Nachrichten - Kunst & Kultur

Modellbahnbauer präsentieren Stadtbahngeschichte

Berlin in H0

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Beitrag: Berlin in H0

Datum: 29.10.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Der Verein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte besitzt einen ganz besonderen Schatz. Ein Modell der Berliner Stadtbahn. Detailverliebt und voller Erinnerungen. Das Modell aus den sechziger Jahren wurde immer wieder umgebaut und zeigt heute ein Berlin Anfang der neunziger. In Neuenhagen wurde es an diesem Wochenende aufgebaut und präsentiert.

Der Berliner Fernsehturm 3,65 groß. Roman Busch und Ralf Enderlein stellen einen der Hingucker ihrer Modellbahnanlage auf. Es ist ein schon betagtes Stück. Die ganze Anlage aus einer Zeit, als der Ostbahnhof noch Hauptbahnhof war und der Bhf Hackescher Markt noch Marx-E ngels-Platz hieß, gehört dem Verein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte, der hier ein Berlin zeigt, wie es in der Wendezeit aussah. Immer noch wird hier ständig neu gebaut und verändert. Es sind Eisenbahnliebhaber, ehemalige S-Bahner oder auch Elektronikbastler, die sich im Verein zusammengefunden haben und hier ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen, denn zusammen macht es einfach mehr Spaß. Ein oder zweimal im Jahr wird die Anlage für Publikum aufgebaut. Das ist immer wieder eine Herausforderung, nicht zuletzt für die Männer, die unter den Gleisen arbeiten. Einen Tag später im Bürgerhaus in Neuenhagen. Die Anlage steht, alles läuft, wie am Schnürchen. Eisenbahnzüge und S-Bahnen in H0 beim Schaufahren für die Zuschauer. Die sind zahlreich nach Neuenhagen gekommen. 15 Meter lang und vier Meter breit ist das Ganze. Raum für Nostalgie und Faszination - nicht nur für Eisenbahfreunde.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Wildlife-Fotografie

Jetzt nehmen wir Sie mit zu einem Besuch bei den Tieren des Waldes,. Dachse, Füchse, Hirsche und sogar... [zum Beitrag]

Künstlerische Vielfalt

Birkholz (fw). Farbenfrohe Naturimpressionen, verfremdete Fotos,... [zum Beitrag]

Offene Bühne zum Feierabend

Was macht man am Dienstag Abend um halb Sechs in Bad Freienwalde ? Wie wäre es mit einem kleinen... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 609

„Lieber woanders“ – das ist der Titel des brandneuen Romans von Marion Brasch. Am vergangenen Samstag... [zum Beitrag]

Jahrtausendealtes Handwerk erleben

Das Töpferhandwerk mit seiner jahrtausendealten Tradition hat in allen Teilen der Welt unzählige... [zum Beitrag]

Altes Heizhaus mit Potential

Die Akustik ist schon mal gut.

Damit erfüllt das alte Heizhaus in Zepernick eine... [zum Beitrag]

Holz zum Leuchten bringen

Christian Masche aus dem Letschiner Ortsteil Ortwig schafft etwas, was nicht viele können, er bring... [zum Beitrag]

Rotkäppchen einmal anders

Marina Nickel aus Fürstenwalde hat den orientalischen Tanz für sich entdeckt. In ihrer Tanzschule... [zum Beitrag]

22. Schwertkämpfertreffen in Bernau

Am vergangenen Sonntag verwandelte sich die Bernauer Erich-Wünsch-Halle wieder in einen Schauplatz für... [zum Beitrag]