Nachrichten

S-Bahnzug wurde feierlich getauft

Ahrensfeldes Botschafter in Berlin

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Ahrensfeldes Botschafter in Berlin

Datum: 28.10.2018
Rubrik: Gesellschaft

Großer Bahnhof in Marzahn/Hellersdorf. Letzte Woche wurde hier, an der S-Bahnstation Ahrendsfelde, eine Zugtaufe gefeiert, zu der zahlreiche Gäste erschienen. Musikalisch begleitet wurde der Festakt von einem Saxophon-Quartett des Bundespolizei-Orchesters.

Die Endhaltestelle der S7 trägt den Namen der Nachbargemeinde, die ganz im Süden im Barnimer Landkreis liegt, die aber selbst keinen S-Bahn-Anschluss hat. Der Zug, der fortan als Botschafter der Gemeinde Ahrensfelde durch Berlin fahren soll, trägt daher auch ihren Namen . Getauft wurde der Zug von S-Bahnchef Peter Buchner und Ahrensfeldes Bürgermeister Willfried Gehrke. Das Taufwasser stammte passenderweise aus der Wuhle, einem Nebenfluss der Spree, der in Ahrensfelde entspringt. Anschließend wurde der Name des Zuges feierlich enthüllt. Nicht nur der Name des Zuges, auch das Datum der Taufe wurden mit Bedacht gewählt.

Der S-Bahnzug soll aber nicht nur auf die Gemeinde aufmerksam machen, die in den vergangenen Jahren einen großen Aufschwung erlebt hat.  Er soll auch einen Wunsch Ahrensfeldes zum Ausdruck bringen.

Im Anschluss an die Taufe waren alle Gäste der öffentlichen Veranstaltung eingeladen, sich am Buffet zu bedienen. Und da hier nicht nur die Zugtaufe, sondern auch der Geburtstag der Gemeinde Ahrensfelde gefeiert wurde, gab es natürlich auch eine Geburtstagstorte. Die hat Ahrensfeldes Bürgermeister Wilfried Gehrke höchst selbst angeschnitten und verteilt. Bleibt der Gemeinde nur noch zu wünschen, dass sie den nächsten runden Geburtstag im eigenen S-Bahnhof feiern kann.

 

 

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Einsatz wird groß geschrieben

Rüdersdorf (sd). Hilfsbereitschaft und Engagement werden am Friedrich-Anton-von-Heinitz-Gymnasium groß... [zum Beitrag]

Dank, Ehrungen und Beförderungen

Vergangenes Wochenende ist die gesamte freiwillige Feuerwehr Bernaus zur Stadthalle am Steintor... [zum Beitrag]

Zwei Demonstrationen in Eberswalde

Unter dem Motto „Chemnitz ist mittlerweile überall“ rief das Bündnis „Heimatliebe Brandenburg“ zu einer... [zum Beitrag]

Erinnerung und Mahnung bis heute

Strausberg (sd). Mittlerweile schon traditionell machen sich Vertreter der Bundeswehr und der... [zum Beitrag]

Terroristen nehmen Geiseln im Haus...

In Bernau fand am Dienstag der letzte Teil einer groß angelegten zwei tägigen Anti-Terror Übung der... [zum Beitrag]

Robben für guten Zweck

Strausberg (sd). Nicht erst seit der sogenannten Ice-bucket-Challenge, bei der per Eiswasserdusche... [zum Beitrag]

Dunklere Jahreszeit - Unfallzeit

Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Damit verbunden sind länger werdende Dämmerungs- und Dunkelphasen. Das... [zum Beitrag]

Gegen das Vergessen!

 In Eberswalde wurde am Freitag, dem 09. November, wie auch in zahlreichen anderen Städten, den... [zum Beitrag]

Pro Seniore Residenz Am Wukensee...

Der Nachwuchs ist für viele Einrichtungen und Unternehmen ein großes Thema. Aufgrund des demografischen... [zum Beitrag]