Nachrichten - Kunst & Kultur

Krimi-Autorin Eva Almstädt liest in Joachimsthal

„Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: „Ostseerache“ im Kaiserbahnhof

Datum: 13.08.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Der alte Kaiserbahnhof in Joachimsthal ist ein geschichtsträchtiger Ort. Vor rund 120 Jahren machte Kaiser Wilhelm II. hier Station, um auf die Jagd zu gehen. Heute gibt dort jedoch nicht mehr der Kaiser den Ton an, sondern Hörspiele. Der Heimatverein Joachimsthal und die Kulturschiene verwandelten den Kaiserpavillon zum ersten Deutschen Hörspielbahnhof. Seit nunmehr 13 Jahren gibt es in der Sommersaison Hörenswertes für Jung und Alt.

Durch seinen nordischen Landhausstil bietet der Bahnhof auch eine angenehm stimmungsvolle Atmosphäre für Krimilesungen und wohliges Gruseln.

So auch am vergangenen Wochenende. Die bekannte Schriftstellerin Eva Almstädt war für eine Lesung angereist, um ihren neuesten Ostseekrimi vorzustellen. Sein Titel „Ostseerache“.

Mit ihrer Romanfigur, der Kriminalkommissarin Pia Korittki aus Lübeck, konnte die gebürtige Hamburgerin und Spiegel-Bestseller-Autorin in den letzten Jahren eine große Fan-Gemeinde für sich gewinnen. Bei ihren Lese-Tourneen lernt sie zahlreiche Städte und Menschen kennen. Die Stadt Joachimsthal stellte für die Schriftstellerin, trotz aller Geschichtsträchtigkeit, jedoch Neuland dar.

Trotz des schriftstellerischen Erfolges ist die sympathische Autorin überaus bodenständig geblieben. Eine Spur von Star-Allüren würde selbst die Kommissarin Korittki nicht finden. Almstädts Ostseekrimis erscheinen im Bastei Lübbe-Verlag und sind im Buchhandel erhältlich. Zum Abschluss der Lesung wurde auf dem Außengelände des Bahnhofs eine eindrucksvolle Feuershow geboten.

Nach Joachimsthal würde Eva Almstädt gerne nochmal zurückkommen, spätestens wenn es irgendwann zum 14. Mal heißt: Ein Fall für Pia Korittki!

Kamera: Wilhelm Zimmermann

Bericht/Schnitt: Florian Beyer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ehrung für Glanzleistung

Im Paul Wunderlich Haus wurde gestern, unter dem Motto: Einfach Leben, der Barnimer Literatur Preis... [zum Beitrag]

Mit Hut, Schirm und Musik

Ein lauer Sommerabend, in der Waldstadt Eberswalde. Entlang der Schwärze tummeln sich Menschen. An drei... [zum Beitrag]

Guten Morgen Eberswalde 633

In diesem Jahr begibt sich Guten Morgen Eberswalde zum dritten Mal in Folge auf Reisen. Den ganzen... [zum Beitrag]

Offensive für den Kulturpark

Die Interessengemeinschaft Kulturpark in Strausberg hat sich im letzten Jahr aufgelöst. Damit ist die... [zum Beitrag]

Marsch und Festival für die Kultur

Wie geht es weiter mit dem Strausberger Kulturpark? Eine Diskussion, die schon das ganze Jahr in der... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 637

Die 636. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde brachte am vergangenen Samstag stimmungsvolles... [zum Beitrag]

Sagenhaftes Nonnenfließ

Unsere Rubrik „Sagen aus der Region“ führt uns immer wieder an geheimnisvolle und verwunschene Orte.... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 639

Die 639. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde stand bereits ganz im Zeichen des nahenden Eberswalder... [zum Beitrag]

Neptun am Schermützelsee

Fangfrisch oder geräuchert - um den Fisch und das Angeln drehte sich an drei Tagen alles in Buckow.... [zum Beitrag]