Nachrichten

Nabucco in Niederfinow

Klassische Klänge vor beeindruckender Kulisse

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Klassische Klänge vor beeindruckender Kulisse

Datum: 06.08.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Nabucco. Die meisten denken dabei sofort an den Gefangenchor, dass die berühmte Oper des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi jedoch noch so einiges mehr zu bieten hat, konnte man am Samstagabend in Niederfinow sehen. Wenn Sie nicht dabei sein konnten, haben wir nun einige Impressionen der aufwendigen Produktion für Sie.

 

Zu einem kulturellen Highlight kam es am vergangenen Samstag in Niederfinow. Vor der beeindruckenden Kulisse des Schiffshebewerkes wurde von der Festspieloper Prag Verdis Klassiker der Romantik „Nabucco“ dargeboten. Rund 1.000 Besucher lockte das künstlerische Spektakel in den kleinen Ort Niederfinow.

Aufgeteilt in vier Akte offenbarte das Mammutwerk das Streben der jüdischen Bevölkerung nach Freiheit, aus der babylonischen Gefangenschaft. Und dies vor der geschichtsträchtigen Kulisse des Niederfinower Schiffshebewerkes.

Die berühmte Melodie des Gefangenchors sorgte für ergriffene Stille in der „Arena di Niederfinow“. In welcher auch der Bürgermeister des Ortes den Klängen lauschte. Er ließ es sich nicht nehmen die Zuschauer zu begrüßen. Und nahm dabei Bezug zur aktuellen politischen Situation. Hierbei kam er zum Schluss, dass auch heute das Stück durchaus Relevanz genießt. Weiter geht es für das Ensemble am Donnerstag in Glücksburg bei Flensburg. Ob das Festspieltheater auch im nächsten Jahr wieder in Niederfinow spielt, wird sich zeigen. Eindruck hat das Schiffshebewerk allemal hinterlassen.

 

Bericht/Schnitt: Sebastian Gößl

Kamera: Andreas Klug

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gelungene Premiere eingesungen

Eggersdorf (sd). Am Samstag vor dem ersten Advent luden die Mitglieder des Bauernvolkes, des... [zum Beitrag]

Eine Sekunde entscheidet

Eine Sekunde kann oft schon über Leben und Tod entscheiden. Besonders am Steuer können kleine Fehler zu... [zum Beitrag]

Am Dorfanger eingestimmt, trotz Regen

Petershagen (sd). Nicht nur für die Grundschule, den Kinderbauernhof, die Mitglieder des... [zum Beitrag]

Ein Blick hinter den Vorhang, Teil I

Seit die Waggonkomödianten im letzten Jahr in den Kulturbahnhof Finow eingezogen sind, hat sich einiges im... [zum Beitrag]

Theater in Erkner

Jetzt vor Weihnachten ist wieder die Zeit der Märchen. In Erkner wollen Schüler der sechsten Klasse des... [zum Beitrag]

Tanzgala mit Troll und Fee

Strausberg (sd). Mittlerweile eine eigene Größe in der Adventszeit ist die große Gala des Tanztheater... [zum Beitrag]

Zauberflöte: Schüler „machen“ Oper

Strausberg (e.b./sd). „Die Zauberflöte“ gastierte in der Strausberger Förderschule und ließ einige... [zum Beitrag]

Weihnachtsmarkt in Rüdersdorf

Glühwein und Bratwurst, das sollte jeder Weihnachtsmarkt zu bieten haben. Das gab es natürlich auch am... [zum Beitrag]

Neues Buch in den Startlöchern

Im Frühjahr stellte der Eggersdorfer Mario Worm auf der Leipziger Buchmesse sein neustes Buch vor, "Der... [zum Beitrag]