Nachrichten - Gesellschaft

Stadt verzeichnet leichtes Wachstum

9.000. Werneuchener begrüßt

Datum: 14.09.2018
Rubrik: Gesellschaft

Es ist  bekannt, dass Bernau eine wachsende Stadt ist. Die Nachbarkommune Werneuchen wird für gewöhnlich nicht mit diesem Attribut in Verbindung gebracht. Doch in letzten Jahren erfreut sich auch diese Stadt immer mehr Zuzug. Marcel Siedow machte die 9.000 voll und wurde aus diesem Grund kürzlich von Bürgermeister Burkhard Horn und der Sachgebietsleiterin des Bürgerbüros, Margret Schulze, persönlich begrüßt. Der Neubürger schätzt nicht nur die Nähe zu Berlin, sondern auch die verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten in Werneuchen, die Bildungseinrichtungen und die Nähe zur reichlich vorherrschenden Natur.

Foto: K. Schimmelpfennig

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Besondere Location für besondere...

Zu einem Sommerfest für die ganze Familie hat das Freizeithaus Yellow in Bernau vergangenen Freitag... [zum Beitrag]

Popcornduft im Zoo

Alle Mieter der WHG Eberswalde waren am vergangenen Samstag eingeladen zusammen mit der... [zum Beitrag]

Möbelscheune Strausberg

Es ist schon erstaunlich was Küchen heute alles können. Moderne Hightech-Geräte nehmen uns viel Arbeit... [zum Beitrag]

Die „alten Eisen“

Bernau (fw). Eines ihrer drei Enkelkinder nennt Gertraud und Klaus Wahl die „alten... [zum Beitrag]

Höchste Gefahrenstufe erreicht

Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang sind die Temperaturen in unserer Region auf deutlich über... [zum Beitrag]

Barnims grüne Vielfalt

Die warme Jahreszeit hat begonnen und viele Gartenfreunde nutzen die Zeit, sich wieder ausgiebig ihrem... [zum Beitrag]

Zentral gelegene Erholung

In einer Zeit, in der Tempo und damit verbunden auch Stress für viele an der Tagesordnung stehen, sind... [zum Beitrag]

110 Jahre freiwilliges Engagement

Bei allerschönstem Sommerwetter hat die Freiwillige Feuerwehr Liepe am vergangenen Samstag gleich zwei... [zum Beitrag]

Ein Paradies für kleine Brummer

Ein Paradies für kleine Brummer

Wiese in Storkow soll Insekten... [zum Beitrag]