Nachrichten - Kunst & Kultur

Kochen mit Kürbisolli und Kathleen

Süße Dickerchen

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Süße Dickerchen

Datum: 26.09.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Ein Mal im Jahr müssen wir zu den Kürbissen. Bei Kürbisolli in Fürstenwalde in die Ernte im vollen Gange und seine Frau Kathleen und er haben wieder etwas leckeres für uns rausgesucht. Heute gibt es Festivalkürbisse oder wie sie viel schöner auf englisch heißen Sweet Dumplings, also süße Dickerchen.

Sweet Dumplings, die süßen Dickerchen, sehen aus wie Zierkürbisse, sind aber richtig lecker. Die Früchte haben ein süßes, nussiges Aroma und sind vielseitig einsetzbar. Ob als Suppe, Eis oder Kuchen- die kleinen Dickerchen können alles. Hier werden sie heute herzhaft gefüllt. Erst mal müssen aber die Kerne raus. Dazu brät Kathleen 500 Gramm Hack an, gemischt oder auch nur Rinderfleisch. In der Küche von Olli und Kathleen wird gerne mit nicht so bekannten Kürbissarten experimentiert. Das Hack wird ordentlich mit Salz und Pfeffer gewürzt, dazu kommen etwas Muskat und Paprikapulver. Außerdem gibt Kathleen noch Kräuter zum Fleisch. Das ganze wird dann mit Créme fraîche abgerundet. Phantasievolle Variationen sind selbstverständlich möglich. Der Kürbis wurde bereits vor dem Füllen für 5 Minuten auf der höchsten Stufe in der Mikrowelle gegart. Dann wird die Füllung gut in die ausgehöhlten Kürbisse verteilt. Hier besteht die Füllung aus je 200g Frischkäse, kleingeschnittenem Kochschinken und, wie Olli schon sagte, Gorgonzola. Je wärmer die Masse ist, um so besser lässt sie sich umrühren. Auch hier wird mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann wieder alles in die Kürbisse, wenn nicht anders geht auch mit den Fingern. Das schmeckt schon jetzt richtig lecker. Von den süßen Dickerchen zu den ganz schweren Kürbissen. Olli hat in diesem Jahr drei Riesenexemplare in seinem Garten aufgepäppelt. Der größte wurde noch nicht geerntet, 400 kg soll er mindestens bringen. Bis dahin hat er aber noch etwas Ruhe zu wachsen. Bereits fertig sind die Mikrowellenkürbisse, die ordentlich heiß aus der Mikrowelle kommen.. Man kann die Kürbisse auch bei 220C im Backofen garen, dann dauert es aber deutlich länger. Vor dem Aufschneiden Deckel ab. Die leckeren Kürbisse können übrigens als Vorspeise serviert werden oder auch mit etwas Baguette und Salat gleich als ganze Mahlzeit. Das Kürbisfleisch sollte schön weich sein, die dünne Schale wird nicht mitgegessen. Nachkochen ist ganz einfach und lohnt sich.

Bericht: Christoph Mann

Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

22. Schwertkämpfertreffen in Bernau

Am vergangenen Sonntag verwandelte sich die Bernauer Erich-Wünsch-Halle wieder in einen Schauplatz für... [zum Beitrag]

Künstlerische Vielfalt

Birkholz (fw). Farbenfrohe Naturimpressionen, verfremdete Fotos,... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 612

Es war ein buntes Programm, das die Studierenden der grünen Eberswalder Hochschule bei der 612. Ausgabe... [zum Beitrag]

Grillsaison eingeleitet

Auch wenn unsere Schlemmerwoche schon vorbei ist, lässt uns das Thema Essen nicht los, zumindest nicht,... [zum Beitrag]

30. Winter-Powwow

Die Indianer tanzen durch die Erlengrundhalle in Altlandsberg. Circa 50 Hobby-Indianer mit zum... [zum Beitrag]

Altes Heizhaus mit Potential

Die Akustik ist schon mal gut.

Damit erfüllt das alte Heizhaus in Zepernick eine... [zum Beitrag]

Eierlikör und Salzkaramell

Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt immer gut an, warum... [zum Beitrag]

Doppeldorf auf Leipziger Buchmesse

Mit seinem Buch „Der Junge aus der Vorstadt“ konnte der Eggersdorfer Autor Mario Worm 2018 seine Leser... [zum Beitrag]

Musik im Park

Mit "Musik im Park" beginnt für den Fanfarenzug des KSC Strausberg das Veranstaltungsjahr. Erstmals... [zum Beitrag]