Nachrichten

Trudchen Spann wird 106 Jahre alt und bekommt eine Ausfahrt geschenkt

Mit der Kutsche durch Joachimsthal

Datum: 04.10.2018
Rubrik: Gesellschaft

Joachimsthal (hs) 1912 war ein bewegtes Jahr. Europa stand am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die scheinbar unsinkbare Titanic zerschellte an einem Eisberg und riss 1.514 Menschen mit in die eisigen Fluten des Atlantiks. Die Sportler trafen sich im Sommer zu den fünften Olympischen Spielen in Stockholm. Und im brandenburgischen Senftenhütte kam Trudchen Spann zur Welt. Vor wenigen Tagen konnte die immer noch rüstige Damen ihren 106. Geburtstag feiern. Diesen genoss sie im Kreise ihrer Familien. Fünf Generationen trafen sich dazu im Geburtshaus von Trudchen Spann. In Senftenhütte hat sie bis zum Frühjahr 2017 alleine gewohnt, bevor sie sich entschloss, in die Residenz Am See in Joachimsthal zu ziehen. Dort hat sie sich mittlerweile sehr gut eingelebt und wird von den Heimbewohnern aufgrund ihres Alters aber auch wegen ihrer Vitalität sehr geschätzt, bestätigte Anika Sponner, die Leiterin der Pro Seniore Residenz. Zum Geburtstag bekam die Jubilarin von der Residenz etwas ganz besonderes geschenkt: Eine Kutschfahrt durch Joachimsthal. Das Wetter spielte mit und trotz herbstlicher Kälte genoss die 106-Jährige die halbstündige Fahrt durch den Ort. Das Besondere an diesem Geschenk war, dass es einen persönlichen Bezug hat. Trudchens Mann war Kutscher, als sie ihn kennengelernt hatte. Für die Mitarbeiter der Residenz ist es ein Anliegen, solche Feinheiten in den Biografien ihrer Bewohner zu finden, um ihnen auch im hohen Alter eine Freude zu bereiten. Was in diesem Fall auch gelang. (Bildquelle: Blitz/hs)

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nur ein erster Schritt

Eberswalde (hs). Die Frauen und Männer des Eberswalder Bauhofes haben ein Problem. Tagtäglich in der Stadt... [zum Beitrag]

Was lange währt, wird gut!

Eberswalde (hs). Der Eberswalder Stadtteil Sommerfelde hat einen neuen Treffpunkt. Am vergangenen... [zum Beitrag]

Zombiecasting im El-Dorado

Achtung Zombiealarm – das El-Dorado Templin sucht für das große Halloween Event am 31.10. noch... [zum Beitrag]

Kompetenz in Sachen Sehen

Seit 25 Jahren gibt es nun schon das Brillenstudio Reusner in Bernau. So ein Geschäftsjubiläum ist ja... [zum Beitrag]

Ein Sprung aus dem Hubschrauber

Manchmal hat man schon komische Ideen für eine Wette, wie wär's zum Beispiel mit: Wir springen aus einem... [zum Beitrag]

Rettungswache eingeweiht

Der Rettungsdienst des Landkreises Barnim baut sein Netz an Wachen weiter aus. Die neueste Wache kam nun... [zum Beitrag]

Kleintierschau lockte nach Eberswalde

Tierliebhaber kamen am vergangenen Samstag voll auf ihre Kosten. Auf der achten Allgemeinen offenen... [zum Beitrag]

Tag der offenen Baustelle

Nachdem mehr als zehn Jahre lang heftig darüber diskutiert wurde, bekommt Bernau nun ein neues Rathaus. Im... [zum Beitrag]

Deutsch-polnische...

Einheiten der Bundeswehr am gestrigen Dienstag und Mittwoch an der Neiße südlich von Guben und Gubin die... [zum Beitrag]