Nachrichten

IHK Ostbrandenburg fordert Ausbaus der Schleuse

Nadelöhr Fürstenwalde

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Nadelöhr Fürstenwalde

Datum: 02.10.2018

Die Fürstenwalder Schleuse liegt an der Spree-Oder-Wasserstraße und ist ein von fünf Schleusen an dieser Strecke. Während die anderen Schleusen in den letzten Jahren ausgebaut und ertüchtigt wurden, passierte in Fürstenwalde nichts und die Schleuse für die Schifffahrt ein Nadelöhr. Ein Ärgernis- auch für die IHK.

Über 120 Jahre ist sie alt und das sieht man ihr auch an. Die Fürstenwalder Schleuse ist in einem schlechten Zustand. Das sagt Robert Radzimanowski de Leiter im Fachbereich Wirtschaftspolitik der IHK Ostbrandenburg. Der Zustand der Schleuse und die geringe Größe machen der Schifffahrt hier das Leben schwer. Die Ertüchtigung der Schleusen in Wernsdorf und in Kersdorf habe ca. 60 Millionen Euro gekostete, sagt der IHK-Experte. Investitionen, die nur sinnvoll sind, wenn auch in Fürstenwalde ausgebaut wird, das würde noch einmal 40 Millionen kosten. Leider ist ein Neubau erst nach 2030 vorgesehen. Seit diesem Frühjahr hat man aber etwas Hoffnung in Fürstenwalde, denn das Bundesverkehrsministerium kündigte an, auf der Spree-Oder-Wasserstraße ein digitales Testfeld Binnenschifffahrt durchzuführen. Obwohl auch bei der Binnenschifffahrt der Schadstoffausstoß kritisch gesehen werden muss, ist sie immer noch deutlich umweltfreundlicher als der LKW-Transport. Für viele Unternehmen in der Region ist die Wasserstraße auch ein Standortfaktor. Deshalb fordert die IHK einen Ausbau der Schleuse und damit eine teilweise Verlagerung des Gütertransportes auf die Binnenschifffahrt, um der ganzen Region zu helfen.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stadthotel Bernau

Das Stadthotel Bernau ist mehr als eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Stadt. Es bietet Reisenden einen... [zum Beitrag]

„Zur Sache, Brandenburg“

Unter dem Motto „Zur Sache, Brandenburg“ lud Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke am... [zum Beitrag]

Waldfrieden profitiert von...

Bernau (fw). Insgesamt 19 Bürgervorschläge werden in den Bernauer Haushalt 2019 aufgenommen. Dafür... [zum Beitrag]

10-Minuten-Takt bleibt Top-Thema

Bernau (fw). Die Bernauer Christdemokraten wollten von den Bewohnern der Stadt wissen, welche Themen sie... [zum Beitrag]

Azubis in Verantwortung

Wer in dieser Woche die Sparkassenfiliale Hegermühle in Strausberg betritt, wird nur von Azubis bedient.... [zum Beitrag]

Richtfest in Strausberg

Strausberg (beu). Seit 1991 ist das Strausberger Unternehmen Modäne Sanierungs-Bau GmbH für Privat– und... [zum Beitrag]

Gemeinsame Dienstberatung

Neuenhagen (e.b.). Erstmals haben sich die führenden Verwaltungsmitarbeiter aus Neuenhagen und... [zum Beitrag]

Kleiner Schnitt, große Bedeutung

Bernau (fw). „Was lange währt, wird endlich gut“ - mit diesem altbekannten Sprichwort fasste Bernaus... [zum Beitrag]

Stark geht ins Rennen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Stark wurde am Samstag zur Kandidatin für die Landtagswahl 2019 im... [zum Beitrag]