Nachrichten

Krimi-Autorin Eva Almstädt liest in Joachimsthal

„Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Datum: 13.08.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Der alte Kaiserbahnhof in Joachimsthal ist ein geschichtsträchtiger Ort. Vor rund 120 Jahren machte Kaiser Wilhelm II. hier Station, um auf die Jagd zu gehen. Heute gibt dort jedoch nicht mehr der Kaiser den Ton an, sondern Hörspiele. Der Heimatverein Joachimsthal und die Kulturschiene verwandelten den Kaiserpavillon zum ersten Deutschen Hörspielbahnhof. Seit nunmehr 13 Jahren gibt es in der Sommersaison Hörenswertes für Jung und Alt.

Durch seinen nordischen Landhausstil bietet der Bahnhof auch eine angenehm stimmungsvolle Atmosphäre für Krimilesungen und wohliges Gruseln.

So auch am vergangenen Wochenende. Die bekannte Schriftstellerin Eva Almstädt war für eine Lesung angereist, um ihren neuesten Ostseekrimi vorzustellen. Sein Titel „Ostseerache“.

Mit ihrer Romanfigur, der Kriminalkommissarin Pia Korittki aus Lübeck, konnte die gebürtige Hamburgerin und Spiegel-Bestseller-Autorin in den letzten Jahren eine große Fan-Gemeinde für sich gewinnen. Bei ihren Lese-Tourneen lernt sie zahlreiche Städte und Menschen kennen. Die Stadt Joachimsthal stellte für die Schriftstellerin, trotz aller Geschichtsträchtigkeit, jedoch Neuland dar.

Trotz des schriftstellerischen Erfolges ist die sympathische Autorin überaus bodenständig geblieben. Eine Spur von Star-Allüren würde selbst die Kommissarin Korittki nicht finden. Almstädts Ostseekrimis erscheinen im Bastei Lübbe-Verlag und sind im Buchhandel erhältlich. Zum Abschluss der Lesung wurde auf dem Außengelände des Bahnhofs eine eindrucksvolle Feuershow geboten.

Nach Joachimsthal würde Eva Almstädt gerne nochmal zurückkommen, spätestens wenn es irgendwann zum 14. Mal heißt: Ein Fall für Pia Korittki!

Kamera: Wilhelm Zimmermann

Bericht/Schnitt: Florian Beyer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Der skelettierte Mann und viele Fragen

Petershagen/Eggersdorf (km/sd). Zu einer Lesung und Diskussion hatte der bekannte Eggersdorfer Autor... [zum Beitrag]

Feuerwehrhaustheater

In einem ehemaligen Feuerwehrhaus im Börnicke, einem Stadtteil von Bernau der sich seinen dörflichen... [zum Beitrag]

Ein Blick hinter den Vorhang, Teil I

Seit die Waggonkomödianten im letzten Jahr in den Kulturbahnhof Finow eingezogen sind, hat sich einiges im... [zum Beitrag]

Gelungene Premiere eingesungen

Eggersdorf (sd). Am Samstag vor dem ersten Advent luden die Mitglieder des Bauernvolkes, des... [zum Beitrag]

Swingende Weihnachtsmusik

Die drei Herren, die wir Ihnen jetzt vorstelle wollen, sind uns schon im letzten Jahr aufgefallen. Auf dem... [zum Beitrag]

„Es geht um das darüber hinaus“

Das Bauhaus steht seit seiner Gründung im Jahre 1919 für die Verschmelzung avantgardistisch motivierter... [zum Beitrag]

Gala im Bürgerhaus Neuenhagen

Große Gala in Neuenhagen. Berhard Brink, Heiko Harig und Vanessa Mai waren die Stars bei der diesjährigen... [zum Beitrag]

Spitze Feder zum Lachen und Denken

Strausberg (sd). Wenige Tage nach ihrem 80. Geburtstag hat Barbara Henniger eine neue Ausstellung im... [zum Beitrag]

"Winterzauber auf Gracewood Hall"

Trübes Novemberwetter und lange Abende, was gibt es da besseres als sich von einen schönen Schmöker... [zum Beitrag]