Nachrichten

Sabine Kalledat eröffnete Ausstellung in der Galerie Panketal

Landschaften und Abstraktes

Datum: 26.07.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Panketal (fb/fw). Im Rathaus der Gemeinde Panketal fi ndet sich eine kleine aber feine Überraschung für Kunstbegeisterte und – schaffende. In dem Verwaltungsgebäude hat die Galerie Panketal ihren Sitz. 1995 ins Leben gerufen, verfolgt sie seitdem das Ziel, sowohl Laien-, als auch professionellen Künstlern aus der Region, eine Plattform zur Präsentation ihrer Werke zu bieten. Im Laufe der Zeit konnten den Besuchern des Hauses die unterschiedlichsten Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafi k, Plastik, Fotografi e und Installation gezeigt werden. So auch die Werke der Hobbykünstlerin Sabine Kalledat. Aktuell stellt sie in der Galerie eine Auswahl ihrer Werke aus. Die Inspiration hierfür fi ndet sie vor allem in der Natur, manchmal aber auch einfach in einer Zeitschrift, so wie das Bild eines Löwen, das in der Ausstellung zu sehen ist. „Das hat mir so gut gefallen, dass ich mir vorgenommen habe, das Tier zu malen“, so die Künstlerin. Den Prozess beschreibt sie als langwierig und schwer. Der Grund: Sie arbeitete mit einer arbeitsintensiven Fließtechnik. Dafür musste sie verschiedene Schichten Lasur aufbringen, um dann den Löwen in Acryl darüber zu malen. Die frühere Ärztin begann im Ruhestand mit der Malerei, jedoch nicht etwa aus Langeweile, sondern aus der Freude heraus, etwas zu erschaffen. „Bei mir besteht die Motivation zu malen darin, dass ich am Ende etwas habe, dem ich in einer Form Leben eingehaucht habe“, so Sabine Kalledat. Für ihre künstlerische Arbeit bedient sich die Hobby-Malerin verschiedenster Mischtechniken. Dabei fühlt sie sich nicht nur im Realismus zu Hause, auch die abstrakte Kunst hat es ihr angetan. Auch dabei bediente sie sich der Fließtechnik, bei der die Farben nicht gemalt, sondern gegossen werden. Durch Schwenken verlaufen sie zu unvorhersehbaren Formen und Farben. „Das kann man nicht beeinfl ussen“, sagt die Freizeitkünstlerin. Gleichzeitig ist sie sich aber auch durchaus darüber bewusst, dass eventuell nur sie diese Ansicht vertritt und andere, erfahrenere Künstler sehr wohl einen gewissen Einfl uss darauf haben. Die Ausstellung kann noch bis einschließlich 29. August 2018 in der Galerie Panketal besichtigt werden. Sabine Kalledat arbeitet wahrscheinlich bereits an neuen Werken, denn die Inspiration wartet schließlich überall.

Als Fernsehbeitrag auf: www.odf-tv.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kulturakteur verabschiedet sich

Einmal im Monat heißt es bei Guten-Morgen-Eberswalde "Regionale Kulturakteure stelle stellen sich vor" so... [zum Beitrag]

Holz zum Leuchten bringen

Christian Masche aus dem Letschiner Ortsteil Ortwig schafft etwas, was nicht viele können, er bring Holz... [zum Beitrag]

Ein Konzert zum Feierabend

In Bad Freienwalde gab es am Dienstag Abend wieder ordentlich Musik in auf der offenen Bühne... [zum Beitrag]

Fontane in der Sparkasse

2019 dreht sich alles um Theodor Fontane. Nicht verwunderlich, dass auch die neue Jahresausstellung der... [zum Beitrag]

Neujahrskonzert in Chorin

Die Neujahrskonzerte im ehemaligen Zisterzienserkloster in Chorin haben schon Tradition, genauso auch die... [zum Beitrag]

Erster Schritt zur Erinnerung

Bernau (fw). Das Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes am 27.... [zum Beitrag]

Offene Bühne zum Feierabend

Was macht man am Dienstag Abend um halb Sechs in Bad Freienwalde ? Wie wäre es mit einem kleinen Konzert ?... [zum Beitrag]

Volksbedarf statt Luxusbedarf

Das  Bauhaus feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen. Auch in Bernau steht mit der... [zum Beitrag]

Sagenhaftes Bernau

In jeder Sage steckt auch immer ein Fünkchen Wahrheit, so spricht der Volksmund. Glaubt man den alten... [zum Beitrag]