Nachrichten

Verschlechterter Gesundheitszustand lässt keine Kraft mehr für Politik

Dyhr legt Mandat nieder

Datum: 28.09.2018

Thomas Dyhr legt zum 30. September sein Mandat in der Bernauer Stadtverordnetenversammlung nieder. Als Grund gibt der Grünen-Politiker seinen immer schlechter werdenden Gesundheitszustand an. „Meine Kraft reicht nicht mehr aus“, teilt er in einer Email mit. Seinen Posten als Fraktionsvorsitzender von Bündnis90-Grüne/Piraten wird Kim Stattaus übernehmen. Seinen Platz in der Fraktion nimmt Thomas Kremling zum 1. Oktober ein. Die Plätze in den Ausschüssen werden in der Sitzung der Bernauer Stadtverordneten am 18. Oktober neu verteilt werden. „Ich gehe ohne Groll, sondern in Dankbarkeit, das eine oder andere mit anderen Stadtverordneten zusammen bewegt zu haben“, schreibt der gebürtige Wuppertaler. Er war seit 2014 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

Foto: Peter Lindörfer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Tafeltag in Erkner

Vor 25 Jahren wurde in Berlin die erste Tafel Deutschlands eröffnet und verteilte Lebensmittel die nicht... [zum Beitrag]

Oftmals besser als die Zielsetzung

Strausberg (sd). Mit dem ersten städtischen Klimakonzept ins Leben gerufen, ist die jährliche... [zum Beitrag]

Thomas Dyhr verstorben

Bernau (fw). In der Nacht zu Freitag verstarb der Bernauer Lokalpolitiker Thomas Dyhr im Alter von 60... [zum Beitrag]

Der Traum von eigener Energie

Seit einem Jahr ist der Traum von eigener Energie in Rehfelde Wirklichkeit. Das Projekt "Windenergie aus... [zum Beitrag]

Waldfrieden profitiert von...

Bernau (fw). Insgesamt 19 Bürgervorschläge werden in den Bernauer Haushalt 2019 aufgenommen. Dafür... [zum Beitrag]

Entwicklung und Innovation

Strausberg (sd). „Made in Strausberg“ hat sich zumindest was sogenannte Resists betrifft, inzwischen zu... [zum Beitrag]

Mehr Verkehr, weniger Ruhe

Bernau (fw). Die Bewohner der Konrad-Zuse-Straße fühlen sich gestört. Sie wohnen an einer Anliegerstraße,... [zum Beitrag]

Stöbber-Erpe „auf dem richtigen Weg“

Rehfelde (sd). Zur Verbandsversammlung des Wasser- und Bodenverbandes (WBV) Stöbber-Erpe wurde in den... [zum Beitrag]

„Zur Sache, Brandenburg“

Unter dem Motto „Zur Sache, Brandenburg“ lud Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke am... [zum Beitrag]