Nachrichten - Politik & Wirtschaft

Neue Halle für Azubi-Messe

Ausbildungstag in Strausberg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ausbildungstag in Strausberg

Datum: 24.09.2018

Am Samstag fand der alljährlich Strausberger Ausbildungstag nicht wie gewohnt in der Sporthalle des Oberstufenzentrums statt, sondern in der gerade erst eröffneten Schulsportmehrzweckhalle der Hegermühlen Grundschule. Wieder gab es Information rund um die Ausbildung und das Studium und viele Unternehmen machten Werbung für ihr Angebot. Zukünftige Schulabgänger und Ausbildungssuchende kamen am Samstag wieder auf ihre Kosten, in Strausberg fand wieder der jährliche Ausbildungstag statt. Diesmal informierten 70 Aussteller in der Schulsportmehrzweckhalle in der Hegermühlenstraße, über ihr alles was nach der Schule kommt. Ob betriebliche oder schulische Ausbildung oder auch Angebote für Studenten, für jedes Interesse gab es ein Angebot. Der Energiedienstleister EWE bietet eine ganze Reihe von Ausbildungsberufen an, so sucht man neben Azubis für den kaufmännischen Bereich auch technisch interessierte Bewerber. Welche Aufgaben zum Beispiel ein Auszubildender Elektroniker für Betriebstechnik bei der EWE hat, konnte Christian Paschke besonders gut erklären. Wer sich über diesen oder weitere Ausbildungsberufe bei der EWE informieren möchte hat am 28. September zur 21. Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse und am 17. November bei der Messe IMPULS Wildau im A10 Center die Möglichkeit dazu. Die SOWI aus Strausberg, bietet Fachberufe im Gesundheitswesen an. An der Schule werde Altenpfleger, Masseure und medizinische Bademeister ausgebildet. Auch Physiotherapeuten können über die SOWI ins Berufsleben starten. Während der 3-jährigen Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten werden die theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt und dieses Wissen wenden die Schüler dann während einem Praktikum direkt am Patienten an. Ein Praktikum können die Schüler der Sowi zum Beispiel beim Klinikverbund Krankenhaus Märkisch-Oderland machen, der direkt neben an seinen Stand hatte. Gesundheits- und Krankenpflegeschüler der Akademie der Gesundheit in Eberswalde erklären, welche Aufgaben sie haben in den Krankenhäusern in Strausberg und Wriezen haben. Johann Friedrich Schöning hat auch zum Ausprobieren aufgefordert und konnte von seinem Arbeitsalltag berichten. Einmal im Jahr bekommen die angehenden Gesundheits- und Krankenpflege sogar die Möglichkeit selbst eine Station zu leiten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fest für die Mieter

1954 wurden in der DDR die ersten Arbeiter-wohnungsbaugenossenschaften gegründet. Unter ihnen war auch... [zum Beitrag]

Ingo Senftleben zu Gast im...

CDU-Spitzenkandidat Ingo Senftleben tourte am vergangenen Mittwoch durch den Barnim. Mit dabei... [zum Beitrag]

Jubiläumsparty in Vogelsdorf

Bereits seit 25 Jahren ist die Firma Schadock in den Bereichen Orthopädie, Rehabilitation und... [zum Beitrag]

Einstieg ins Berufsleben

Bereits gestern haben wir hier über den Strausberger Ausbildungstag berichtet. Seit 24 Jahren ist... [zum Beitrag]

Kaltes, klares Wasser

Viel ist von der Baumaßnahme in der Biesenthaler Straße nicht mehr zu sehen. Und doch hat man hier... [zum Beitrag]

Ein weiterer Baustein im Wohnumfeld

Strausberg (sd). Nicht nur Wohnungen, sondern auch das Wohnumfeld seien wichtig,... [zum Beitrag]

Aufräumen und Weitermachen

Am vergangenen Wochenende gab es, wie wir bereits berichteten, einen Großbrand am Strausberger... [zum Beitrag]

19 Berufsstarter willkommen geheißen

Rüdersdorf (sd). Schon traditionell ist die Begrüßung der neuen Auszubildenden... [zum Beitrag]

Zurück zur Normalität

Im Juni berichteten wir hier über den Brand im Strausberger Handelscentrum. Damals entstand ein... [zum Beitrag]