Nachrichten

Neue Halle für Azubi-Messe

Ausbildungstag in Strausberg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ausbildungstag in Strausberg

Datum: 24.09.2018

Am Samstag fand der alljährlich Strausberger Ausbildungstag nicht wie gewohnt in der Sporthalle des Oberstufenzentrums statt, sondern in der gerade erst eröffneten Schulsportmehrzweckhalle der Hegermühlen Grundschule. Wieder gab es Information rund um die Ausbildung und das Studium und viele Unternehmen machten Werbung für ihr Angebot. Zukünftige Schulabgänger und Ausbildungssuchende kamen am Samstag wieder auf ihre Kosten, in Strausberg fand wieder der jährliche Ausbildungstag statt. Diesmal informierten 70 Aussteller in der Schulsportmehrzweckhalle in der Hegermühlenstraße, über ihr alles was nach der Schule kommt. Ob betriebliche oder schulische Ausbildung oder auch Angebote für Studenten, für jedes Interesse gab es ein Angebot. Der Energiedienstleister EWE bietet eine ganze Reihe von Ausbildungsberufen an, so sucht man neben Azubis für den kaufmännischen Bereich auch technisch interessierte Bewerber. Welche Aufgaben zum Beispiel ein Auszubildender Elektroniker für Betriebstechnik bei der EWE hat, konnte Christian Paschke besonders gut erklären. Wer sich über diesen oder weitere Ausbildungsberufe bei der EWE informieren möchte hat am 28. September zur 21. Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse und am 17. November bei der Messe IMPULS Wildau im A10 Center die Möglichkeit dazu. Die SOWI aus Strausberg, bietet Fachberufe im Gesundheitswesen an. An der Schule werde Altenpfleger, Masseure und medizinische Bademeister ausgebildet. Auch Physiotherapeuten können über die SOWI ins Berufsleben starten. Während der 3-jährigen Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten werden die theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt und dieses Wissen wenden die Schüler dann während einem Praktikum direkt am Patienten an. Ein Praktikum können die Schüler der Sowi zum Beispiel beim Klinikverbund Krankenhaus Märkisch-Oderland machen, der direkt neben an seinen Stand hatte. Gesundheits- und Krankenpflegeschüler der Akademie der Gesundheit in Eberswalde erklären, welche Aufgaben sie haben in den Krankenhäusern in Strausberg und Wriezen haben. Johann Friedrich Schöning hat auch zum Ausprobieren aufgefordert und konnte von seinem Arbeitsalltag berichten. Einmal im Jahr bekommen die angehenden Gesundheits- und Krankenpflege sogar die Möglichkeit selbst eine Station zu leiten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Alle sind willkommen

Die  Integrationsstelle in Bernau ist ein im Dezember 2018 gestartetes Projekt, welches im Rahmen des... [zum Beitrag]

Problemfall: herrenloser Abfall

Gerade im berlinnahen Raum kämpfen Förster mit einem großen Problem, illegal abgeladenem Müll. Meist... [zum Beitrag]

12. Ausbildungsbörse in Fürstenwalde

Erstmals an zwei Tagen veranstaltet, zog die Fürstenwalder Ausbildungsbörse hunderte Besucher in die... [zum Beitrag]

Zeit für Veredelung

Um sich neue Obstbäume seiner Lieblingssorte nachziehen zu können, muss man sie durch Veredelung... [zum Beitrag]

Fair, ehrlich, hart, sachlich

Bernau (fw). Der Tradition folgend legten die Sozialdemokraten aus Bernau und Panketal ihren... [zum Beitrag]

Nicht viel verkehrt gemacht

Fredersdorf-Vogelsdorf (sd). Beim Neujahrsempfang des Unternehmervereins Freders-dorf-Vogelsdorf wurde... [zum Beitrag]

Neue Ideen gefragt

Eberswalde (hs). Ältere Eberswalder werden sich noch an den Springbrunnen erinnern, der einst den... [zum Beitrag]

Obdachlose in Erkner

Gerade jetzt, wo es draußen empfindlich kalt werden kann, beschäftigt viele das Schicksal obdachloser... [zum Beitrag]

Neuer Kämmerer bestätigt

Strausberg (sd). Mit 24 Fürstimmen und drei Enthaltungen bestätigten die Stadtverordneten in ihrer... [zum Beitrag]