Nachrichten - Kunst & Kultur

Krimi-Autorin Eva Almstädt liest in Joachimsthal

„Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Datum: 13.08.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Der alte Kaiserbahnhof in Joachimsthal ist ein geschichtsträchtiger Ort. Vor rund 120 Jahren machte Kaiser Wilhelm II. hier Station, um auf die Jagd zu gehen. Heute gibt dort jedoch nicht mehr der Kaiser den Ton an, sondern Hörspiele. Der Heimatverein Joachimsthal und die Kulturschiene verwandelten den Kaiserpavillon zum ersten Deutschen Hörspielbahnhof. Seit nunmehr 13 Jahren gibt es in der Sommersaison Hörenswertes für Jung und Alt.

Durch seinen nordischen Landhausstil bietet der Bahnhof auch eine angenehm stimmungsvolle Atmosphäre für Krimilesungen und wohliges Gruseln.

So auch am vergangenen Wochenende. Die bekannte Schriftstellerin Eva Almstädt war für eine Lesung angereist, um ihren neuesten Ostseekrimi vorzustellen. Sein Titel „Ostseerache“.

Mit ihrer Romanfigur, der Kriminalkommissarin Pia Korittki aus Lübeck, konnte die gebürtige Hamburgerin und Spiegel-Bestseller-Autorin in den letzten Jahren eine große Fan-Gemeinde für sich gewinnen. Bei ihren Lese-Tourneen lernt sie zahlreiche Städte und Menschen kennen. Die Stadt Joachimsthal stellte für die Schriftstellerin, trotz aller Geschichtsträchtigkeit, jedoch Neuland dar.

Trotz des schriftstellerischen Erfolges ist die sympathische Autorin überaus bodenständig geblieben. Eine Spur von Star-Allüren würde selbst die Kommissarin Korittki nicht finden. Almstädts Ostseekrimis erscheinen im Bastei Lübbe-Verlag und sind im Buchhandel erhältlich. Zum Abschluss der Lesung wurde auf dem Außengelände des Bahnhofs eine eindrucksvolle Feuershow geboten.

Nach Joachimsthal würde Eva Almstädt gerne nochmal zurückkommen, spätestens wenn es irgendwann zum 14. Mal heißt: Ein Fall für Pia Korittki!

Kamera: Wilhelm Zimmermann

Bericht/Schnitt: Florian Beyer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Märchenhafte Weihnachtszeit

Niemand geringeres als die Schneekönigin selbst zog am vergangenen Freitagabend durch die Innenstadt... [zum Beitrag]

Perfekte Puppen

Märchenhafte Wesen, Hexen und Gnome, Elfen und Zwerge. Das alles entsteht in Spreenhagen bei Sabine... [zum Beitrag]

100 Tänzerinnen auf der Bühne

Strausberg (cm) „Theater, Theater“, so hieß die Show, die das Tanztheater Strausberg in diesem Jahr auf... [zum Beitrag]

Mit dem KUKUmobil durch Europa

Bernau (ODF) In Bernau hat in der Bürgermeisterstraße eine mobile Webwerkstatt Halt gemacht. Bis... [zum Beitrag]

Massiver Mitbewohner

Für Ute Donner beginnen die meisten Tage mit einer Tasse Kaffee. Die langjährige Künstlerin aus Berlin... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 648

Zur 648. Ausgabe von Guten Morgen Eberswalde tritt das Duo Botschanot auf. Anti von Kelwitz an der... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 643

Der Schriftsteller Paul Bokowski laß zur 643. Ausgabe von Guten Morgen Eberwalde aus seinen Büchern... [zum Beitrag]

Kunst aus Märkisch-Oderland

Die Sparkasse Märkisch-Oderland bringt auch in diesem Jahr wieder einen ganz speziellen Kalender... [zum Beitrag]

Heimatgeschichte im Kleinformat

Am Montag hat der Heimatkundeverein zu Eberswalde e.V. das Jahrbuch der Kreisstadt für 2019... [zum Beitrag]