Nachrichten

Die Leoparden im Zoo Eberswalde haben Nachwuchs

Ein Weihnachtswunsch ging in Erfüllung

Datum: 26.09.2018
Rubrik: Gesellschaft

Eberswalde (hs) Zwar versteckte sich das kleine Fellknäuel bei einem Pressetermin am Mittwoch hinter einem Podest, während seine Mutter im Käfig nebenan heftig fauchte. Aber schon bald wird das kleine Leopardenjunge keck durch das Gehege flitzen. Davon ist zumindest Zoodirektor Dr. Bernd Hensch überzeugt. Am 16. August hat das Leopardenbaby das Licht der Welt erblickt. Es war quasi eine Geburt auf Wunsch, denn viele Kinder haben sich bei einer Wunschaktion zum letzten Weihnachtsfest Nachwuchs bei den Leoparden gewünscht. Dies verriet Hensch, wies aber im gleichen Atemzug darauf hin, dass es für die Zucht dieser edlen Vierbeiner, strenge Auflagen gibt. Wünscht ein Zoo Nachwuchs bei den Wildkatzen, muss der sich vorab mit dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg in Verbindung setzten. Die Hamburger Einrichtung führt europaweit das sogenannte Zuchtbuch für Chinesische Leoparden. Nur eine begrenzte Zahl an Jungtiere kann auf andere Zoos aufgeteilt werden. Das Zuchtbuch sorgt unter anderem dafür, dass die richtigen Leoparden miteinander verpaart werden. Damit soll die die genetische Vielfalt unter den wenigen Tieren erhalten und die Ausbreitung von Erbkrankheiten vermieden werden. Da die Leoparden Einzelgänger sind, wird auch die kleine Wildkatze, die noch namenlos ist, nach rund anderthalb Jahren den Eberswalder Zoo verlassen. Aber jetzt wird erstmal ein Name für das Jungtier gesucht. Wer Vorschläge hat, darf sich damit gerne an den Zoo wenden. Unter zoo@eberswalde.de freuen sich die Mitarbeiter des Zoos über kreative Namensvorschläge für das junge Kerlchen. Unter den Einsendungen wird dann der zukünftige Name ausgesucht. Auf den Sieger wartet dann nicht nur eine Familienjahreskarte, sondern auch die Möglichkeit, den kleinen Leoparden im Zoo zu taufen. Allerdings, wie bei Wildkatzen üblich, erfolgt die Taufe aus Sicherheitsgründen exemplarisch an einem Artgenossen aus Plüsch. (Bildquelle: Blitz/hs)

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kopf-an-Kopf-Lesen wurde knapp...

Fredersdorf-Vogelsdorf (sd). Die Bühne in der Fred-Vogel-Grundschule wurde kürzlich zur Leseecke: Vor Jury... [zum Beitrag]

Eröffnung des Brandenburger...

[zum Beitrag]

Feierliche Grundsteinlegung

In Lobetal entsteht derzeit in zentraler Lage ein neues Medizinisches Versorgungszentrum. Gestern wurde... [zum Beitrag]

„Ihr gebührt unsere höchste Anerkennung“

Mit dem ersten Satz der Jupiter-Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart ist gestern der Festakt zur... [zum Beitrag]

Advent im Handelscentrum

Haben sie schon alles zusammen für Weihnachten? Wen nicht haben wir jetzt vieleicht ein paar Anregungen... [zum Beitrag]

Wem soll der Kanal gehören?

Der Finowkanal ist nicht nur von historischer Bedeutung. Seit Ende des 20. Jahrhunderts umfangreiche... [zum Beitrag]

Spende statt Karte

Am Freitag haben die Michels Kliniken vielen einen Grund zur Freude gebracht. Schon im letzten Jahr haben... [zum Beitrag]

Weihnachtliche Stimmung

Im Dezember schießen in ganz Deutschland Weihnachtsmärkte aus dem Boden. So auch in Basdorf, einem... [zum Beitrag]

Eine außergewöhnliche Persönlichkeit

Bernau (fw). Die Liste der sportlichen Erfolge von Marianne Buggenhagen ist lang: 14 Medaillen bei... [zum Beitrag]