dass der Verkauf an die Stadt Erkner zügig abläuft.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Pilotprojekt in Küstrin-Kietz

Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor. Die sogenannten Deutschlandsiedlung in Küstrin-Kietz... [zum Beitrag]

Besser und mehr wohnen

Strausberg (sd). Die Entwicklung in der Vorstadt schreitet voran: Während im Südcenter die Prognosen von... [zum Beitrag]

25 Jahre Rehaklinik Waldfrieden

1993 begann der Betrieb der Mutter-Kind-Klinik in Buckow. Von Anfang an war der Schwerpunkt: die Betreuung... [zum Beitrag]

Ausbildungsstart mit einigen Lücken

Rüdersdorf (sd). Gleich in mehreren Berufen werden junge Menschen bei Cemex in Rüdersdorf sowie den... [zum Beitrag]

Nadelöhr Fürstenwalde

Die Fürstenwalder Schleuse liegt an der Spree-Oder-Wasserstraße und ist ein von fünf Schleusen an dieser... [zum Beitrag]

Stadthotel Bernau

Das Stadthotel Bernau ist mehr als eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Stadt. Es bietet Reisenden einen... [zum Beitrag]

Fensterhaase sorgt für Sicherheit

Schon der Firmensitz von Fensterhaase in Eggersdorf zeigt was bei Tür und Fenster alles möglich ist. Mehr... [zum Beitrag]

Stark geht ins Rennen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Stark wurde am Samstag zur Kandidatin für die Landtagswahl 2019 im... [zum Beitrag]

Dyhr legt Mandat nieder

Thomas Dyhr legt zum 30. September sein Mandat in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung nieder. Als... [zum Beitrag]