Nachrichten

Trudchen Spann wird 106 Jahre alt und bekommt eine Ausfahrt geschenkt

Mit der Kutsche durch Joachimsthal

Datum: 04.10.2018
Rubrik: Gesellschaft

Joachimsthal (hs) 1912 war ein bewegtes Jahr. Europa stand am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die scheinbar unsinkbare Titanic zerschellte an einem Eisberg und riss 1.514 Menschen mit in die eisigen Fluten des Atlantiks. Die Sportler trafen sich im Sommer zu den fünften Olympischen Spielen in Stockholm. Und im brandenburgischen Senftenhütte kam Trudchen Spann zur Welt. Vor wenigen Tagen konnte die immer noch rüstige Damen ihren 106. Geburtstag feiern. Diesen genoss sie im Kreise ihrer Familien. Fünf Generationen trafen sich dazu im Geburtshaus von Trudchen Spann. In Senftenhütte hat sie bis zum Frühjahr 2017 alleine gewohnt, bevor sie sich entschloss, in die Residenz Am See in Joachimsthal zu ziehen. Dort hat sie sich mittlerweile sehr gut eingelebt und wird von den Heimbewohnern aufgrund ihres Alters aber auch wegen ihrer Vitalität sehr geschätzt, bestätigte Anika Sponner, die Leiterin der Pro Seniore Residenz. Zum Geburtstag bekam die Jubilarin von der Residenz etwas ganz besonderes geschenkt: Eine Kutschfahrt durch Joachimsthal. Das Wetter spielte mit und trotz herbstlicher Kälte genoss die 106-Jährige die halbstündige Fahrt durch den Ort. Das Besondere an diesem Geschenk war, dass es einen persönlichen Bezug hat. Trudchens Mann war Kutscher, als sie ihn kennengelernt hatte. Für die Mitarbeiter der Residenz ist es ein Anliegen, solche Feinheiten in den Biografien ihrer Bewohner zu finden, um ihnen auch im hohen Alter eine Freude zu bereiten. Was in diesem Fall auch gelang. (Bildquelle: Blitz/hs)

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Südstaaten-Flair

Bei Guten Morgen Eberswalde wurde es am vergangenen Samstag wieder musikalisch. Zu viert stand die Band... [zum Beitrag]

Mit Glücksbringern und Feuer

Altlandsberg (e.b./sr). Einen der ersten Neujahrsempfänge 2019 gab es am ersten Januarsamstag in... [zum Beitrag]

Abstieg in eine andere Zeit

Abstieg in eine andere Zeit, in eine Zeit wo sich Ost und West bewaffnet bis an die Zähne... [zum Beitrag]

Keine Mittel für den Flakensteg

 Seitdem der Flakensteg in Erkner 2009 an Land gehievt wurde, ist seine Zukunft ungewiss. Das... [zum Beitrag]

Die Verwandlung beginnt

An der Zepernicker Chaussee in Bernau soll auf einer Fläche von 7 Hektar ein neues Wohnviertel... [zum Beitrag]

Was von Silvester übrig bleibt

Das Silvesterfeuerwerk gehört zum Jahreswechsel einfach dazu. Ursprünglich sollte die Knallerei die bösen... [zum Beitrag]

Nordic Walking - ein Sport für Jedermann

Bewegung ist wichtig – hier ist Nordic Walking die richtige Sportart für Jung und Alt. Die... [zum Beitrag]

Holzauktion in Chorin

Aus diesem alten Baum lässt sich warscheinlich kein schönes Möbelstück mehr herstellen. Aber auf der 29.... [zum Beitrag]

Babyglück in Rüdersdorf

Familienglück in Rüdersdorf. Die kleine Vivian ist im Jahr 2019 das erste Kind, das hier in der Immanuel... [zum Beitrag]